Montagsfrage #25: Machst du auch beruflich etwas mit Büchern?

Logo MontagsfrageDie Montagsfrage hat auf dem Blog Lauter & Leise ein neues Zuhause gefunden und geht heute in die nächste Runde.

 

Machst du auch beruflich etwas mit Büchern oder könntest du es dir irgendwann einmal vorstellen?

Nun, ich gehör’ zu den Ü40-Bloggern, so dass meine Berufswahl schon eine geraume Zeit in der Vergangenheit liegt. Dort habe ich mich gegen einen Beruf entschieden, der irgendwas mit Journalismus oder Büchern zu tun hat. Tatsächlich kenne ich eine nahe Verwandte, die Buchhändlerin geworden ist und ihrem Traum von der eigenen Buchhandlung nachweint (und heutzutage in der Buchhaltung arbeitet) und diverse, die im Journalismus tätig sind und alle Probleme haben, über die Runden zu kommen.

Falls junge Menschen diesen Beitrag lesen, die sich in der “Berufs-Findungsphase” befinden, sei euch gesagt, dass es einfach nicht stimmt, sich für etwas zu entscheiden, was Spaß macht, da sich nicht abschätzen lässt, in welche Richtung sich die Berufswelt in den nächsten fünf bis zehn Jahren entwickelt. Diese Aussage hatte ich zu meiner Zeit immer wieder vernommen und das ist in meinen Augen das falscheste, was man als junger Mensch machen kann. Natürlich sollte die Wahl auf einen Beruf fallen, wo man morgens frohen Mutes zur Arbeit gehen kann (zumindest an den meisten Tagen) aber man tut sehr gut daran, auch zu schauen, ob es geneügend Entwicklungsmöglichkeiten gibt.

Es ist sehr hilfreich, sich zu überlegen, wo man am Ende seiner Berufslaufbahn stehen möchte und sich von diesem Punkt aus dem Wunschberuf nähert.

Ich habe mich eben seinerzeit gegen jegliche journalistische Berufe entschieden, womit ich die heutige Frage verneinen kann.

 

Zum Beitrag auf Lauter&Leise.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.


Werbung


 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.