[Abgebrochen] Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Titel: Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.
Autor: Stephenson, Neal; Galland, Nicole Sprecher: Gawlich, Cathlen; Düe, Anne; Möckel, Ulrike; Nelleßen, Nils; Geke, Tanja; Börger, Elmar
Genre: Hörbuch/Science Fiction
Verlag: Der Hörverlag
Hörzeit: 25 Stunden und 39 Minuten
Wertung: ★★☆☆☆
Bei Amazon kaufen *

Wenn Autoren die Zeitreise als Stilmittel für ihre Geschichte wählen, so werden die zwangsläufig mit dem Zeitparadoxon konfrontiert. Nun gehört es zum Geschick des Autors, dieses aufzulösen – oder zu seinem Unvermögen, es nicht zu tun, wie im Falle von »Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.«

Logiklücken

Mit den Zeitparadoxen kommen natürlich Logiklücken daher. Ich habe eine gewisse Toleranz gegenüber Fehlern jeglicher Art, aber wenn diese Überhand nehmen, breche ich ein Buch lieber ab, bevor ich mir das antue, wie sehr sich der Autor immer weiter verstrickt. Wenn die Protagonisten in der Zeit mehrfach zurückreisen müssen, um die Vergangenheit zu ändern und Hexen, die zu der Zeit leben zeitgleich in verschiedenen Zeitsträngen agieren, dann passen viele Dinge nicht. Hinzu kommt, dass der Grund, weshalb die Zeitreise unternommen wird, schon sehr hanebüchen ist.

Hat mich zu Beginn die Erzählweise noch angesprochen, so wird diese im weiteren Verlauf immer abstruser. Dabei ist die Idee, die Geschichte anhand von verschiedenen Tagebucheinträgen verschiedener Charaktere zu erzählen recht gut. Nur die späteren Protokolle werden eher ermüdend und passen irgendwie nicht ins Gesamtgefüge.

Sprecher

Dass die verschiedenen Tagebucheinträge von verschiedenen Personen gelesen werden, ist wiederum eine gelungene Idee des Hörverlags. Und auch wenn mir grundsätzlich Sprecherinnen bei Hörbüchern weniger gefallen, so passte es in diesem Fall doch sehr gut, dass die weiblichen Charaktere von Frauen eingesprochen wurden.

Übrigens wird dieses Hörbuch nicht zu einem Hörspiel, nur weil unterschiedliche Sprecher das Buch einsprechen.

Fazit

Der Start ins Buch war gut, aber nach und nach driftete es immer weiter ab bis die Ideen und Handlungen der Charaktere unlogisch und absolut unpassend wurden. Dass das ein oder andere Zeitparadoxon in Zeitreisegeschichten nicht aufgelöst werden, mag ich hinnehmen. Wenn es zu viele werden und die Handlungen dadurch zu unlogisch wird, dann breche ich das Hörbuch lieber ab, so wie im vorliegenden Fall. Ich habe das Hörbuch bei 60% abgebrochen, weil ich wenig Ambitionen hatte, dieses bis zum Ende zu hören.


Werbung
Dieses Hörbuch habe ich im Rahmen meiner Audible-Mitgliedschaft gehört. Noch kein Mitglied? Dann teste Audible *. Wer über den Link Audible testet, erhält nicht nur das erste Hörbuch kostenfrei, sondern unterstützt diesen Blog indirekt, da ich dafür eine kleine Provision erhalte.

Und wenn Dir ein Titel nicht gefällt, so wie mir dieser, dann kann ich ihn ohne Probleme zurückgeben.


Werbung


* Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

6 Kommentare

  1. Hi Frank!

    Das ist ja echt sehr schade!
    Ich hab es ja gelesen, nicht gehört und mochte den Stil durchgehend wirklich sehr – auch von der optischen Unterscheidung (bei dir waren es dann die verschiedenen Stimmen 😉 )
    Logikfehler, ja, aufgefallen sind sie mir schon, bleibt ja nicht aus, aber so richtig schlimm fand ich sie ehrlich gesagt nicht ^^ Oder ich habs einfach überlesen, wer weiß 😀 Ich bin da auch relativ offen weil ich weiß dass das alles zu paradox ist, zumindest für mich … nur wenns ganz unlogisch wird dann hab ich damit auch ein Problem. Hier aber fand ich es in Ordnung.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee,

      ja, ich hatte ja schon Deine Meinung zu dem Buch gelesen und ich glaube, dass es in diesem Fall weniger eine Rolle gespielt hat, dass es sich um ein Hörbuch handelt (manchmal ist dem ja in der Tat so ;)). Wir können ja nicht immer einer Meinung sein 😀 Dafür lese ich gerade einen dicken High-Fantasy-Wälzer, der Dir sicher gefallen wird. Ich werde berichten …

      Viele Grüße
      Frank

  2. Hallo Frank,

    wirklich Schade, dass dich das Hörbuch zu diesem Roman nicht überzeugen konnte. Ich habe genau wie Aleshanee das Buch gelesen und war von der Geschichte egal ob von den unterschiedlichen Tagebucheinträgen oder der Einsatzprotokolle richtig angetan. Größere Logikprobleme sind mir dabei allerdings auch nicht aufgefallen. Vielleicht lag es ja doch am Hörbuch oder ich hab einfach zwei Augen zugedrückt da mir die Geschichte an sich gut gefiel.

    Liebe Grüße
    Bella

    1. Hallo Bella,

      ich habe tatsächlich schon sehr konträre Bewertungen zu dem Buch gelesen (auch zum englischen Original). Klar, die Optik des Prints macht sicherlich einiges her, was ich im Hörbuch nicht habe. Aber manchmal ist es einfach so, dass der Funke nicht überspringen mag 🙂

      Viele Grüße
      Frank

  3. Hallo,

    interessant, über das Buch habe ich jetzt schon sehr unterschiedliche Dinge gehört! Aber wenn eine Handlung zu viele Logiklücken bekommt, stört mich das auch meist ungemein… Ein Grund, warum ich bei Zeitreisegeschichten oft etwas zögere, sie zu lesen, ist gerade, dass dieses Genre so anfälig ist für Logikfehler.

    LG,
    Mikka

    1. Hallo Mikka,

      stimmt, bei dem Buch schwanken sie Meinungen recht stark. Ich selbst fand den Zeitreise-Thriller Am Ende der Zeit auch deutlich besser, auch wenn dieser auch nicht frei von Zeitparadoxen ist.

      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.