American Jesus: Band 2: Der neue Messias

Diejenigen, die über den zweiten Band der American Jesus Trilogie berichten, stehen vor der Frage, ob sie das Ende des ersten Bandes spoilern oder nicht. Zwingend notwendig ist es meines Erachtens nicht, weshalb ich versuche, ohne auszukommen. In einem direkten Zusammenhang stehen die beiden Bände so oder so nicht (weshalb ich davon ausgehe, dass die Zusammenführung beider Handlungen im dritten Band erfolgt).

Der zweite Band hat mir tatsächlich auch weniger gut gefallen als noch der erste, was mehrere Gründe hat. Zum einen ist dieser Band sehr gradlinig erzählt und es fehlen einfach die Überraschungsmomente. Zusätzlich verhalten sich die Haupt- und Nebenfiguren etwas befremdlich und schaffen es nicht, Sympathien beim Leser zu wecken. Immerhin wurde die unbefleckte Empfängnis in die Gegenwart verfrachtet und es hat viel Potential gegeben, wie diese in der modernen Welt aufgenommen wird, das aber einfach nicht genutzt wurde.

Gut begonnen wurde die Geschichte, in dem die Geburt ähnlich dem biblischen Vorbild unter keinem guten Stern steht und in dem der neue Messias eine schwarze Frau ist. Aber dann verließen sie ihn. Das Markanteste, was fehlt, ist die Verbindung von ihr zu Gott, die ja essentiell wichtig ist. Erst zum Ende hin entwickelt sich diese, dann aber ein wenig zu dick aufgetragen.

Fazit

Die Kombination aus Mark Millar und Peter Gross funktioniert auch im zweiten Teil der Trilogie, aber diesem fehlt einfach der letzte Kick. Viele Kleinigkeiten fallen störend auf und am Ende fehlt einfach eine Pointe, die den letzten Teil “antriggert”. Nichts desto trotz wird es spannend, wie die beiden Teile im dritten Teil zusammenfinden werden.

cover American-Jesus-Band-2-Der-neue-Messias

Titel: American Jesus: Band 2: Der neue Messias
Autor: Millar, Mark
Illustrator: Gross, Peter
Genre: Comic
Seitenzahl: 100
Verlag: Panini Verlag

3/5

Originaltitel: American Jesus: The new Messiah 1-3
Übersetzer: Bernd Kronsbein
Herkunft: USA
Jahr: 2020 (org./dt.)

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Werbung

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Dieser Comic wurde mir von Izneo als digitales Rezensionsexemplar (also als e-Comic) zur Verfügung gestellt. Wie gehabt hat das keinen Einfluss auf meine Bewertungen und ich erhalte keinerlei Vorgaben, wie ich meine Meinung äußere oder wie meine Beiträge aussehen.

Wer in die ersten Seiten schauen möchte, kann dies gern direkt hier mit der Vorschau von Izneo machen.

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.