[Drama] Zeig mir das Meer

Es ist eine interessante Perspektive, die in „Zeig mir das Meer“ eingenommen wird. Wir befinden uns in der Superheldenwelt, begleiten aber die jugendlichen Kapriolen eines Jungen in einem „Kaff“ irgendwo in New Mexico. Die Aktionen der Superhelden poppen immer wieder als Nebenhandlung auf und zeigen, wie der Rest der Welt auf diese reagiert.

Nämlich gleichgültig, vor allem, wenn man mit den Schwierigkeiten des Älterwerdens zu kämpfen hat. Hier werden die Nöte und Sorgen sehr viel wichtiger als irgendein Atom-U-Boot, das verschwunden ist. Erzählerisch von Alex Sanchez sehr packend in Szene gesetzt, wie die Hauptfigur Jack sich selbst entdeckt. Und dabei von einem Fettnäpfchen zum nächsten stolpert oder immer wieder vom Regen in die Traufe kommt.

Viele Aspekte werden jungen Menschen bekannt vorkommen bzw. auch dem älteren Leser, wenn er sich an die Zeit zurückerinnert, als er in dem Alter war. Wie Freundschaften aufs Spiel gesetzt werden, wie Enttäuschungen und das Verzeihen von Fehlern teils Hand in Hand geht und wie einfach alles drunter und drüber geht. Nach und nach begleitet der Leser den Protagonisten nicht nur bei der Entdeckung, dass er sich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlt, sondern dass auch in ihm Superkräfte schlummern.

Grafisch ist das Buch sehr gut von Julie Maroh in Szene gesetzt worden, die der ein oder andere von der Graphic Novel „Blau ist eine warme Farbe“ kennen dürfte. Die Farbwahl passt sehr gut zur gewählten Szenerie der Wüste. Hin und wieder finde ich die ein oder andere Darstellung etwas überspitzt, aber in Summe ist es ein sehr passender Zeichenstil, der gut zur Geschichte passt.

Fazit

Es ist eine Coming-out-Geschichte eines schwulen Jungen, der von den vielen Änderungen und Wendungen des Lebens überfordert wird und vom einen kleinen Fehlerchen zum nächsten Desaster schliddert. Eine sehr ansprechende Geschichte für Jugendliche und jene, die sich an diese wilden Zeiten erinnern.

Am Ende des Buch stehen einige Hilfsangebote, für junge Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden und nicht mehr weiterwissen. Gerne verweise ich auch an dieser Stelle auf diese Hilfsangebote:

LSVD – Der Lesben- und Schwulenverband: Bei diesem Verband ist der Name Programm.

Jugendnetzwerk Lambda: Eine Organisation, die sich für die Belange junger Menschen mit besonderen sexuellen Ausrichtungen einsetzt

Nummer gegen Kummer: Nicht nur Problemen sexueller Natur, sondern eine Nummer, bei der Familienmitglieder ein offenes Ohr haben.

Weißer Ring: Hilfsangebot für Menschen, die Opfer von Verbrechen oder Gewalt geworden sind.

Ich erweitere diese Hilfsangebote mit den Nummern der kostenfreien Notfall-Seelsorge und Suizid-Prävention. Nicht selten werden andersartige Menschen, die nicht in das Schema der Gesellschaft passen möchten, derart gemobbt, dass Suizidgedanken nicht fern sind. In diesem Falle bitte zuerst an eine der folgenden Nummern wenden:

0800 111 0 111 (ev)
0800 111 0 222 (rk)
0800 111 0 333 (für Kinder und Jugendliche)

Noch mehr Informationen und Hilfsangebote für Betroffene finden sich im Internet unter suizidprophylaxe.de.

Panini Ink ist ein Label des Panini-Verlags, unter dem Coming of Age Graphic Novels veröffentlicht werden, in denen junge Superhelden mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben, wie ihre Pendants aus der unsrigen Welt.

Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und eignet sich für junge Leser und Leserinnen ab 13 Jahren.

buchcover

Titel: Zeig mir das Meer – Eine Coming-out-Geschichte
Autor: Sanchez, Alex
Illustrator: Maroh, Julie
Genre: Drama / Coming-out
Seitenzahl: 212
Verlag: Panini Verlag
Band: 1 von 1

5/5

Originaltitel: You brought me the ocean
Übersetzer: Kentopf, Sanni
Herkunft: USA
Jahr: 2020 / 2021 (org./dt.)

Oracle-Code-Cover

Ebenfalls auf diesem Blog vorgestellt: Blau ist eine warme Farbe: Eine sehr einfühlsame Geschichte zweier junger Lesben. Und: Der Oracle Code_, eine Kriminalgeschichte mit einer querschnittsgelähmten Protagonistin.

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren finden sich im Bereich “Über diesen Blog“.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.