[Dystopie] 1984

Wer kennt die Aussage nicht? «Big Brother is watching you!» George Orwells letzter Roman steht für den totalen Überwachungsstaat und steht als Synonym für die Bestrebung der Mächtigen, die Menschen vollkommen durch Unterdrückung zu kontrollieren. Vielen ist der Roman selbst nicht bekannt. Mit dieser Graphic Novel Adaption steht den Lesern nun ein anderes Medium zur Verfügung, die Geschichte kennenzulernen.

Die Autorin «Sybille Titeux de la Croix» schafft zusammen mit dem Zeichner «Amazing Ameziane» eine sehr interessante Version des Romans. Wer aber denkt, dass der Text leichter zu verstehen ist, nur weil der Roman nun als Graphic Novel umgesetzt wurde (was von vielen sicherlich nochmals dadurch abgewertet wird, in dem das Buch als «Comic» eingestuft wird), der wird enttäuscht werden, denn dieses Buch ist vergleichsweise textlastig und nicht unbedingt einfach geschrieben. Die wesentlichen Botschaften des Romans kommen dadurch sehr gut zur Geltung und soweit ich mich an den Roman erinnere, bleibt die Adaption sehr dicht an der Romanvorlage.

Die Zeichnungen sind ähnlich wie der Film sehr dunkel und trist umgesetzt worden. Eine Stimmung, die nicht von ungefähr gewählt wurde. Das Grau in Grau passt einfach perfekt zu dem Buch. Zusätzlich wirkt der Zeichenstil sehr expressionistisch, kantig und sehr grob. Ein Stil, an den ich mich gewöhnen musste und der mir prinzipiell nicht unbedingt gefällt. Hier, in dieser Umsetzung, passt der Zeichenstil aber sehr gut zur gewählten Stimmung und gibt die Trostlosigkeit des Lebens der Hauptfigur passend wieder.

Fazit

Der Roman 1984 wurde in meinen Augen sehr gut und sehr stimmig als Graphic Novel umgesetzt. Die Botschaften und die Empfindungen der Romanvorlage von George Orwell sind treffsicher umgesetzt worden. Ich kann diese Adaption sowohl jenen empfehlen, die das Buch kennen als auch jenen, denen die Romanvorlage unbekannt ist.

Als Besonderheit in der Umsetzung, wurden die englischen Begriffe nicht übersetzt. Das gilt sowohl für das französische Original als auch für die deutsche Übersetzung. Klar, der Satz «Big Brother is watching you» ist eben ein typischer Ausspruch, der mit dem Roman 1984 eng verbunden ist. Das gilt aber auch für andere Texte, wie die Leitsprüche «War is Peace», «Freedom is Slavery» und «Ignorance is Strength».

Übersetzt heißen die Texte «Der große Bruder sieht Dich», «Krieg ist Frieden», «Freiheit ist Sklaverei» und «Unwissenheit ist Stärke».
In der Adaption werden die englischen Texte als Fußnoten übersetzt, so dass auch jene, die des Englischen nicht mächtig sind, die Ausdrücke im Zusammenhang verstehen.

Wenn ich durch das Netz streife und mir die Bemühungen begegnen, die deutsche Sprache ändern zu wollen, in dem bestimmte Formulierungen ausgemerzt werden sollen, dann erinnert mich das durchaus an die im Roman verwendete Umsetzung, die Sprache so zu ändern, dass bestimmte Begriffe nicht mehr existieren. Im Roman nennt sich das in den neueren Ausgaben Neusprech, in älteren Neusprache und im Original Newspeak

buchcover

Titel: 1984 (Graphic Novel)
Autor: Sybille Titeux de la Croix
Illustrator: Amazing Ameziane
Genre: Graphic Novel
Seitenzahl: 232
Verlag: Splitter Verlag
Band: 1 von 1

5/5

Originaltitel: 1984
Übersetzer: Harald Sachse
Herkunft: Frankreich
Jahr: 2021 (org./dt.)

Seit dem 01. Januar 2021 sind die Urheberrechte in der EU ausgelaufen und der Text ist gemeinfrei. Dies hat dazu geführt, dass jeder Verlag bzw. jede Verlagsgruppe eine Version von 1984 herausgebracht hat. Interessanterweise haben die Verlage unterschiedliche Übersetzer auf den Text angesetzt, so dass diese sich vermutlich unterscheiden. Ich werde dies aber nicht näher untersuchen und überlasse dies der Wissenschaft. Bis der Text gemeinfrei wurde, hat der Ullstein Verlag das Buch herausgebracht.

Dieses Buch wurde mir als Top-Leser von izneo als E-Comic zur Verfügung gestellt. Mehr Infos dazu auf der Seite “Über diesen Blog“.

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

3 Kommentare

  1. Hallo Frank,

    wenn ich deine Anmerkung zu Neusprech lese, kriege ich Gänsehaut. Da sind die Ähnlichkeiten zur Gegenwart tatsächlich auffallend. Ich bin auch eher der Typ, der die Sprache als natürliche Kulturentwicklung sieht. Politische / gesellschaftliche Eingriffen in die natürliche Sprachentwicklung stehe ich ebenfalls kritisch gegenüber. Teilweise schwingt da schon der Ruf nach Zensur mit, was ich bedenklich finde.

    Das Buch selbst mochte ich nicht. Es ist definitiv ein gutes, wichtiges Buch, aber mich konnte es weder packen noch überzeugen. Manchmal passt es eben nicht.

    Schönes Wochenende!
    Nicole

    1. Hallo Nicole,
      ja, ich gebe Dir vollkommen recht und finde die derzeitige Entwicklung arg bedenklich. Noch steuert die Demokratie und unsere demokratischen Gesetze dagegen, nur wie lange noch?

      1984 ist kein einfaches Buch (als Print) und ich kann jeden verstehen, der sich damit nicht anfreunden kann. Auch die Adaption als Graphic Novel wird nicht jedermanns Sache sein.

      Dir auch ein schönes Rest-Wochenende,
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.