[Fantasie] Das Buch, das auf deine Geschichten wartet

Ich habe ja schon oft gehört, dass dieses oder jenes Buch etwas besonderes sei. Aber selten laufen mir Bücher über den Weg, bei denen das tatsächlich auch so ist. Dieses Buch, das auf meine Geschichten wartet, ist ein solches.

Zuerst sei gesagt, dass sich in diesem Buch sehr viele Zeichnungen finden, die jede für sich stehen. Es ist also nicht möglich, eine fortführende Geschichte zu erzählen, die aus mehreren fortlaufenden Bildern besteht. Die Bilder sind durchgängig auf einer Doppelseite abgedruckt und sind oftmals nur dezent koloriert.

buch_geschichten_innen1
© privat © 2022 Elise Hurst © 2024 adrian Verlag

Wen schaut das Mädchen an? Sie guckt nur knapp am Leser vorbei. Liegt im Blick nur Neugierde oder auch ein bisschen Furcht? Und welches Gefährt nutzt sie? Eine alltägliche Straßenbahn oder doch ein besonderer Zug? Bei jedem Bild formen sich quasi automatisch Fragen über Fragen, die zu einer Geschichte gesponnen werden können.

Die Motive sind alle nicht alltäglich, sondern zeigen phantastische Szenen, die mit unserer Realität nicht erklärbar sind. Oftmals passen die Größenverhältnisse nicht und irgendetwas ist zu groß oder zu klein. Nahezu jede Illustration hat ein oder mehrere Tiere im Mittelpunkt stehen und nicht selten kann der Betrachter sich nur eine Fabel für dieses Motiv vorstellen.

Dieses Buch ist so gestaltet, dass man es auch einfach nur als „Bilderbuch“ nutzen kann. Durch die ungewöhnlichen Motive formen sich so oder so automatisch Ideen im Kopf des Betrachters, wie es wohl möglich sein kann, was dort gezeigt wird. Zeichnerisch bewegen sich alle Zeichnungen auf einem sehr hohen Niveau.

buch_geschichten_innen2
© privat © 2022 Elise Hurst © 2024 adrian Verlag

Wie unterschiedliche die Motive doch sind. Dieses Bild assoziierte bei mir sofort die Leuchtfeuer von Gondor aus der Herr der Ringe. Oder sind es doch eher Wächter? Immerhin ist die Frau im Vordergrund recht entspannt mit einer Teetasse in der Hand. Auch hier gibt es direkt hunderte Ideen, woher diese Szenerie stammen könnte.

Fazit

Es liegt an unserem Gehirn, das immer versucht, das Gezeigte in einen uns bekannten Kontext zu bringen. Wer geübt im Erzählen von Geschichten ist, wird es wohl schaffen, sich für eine Illustration immer wieder andere Geschichten auszudenken. Diese Leser können das Buch ganz für ein gemeinsames Lesen mit den Kindern nutzen. Es ist aber auch möglich, dieses Buch zu nutzen, um einfach für sich selbst Geschichten zu finden, die zu den Illustrationen passen. Und genau diese beiden Gruppen, sind die Zielgruppe, die mit einem solchen Buch etwas anzufangen verstehen.

Der Herausgeber dieses Buchs ist Kobi Yamada, der durch seine “Achtsamkeits-Bilderbücher” bekannt wurde (oder in welches Genre diese Bücher auch immer passen. Das Vorwort stammt von Neil Gaiman, der eine kleine Geschichte um diese Illustrationen spinnt, die sehr viel mit dem “Gasthaus am Ende der Welt” aus seinem Sandman-Universum zu tun hat.

buch geschichten cover

Titel: Das Buch, das auf deine Geschichten wartet
Autor & Illustrator: Hurst, Elise
Genre: Bilderbuch
Seitenzahl: 128
Verlag: adrian Verlag

Originaltitel: The Storyteller’s Handbook: 52 Illustrations to Inspire Your Own Tales and Adventures
Übersetzer: Lara Krüger
Herkunft: USA
Jahr: 2022 / 2024 (org./dt.)

buecherschaetze_kobi_yamada
© adrian Verlag

Werbung

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links (Link zum Buch) versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert