[Fantasy] American Gods 6: Die Stunde des Sturms 2/2

Das große Finale der Graphic-Novel-Adaption bietet dem Leser einiges – nur nicht das, was er erwartet. Obwohl sich dieses Ende ein wenig angekündigt hat, werden all jene, die die Buchvorlage nicht kennen, sicher ein wenig überrascht sein. Kenner des Buchs selbstredend nicht, denn noch immer hält sich die Adaption dicht an die Vorlage.

Etwas verwundert hatte mich indes, dass die letzten Teile sehr fließend ineinander übergingen. Ich hätte gar nicht gemerkt, dass ein Einzelband geendet und ein anderer begonnen hat, wenn die Kapitel nicht gewesen wären. Dadurch lesen sich die letzten Teile flüssiger und erscheinen noch mehr als der letzte Sammelband in einem Guss. Neil Gaiman schließt in meinen Augen sehr gut seine Geschichte rund um die mythologische Viel- und die amerikanische Einfalt ab. Es wirkt in Summe alles ein wenig tröstlich.

Die Farbgebung fand ich wieder spannend und sehr zu den jeweiligen Phasen der Erzählung passend gewählt, so wie ich die gesamte künstlerische Umsetzung der Inhalte als sehr gelungen finde. Es ist ein bisschen Schade, dass der Autor sich nicht zu einem kleinen “Nachwort” hat hinreißen lassen, in dem er ein bisschen zur Entstehungsgeschichte geschrieben hat (so wie im Roman). So oder so wird der ein oder andere Leser sicherlich nachdenklich zurückgelassen und in meinen Augen lohnt es sich in jedem Fall, die Bücher nochmals durchzulesen. Die Geschichte wirkt meines Erachtens komplett anders auf einen, wenn sie bekannt ist. Es werden vollkommen andere Details wahrgenommen und vieles erscheint in einem anderen Licht.

Fazit

Neil Gaiman hat mit “American Gods” eine sehr interessante und stimmige Geschichte rund um die Götter dieser Erde erzählt, die hervorragend als Graphic Novel adaptiert wurde. Wer es sich zutraut, dem empfehle ich natürlich den Roman, der allerdings etwas schwierig geschrieben ist (für jene, die nur in der Comic-Welt zuhause sind, eventuell eine Herausforderung). Unabhängig davon kann ich diese Reihe in all seinen sechs Bänden wärmsten Freunden ungewöhnlicher Fantasy-Geschichten empfehlen.

Dieser Band enthält Hefte 25 – 29 der Reihe sowie einige Coverentwürfe als Bonusmaterial. Ursprünglich wurde die Geschichte in 29 Einzelbänden erzählt, die verteilt auf sechs Bücher neu veröffentlicht wurden.

achtung explizite gewaltdarstellung
⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Sex und Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.
buchcover

Titel: American Gods 6: Die Stunde des Sturms 2/2
Autor: Gaiman, Neil; Russel, Craig P.
Illustrator: Hampton, Scott
Genre: Fantasy / Horror
Seitenzahl: 120
Verlag: Splitter Verlag
Band: 6 von 6

5/5

Originaltitel: American Gods #25-29
Übersetzer: Gerlinde Althoff
Herkunft: USA
Jahr: 2019 / 2020 (org./dt.)

Dieses Buch wurde mir als Top-Leser von izneo als E-Comic zur Verfügung gestellt. Mehr Infos dazu auf der Seite “Über diesen Blog“.

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.