[Fantasy] Amy und der Zauber des Schwarzen Sterns

Buchcover Amy und der Zauber des Schwarzen Sterns

Titel: Amy und der Zauber des Schwarzen Sterns
Autor: Hamannt, Michael
Genre: Fantasy/Jugendbuch
Seitenzahl: 300
Verlag: Selbstverlag
Wertung: ★★★★☆
Bei Amazon kaufen *

In einer Welt, in der Magie alltäglich ist, lebt Amy als einzige, die sich nicht der Kraft bedienen kann. Nur wenig Zeit gibt sich Hamannt, um die (jungen) Leser in die Welt einzuführen, denn sie werden schnell in das Geschehen geworfen, was aber selbst für 10-jährige Leser kein Problem darstellen dürfte.

Für ein junges Publikum

Man merkt dem Buch nämlich von Anfang an, dass es sich an junge Leser richtet und bei weitem nicht die Komplexität bietet, wie die Dilogie “Die Dämonenkriege“. Die Handlung wird schnell erzählt und Handlung bleibt vergleichsweise überschaubar. Es gibt keine verschachtelten Erzählebenen und die Charaktere folgen dem klassischen Gut-Böse-Schema. Bis auf eine Ausnahme, die ich an dieser Stelle aber nicht verraten werden, denn ein paar Wendungen und Überraschungen bietet die Fantasy-Geschichte durchaus.

Zuweilen ist die Handlung allerdings derart linear, dass ich das Mindestlesealter sogar mit acht Jahren angeben würde, solange das Kind entsprechend leseerfahren ist. Grausamkeiten oder sinnfreie Gewalt (wie sie in meinen Augen erschreckenderweise recht oft in Jugendbüchern vorhanden ist) sucht man in diesem Buch vergebens.

Älter Leser dürften recht zügig durch das Buch gleiten und sich vielleicht daran erfreuen, dass Fantasy nicht immer gleich mit einem Epos verbunden sein muss. Allerdings muss man in diesem Fall offen für weniger komplexe Erzählungen sein, um nicht von diesem Buch enttäuscht zu werden.

Fazit

Als All-Age-Fantasy würde ich dieses Buch jetzt nicht bezeichnen, denn dafür ist es zu simpel. Vielmehr spricht das Buch ein vergleichsweise junges Publikum an. Belesene Dritt- oder Viertklässler werden sicherlich ihre Freude daran haben, dieses Buch zu lesen und der Handlung zu folgen. Wer als erwachsener Leser gerne Mal zu Büchern für ein junges Publikum greift, wird mit diesem Werk sicherlich nicht enttäuscht, solange die Erwartungen nicht zu hoch gesteckt sind.

Mehr Infos zu diesem Buch inklusive eines Trailers, Leseprobe und einer kleinen Kurzgeschichte “Finn und die Schattenfresser” als kostenfreies E-Book finden sich auf der Homepage des Autors.

Werbung

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Autor zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu den Rezensionsexemplaren finden sich auf der Verlagsübersichtsseite.
* Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.