[Fantasy] Battle Mage – Rückkehr des Drachen

Krieg, Tod, Leid. Das Buch ist durchzogen von massiven Auswirkungen der Höllenqualen, die das dämonische Heer auf die Welt transportiert. Der zweite Band von “Battle Mage” ist definitiv nichts für zarte Gemüter.

Direkteinstieg

Wie gewohnt ist diesem zweiten Band keine Inhaltsangabe vorangestellt, was aber wenig verwunderlich ist, da dieses Buch als Einzelband im englischen Original erschienen ist. Aber schon der erste Band von Battle Mage hat den Leser direkt ins Geschehen geworfen, so dass es recht passend ist, dass es im zweiten Teil in ähnlicher Marnier weitergeht.

Geprägt wird das Buch nicht nur von der Entwicklung des angehenden Kampfmagiers, sondern auch von den Konflikten zwischen den Menschen untereinander, den Drachen und der Höllenarmee, die mich mehr als ein Mal an das Computerspiel Doom erinnert hat, wenn Dämonen der Hölle entsteigen und allein durch ihre Anwesenheit Furcht und Leid in die Herzen der Menschen einpflanzen.

Sehr massiv sind die expliziten Gewaltdarstellungen, wenn die Heere der Kontrahenten aufeinandertreffen. Hier spart Flannery nicht an detailreichen Beschreibungen, die sehr plastisch und dadurch sehr intensiv gelungen sind. Dadurch geht das Buch gleich mehrfach unter die Haut. Nicht zuletzt auch, weil Flannery nicht davor zurückschreckt, auch dem Leser lieb gewonnene Figuren diesem Leid auszusetzen.

Fazit

Battle Mage ist ein Fantasyroman, der sich sehr intensiv liest und mich als Leser gleich mehrfach berührt hat. Nicht nur, weil die Gewaltdarstellungen derart plastisch ausgeführt sind oder weil mit den Hauptfiguren gespielt wird, sondern auch weil Flannery es geschafft hat, ein sehr interessantes Zusammenspiel zwischen den Politikern, Magiern, Drachen und den Widersachern zu schaffen. Daumen hoch für dieses schaurig großartige Werk.

Vermutlich werden wieder sehr viele Leser meckern, dass das Buch für den deutschen Markt geteilt wurde. Dabei sind es nicht nur die deutschen Verlage, die umfangreiche Bücher gern teilen, sondern auch andere Länder üben sich in der Praxis. Der Autor sammelt auf seiner Homepage die Cover der unterschiedlichen Versionen, die ich persönlich alle sehenswerter als die der Originalfassung finde.

Bei genauerer Betrachtung verwundert es schon fast, dass das Buch nicht in vier Teile geteilt wurde, denn ein jeder Teil offenbart einen phänomenalen Spannungsbogen mit einem unglaublichen Finale an seinem Ende.

Ich meckere, weil der Heyne-Verlag nicht von Anfang an angibt, dass es sich um einen Doppelband handelt, denn der Autor hat von vornherein geschrieben, dass er vermutlich keinen zweiten Band bzw. eine Fortsetzung schreiben wird. Warum sich deutsche Verlage damit so schwer tun anzugeben, dass ein Buch kein Einzelband ist, erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht. Vor diesem Hintergrund habe ich die Rezension zum ersten Band angepasst.

Um es also nochmals klarzustellen: Battle Mage ist ein Einzelband, der für den deutschen Markt in zwei Bände geteilt wurde. Dabei hat sich der Heyne Verlag daran orientiert, dass das Buch in vier Teile gegliedert ist, wobei sich je zwei Teile in den beiden Bänden befinden.

Ein Besuch der Homepage lohnt sich übrigens auch wegen der tollen Artworks und Grafiken und natürlich auch wegen der hochauflösenden Karte.

achtung explizite gewaltdarstellung

⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Krieg und Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.

cover battle-mage-rueckkehr-des-drachen

Titel: Battle Mage – Rückkehr des Drachen
Autor: Flannery, Peter A.
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 640
Verlag: Heyne Verlag (zur Verlagswebseite)

5/5

Originaltitel: Battle Mage
Übersetzer: Bernhard Stäber
Herkunft: England
Jahr: 2017 / 2020 (org./dt.)

Ich durfte auch den ersten Band des Zweiteilers auf meinem Blog vorstellen. Und schon der erste Teil “Battle Mage – Kampf der Magier” konnte mich voll und ganz begeistern. Wenig verwunderlich, dass dann auch der Rest des Buch einem solchen Anfang in Nichts nachsteht.

Mit dieser Rezension wurde eine Aufgabe der Wortmagie’s makabre High Fantasy Challenge 2020 erfüllt. Mehr Details zu dieser Challenge finden sich auf der entsprechenden Seite.

Diese und weitere großartigen Fantasy-Bücher stelle ich gesondert auf meiner Seite der Fantasy-Highlights vor.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.