[Fantasy] Der Ruf des Kriegers

Es ist kaum zu glauben, dass Fintans Sage aus der gleichen Feder stammt wie der eiserne Druide oder der Siegelmagier. Die letzten beiden Buchreihen sind vergleichsweise einfach geschrieben und präsentieren dem Leser immer wieder mal alberne bzw. humorvolle Momente. Fintans Sage hingegen ist hochkomplex, wird mehrgleisig erzählt und hat sehr viele Figuren, die eine jede ihr Schicksal hat, das erzählt werden möchte.

Leider fängt der zweite Teil übergangslos an, so dass es recht schwierig ist, in die Geschichte einzufinden, weil Kevin Hearne keine Rückblenden eingebaut hat. Wer die Zeit und die Muße hat, sollte sich vielleicht den ersten Teil nochmals gönnen. Denn auch dieser war recht umfänglich und bestach durch seine Komplexität. Die jeweiligen Handlungsstränge laufen zuerst nebeneinander, kreuzen sich dann allerdings immer wieder. Und zwar öfters als noch im ersten Teil. Und so kommt es oft vor, dass eine Person die Ereignisse aus ihrer Sicht erzählt und ein Kapitel später eine zweite Person die gleiche Szene aus ihrer Perspektive erzählt oder aber direkt an den Ereignissen anknüpft.

Das klingt komisch, denn eine der Besonderheiten bei Fintans Sage ist die Art und Weise, wie der Barde Fintan die Ereignisse erzählt. Er nimmt nämlich die Gestalt der jeweiligen Person an, um aus dessen Perspektive zu erzählen. Was mich gleich zur Besonderheit des Hörbuchs führt, denn jede der einzelnen Personen wird von einem anderen Sprecher bzw. Sprecherin erzählt. Es bleibt aber dabei, dass es sich um ein Hörbuch und nicht um ein Hörspiel handelt. Bis auf eine Besetzung bleiben die Sprecher im Vergleich zum ersten Band gleich, wobei allerdings relativ viele neue Figuren ins Spiel gebracht werden. Sind es im ersten Band noch 11 (!) Sprecher und Sprecherinnen, so sind es im zweiten Teil derer 12.

Die Handlung irgendwie zusammenzufassen, ist ein wenig schwierig. Es geht mal wieder um die Kennings und der Leser erfährt viel neues zum sechsten Kenning und vielleicht sogar von einem siebten. Ich erkläre jetzt nicht, was ein Kenning ist, da dies zu umfangreich werden würde. Auch spielen die unterschiedlichen Völker eine Rolle und der Leser erfährt ein wenig über die Motivation der Knochengiganten. Zudem gibt es zahlreiche Intrigen, Wendungen und Verstrickungen.

Fazit

Ich kann mich nur wiederholen, in dem sage, dass Fintans Sage deutlich komplexer und vielschichtiger ist als der eiserne Druide und der Siegelmagier. Es braucht einiges an Konzentration, um der Geschichte zu folgen und es ist kaum möglich, sie „mal eben“ nebenher zu hören. Da werden einige Puzzleteile verloren gehen. Ich finde es immer noch sehr genial, dass hier für jede einzelne Person unterschiedliche Sprecher und Sprecherinnen die Texte eingesprochen haben. Es scheint fast so, als sei das Buch extra von Kevin Hearne so geschrieben worden, damit es so vertont wird.

Der dritte Teil der Trilogie erscheint im englischen Original unter dem Titel “A Curse of Krakens  (The Seven Kennings Book 3)” vermutlich Ende August 2022. Wann die deutsche Übersetzung folgen wird, ist derzeit noch unklar. Ich tippe auf Februar 2023.

Alle Sprecher des Hörbuchs in alphabetischer Reihenfolge und ihre Rollen im Hörbuch:

  • Anne Düe: Tuala Kururin der Jägergöttin Raena
  • Bernd Egger: Bamet Senesh, Vizekönig von Khul Bashab
  • Till Hagen: Dervan du Alöbar, bryntischer Historiker
  • Lea Kalbhenn: Koesha Gansu, Joabeirische Kapitänin auf der Suche nach einer Nordpassage
  • Max Felder Oliver Kobe: Abhinava Kose, Sohn von Jägern aus Ghurana Nent und Entdecker des sechsten Kennings
  • Katja Sallay: Mai Bet Ken, Fornische Botschafterin
  • Udo Schenk: Fintan, Barde der Dichtergöttin Kaelin
  • Bastian Sierich: Daryck de Löngren, Bryntischer Gerstad der Waldsöldnertruppe
  • Julia Stöpel: Hanima Bhanduri, Bienenstockmeisterin
  • Vera Teltz: Tallynd du Böll, Tidenhüterin von Pelemyn
  • Svantje Wascher: Olet Kaneck, Tochter des Harthrad-Herdfeuers Winthir Kanek
  • Santiago Ziesmer: Gondel Vedd, kaurischer Linguist

Nicht mehr vorhandene Sprecher und Sprecherinnen aus dem ersten Band:

  • Ann Vielhaben Meara, Steinmetzin der Erdgöttin Dinae
  • Detlef Bierstedt Gorin Mogen, das Herdfeuer von Harthrad
  • Marie Bierstedt Nel Kit ben Sah, fornischer Grünärmel
  • Rainer Fritzsche Melishev Lohmet, Vizekönig von Hashan Khek
  • Nils Nelleßen Culland du Raffert, bryntischer Gewürzimporteur in Fornyd
  • Nina Reithmeier Kallindra du Paskre, bryntische Händlerstochter
buchcover

Titel: Der Ruf des Kriegers: Fintans Sage 2
Autor: Hearne, Kevin
Genre: Hörbuch/Fantasy
Hörzeit: 22 Stunden und 3 Minuten
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
Print: Knaur

5/5

Originaltitel: A Blight of Blackwings. Book Two of the Seven Kennings
Übersetzer: Urban Hofstetter
Herkunft: USA
Jahr: 2020 / 2021 (org./dt.)

Dieses Hörbuch habe ich im Rahmen meiner Audible-Mitgliedschaft gehört. Noch kein Mitglied? Dann teste Audible. Wer über den Link Audible testet, erhält nicht nur das erste Hörbuch kostenfrei, sondern unterstützt diesen Blog indirekt, da ich dafür eine kleine Provision erhalte.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung (es sind die Bücher verlinkt)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.