[Fotografie] Streetfotografie: 75 Übungen für bessere Bilder

street 04
© dpunkt.verlag

Die Streefotografie ist ein sehr spannendes Feld, auf dem Fotografen ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Es ist aber gar nicht so einfach, einen Blick für Motive bzw. Szenerien zu entwickeln, mit dem das passende Foto geschossen wird, das einen selbst glücklich macht. Die französische Fotografin Valérie Jardin hat eine gute Idee entwickelt, wie dem Fotografen die Streetfotografie schmackhaft gemacht werden kann.

Sie präsentiert in diesem Buch 75 unterschiedliche Übungen bzw. Aufgaben, mit denen diese besondere Art der Fotografie kennengelernt werden kann. Und das Schöne dabei: Sie trifft es auf den Punkt, in dem sie in der Einleitung sagt, dass diese Art der Fotografie der Fotograf oder die Fotografin nur für sich selbst ausüben. Was für ein Privileg.

Die Idee bei den Übungen in diesem Buch liegt darin, dass der Leser einfach das Buch an einer beliebigen Stelle aufschlägt und diese Übung angeht. Dabei kann er eine einfach Übung erwischen, wie z.B. das Fotografieren von Formen oder aber recht anspruchsvolle, wie das Fotografieren von wildfremden Menschen. Damit der Fotograf mit dieser Übung nicht vollkommen überfordert dasteht, gibt die Autorin Tipps und zeigt einige Beispielfotografien.

street 01Valérie Jardin zeigt Ihnen in diesem Buch Techniken, mit denen Sie die Privatsphäre der von Ihnen fotografierten Menschen respektieren. Etwa, indem Sie Gesichter im Spiel von Licht und Schatten als Silhouetten abbilden, Menschen in Bewegungen verschwimmen lassen oder eine Person nur andeuten. Sie lernen auch, Ihre Bilder unbemerkt im Vorübergehen zu machen und so als Fotograf oder Fotografin fast unsichtbar zu werden.

street 02Die Dynamik der Straße macht es schwer, genau im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken. Etwa das Einfangen der richtigen Schrittpose eines Passanten entscheidet, ob ein Bild gelungen ist oder nicht. Valérie Jardin hilft Ihnen, das passende Timing für Bewegungsabläufe zu finden, damit Sie Streetfotos voller Dynamik und Energie machen können.

street 03Richtig gewählte Ausschnitte können das große Ganze auch in kleinen Details zeigen. Lernen Sie, den Blick auch mal zur Seite oder nach unten zu richten, um Geschichten zur erzählen, die sonst in der Totale verborgen blieben.

© dpunkt.verlag für Fotos und Texte

Fazit

Die Idee finde ich sehr ansprechend, dass nicht nach einem gewissen Plan etwas abgearbeitet wird, sondern dass in diesem Buch diverse Übungen vorgestellt werden, die chaotisch in einer beliebigen Reihenfolge angegangen werden können. Die Beispielbilder und die Tipps sind dabei eine angenehme Hilfestellung, damit diese Kunst kein Buch mit sieben Siegeln bleibt.

streetfotografie

Titel: Streetfotografie: 75 Übungen für bessere Bilder
Autor: Jardin, Valérie
Genre: Fotografie / Fotoschule / Ratgeber
Seitenzahl: 212
Verlag: dpunkt.verlag GmbH

5/5

Originaltitel: Street Photography Assignments: 75 Reasons to Hit the Streets and Learn
Übersetzer: Kommer, Isolde; Kommer, Christoph
Herkunft: England
Jahr: 2020 / 2021 (orig./dt.)

Weitere Infos und noch mehr Einblicke ins Buch finden sich auf der Website des dpunkt.verlags.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren finden sich im Bereich “Über diesen Blog“.
 
Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.