[Graphic Novel] M.O.R.I.A.R.T.Y.

In dieser Steampunk-Graphic-Novel haben die Autoren viele britische Größen der Literatur in einen Topf geworfen, um eine atmosphärische Kriminalgeschichte zu erzählen. Und so verwundert es nicht, wenn Sherlock Holmes auf Dr. Jekyll & Mr. Hyde trifft und Watson sich mit Winston Churchill verbündet, um das Böse zu bekämpfen.

Abgedrehter Krimi

Das verspricht eine sehr schräge Geschichte zu sein, denn viele phantastische Elemente erhalten hier Einzug, so dass es in meinen Augen schon fast ein bisschen zu viel und zu abgedreht ist. Dabei ist das Auftauchen der literarischen Größen noch die größte Überraschung, denn die Geschichte wird vergleichsweise linear erzählt. Diese Vorhersehbarkeit wird umso größer, je bekannter dem Leser die Romane sind, aus denen die Figuren entspringen.

So schräg die Erzählung ist, so gewöhnungsbedürftig die Illustrationen und Zeichnungen. Diese teilweise recht matschigen haben dabei weniger meinen Geschmck getroffen, aber ich kann mir vorstellen, dass so mancher die künstlerische Größe entdeckt, die ich den Darstellungen nicht absprechen möchte.

Fazit

Diese Graphic Novel ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Für mein Gefühl haben sich die Autoren ein bisschen zu sehr auf die bekannten Figuren anderer Romane konzentriert und dabei die eigentliche Erzählung etwas vernachlässigt. Gleichzeitig haben mir die Illustrationen weniger zugesagt, aber die sind bekanntlich geschmackssache.

Dieser Einzelband enthält zwei Kapitel und wird vom Verlag als Splitter Double bezeichnet. Das Ende liefert zwar Potential für eine Fortsetzung, das Buch ist aber grundsätzlich in sich abgeschlossen.

Titel: M.O.R.I.A.R.T.Y.: Das mechanische Imperium
Autor: Duval, Fred; Pécau, Jean-Pierre
Illustrator: Subic, Stevan
Genre: Graphic Novel / Steampunk / Krimi
Seitenzahl: 128
Verlag: Splitter Verlag

3/5

Originaltitel: M.O.R.I.A.R.T.Y.: Empire Mécanique
Übersetzer: Swantje Baumgart
Herkunft: Frankreich
Jahr: 2018 / 2019 (org./dt.)

Werbung

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.