[Horror] Die Insel

Titel: Die Insel
Autor: Laymon, Richard / Sprecher: Teschner, Uve
Genre: Hörbuch/Horror
Verlag: Audible Studios / Print: Heyne Verlag
Hörzeit: 13 Stunden und 12 Minuten
Wertung: ★★☆☆☆
Bei Amazon kaufen

Irgendwie hatte ich als Leser den Eindruck, als müsste der Autor mit diesem Buch irgendwas kompensieren. Nicht, dass mich Romane mit expliziten Gewalt- und Sexbeschreibungen abschrecken, nein, es ist mehr die Art und Weise, wie diese Geschichte erzählt wird.

So wird das nichts

Dass es sich nicht um die Beschreibung eines einfachen Urlaubstrips handelt, wird schon mit dem ersten Satz deutlich, mit dem die Explosion der Yacht geschildert wird. Auch die erste Leiche taucht schnell auf und macht grundsätzlich Lust auf dieses Buch.

Nur dann nehmen die post-pubertären Beschreibung im weiteren Verlauf der Erzählung immer weiter zu. Waren zu Beginn nur vereinzelt die sexuellen Fantasien des Protagonisten Thema, rückten sie immer weiter störend in den Vordergrund.

Aber nicht nur das, denn die Charaktere sind durch die Reihe unsympathisch und verhalten sich vollkommen idiotisch. Dass vielleicht der ein oder andere ein Trauma angesichts der erlittenen Verluste erlitten haben könnte, wird vollkommen unter den Teppich gekehrt. Auch hatte ich viel zu oft den Eindruck, als müsste bald etwas passieren. Als würde bald eine Pointe kommen oder eine dramatische Wendung. Aber beides blieb aus.

Sprecher

Im Grunde genommen war es der Sprecher Uve Teschner, der mich zu diesem Hörbuch hat greifen lassen. Mal davon abgesehen, dass er Machete mit „sch“ ausspricht, hat er das Buch in einer gewohnten soliden und souveränen Art und Weise eingesprochen. Nur kann kein noch so guter Sprecher, eine solche Geschichte aufpeppen. Und so geht die gute Leistung des Sprechers angesichts der Geschichte unter.

Fazit

Nein, dieses Buch ist kein spannender Thriller, kein nervenzerreißendes Katz-und-Maus-Spiel und schon gar nicht ein Buch, das man unbedingt gelesen bzw. gehört haben muss. Es ist nicht die explizite Gewaltdarstellung, die das Buch schlecht macht, sondern die mangelnde Sympathie bei den Charakteren, die fehlenden Wendungen bzw. die fehlende Spannung und der postpubertierende Protagonist, der im wahrsten Sinne des Wortes von seinem Geschlechtsteil gesteuert wird. Immerhin weist Audible explizit darauf hin, dass dieses Hörbuch nicht für Hörer unter 18 Jahren geeignet ist.

⚠Achtung⚠ Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Sex und Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.

Werbung
Dieses Hörbuch habe ich im Rahmen meiner Audible-Mitgliedschaft gehört. Noch kein Mitglied? Dann teste Audible. Wer über den Link Audible testet, erhält nicht nur das erste Hörbuch kostenfrei, sondern unterstützt diesen Blog indirekt, da ich dafür eine kleine Provision erhalte.


Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.