[Horror] Sentient: Kinder der K.I.

Der Werbeslogan “Herr der Fliegen im Weltall” ist nur teilweise passend, denn es ähneln sich lediglich die Szenarien, aber nicht die Aussagen. Kennt die Leserschaft das Buch aus dem Jahre 1954 (oder die mittlerweile 30 Jahre alte Verfilmung) überhaupt? Egal, denn wichtig ist dies nicht, denn dieser Graphic Novel fehlt es so oder so an der Symbolkraft des Buches, was es aber nicht automatisch schlecht sein lässt. Ganz im Gegenteil kann die erzählte Geschichte seine erwachsene Leserschaft sicherlich überzeugen.

Dieser Einzelband vereint sechs Bücher, die zuvor als Einzelwerke in den USA veröffentlicht wurden. Entsprechend sind die Kapitel aufgebaut und die Erzählstruktur mit kleinen Cliffhangern zum Ende hin bestückt. Der Spannung tut dies keinen Abbruch, denn diese ist auf jeden Fall sehr gut umgesetzt, was ich ganz besonders hervorheben mag, denn in einer Graphic Novel sieht man das selten. Wo ich gerade von „sehen“ spreche, so würde ich auch gern ein Loblied über die Illustrationen singen. Die haben ein gemischtes Bild bei mir hinterlassen. Grundsätzlich spricht mich der Zeichenstil eher nicht an, weiß aber Akzente zu setzen. Einige Illustrationen sind in meinen Augen gelungen, manch andere eher nicht.

Die Graphic Novel ist aber in keinem Fall ein Coming of Age Comic, wie es manchmal zu lesen ist. Der Erzählstil und auch die Illustrationen sprechen eindeutig eine erwachsene Zielgruppe an, denn die Gewaltdarstellungen sind durchaus explizit. Zusätzlich ist die Grundstimmung etwas depressiv, wenn eine Gruppe von Kindern ihre Eltern verliert und sich dann allein bzw. mit Hilfe einer KI durchschlagen müssen. Auf jeden Fall gehört das Buch nicht in die Hände von Lesern mit einem zarten Gemüt.

Fazit

Mir hat die Graphic Novel erzählerisch gefallen. Eine sehr spannend erzählte Geschichte, auch wenn das Ende relativ plötzlich gekommen ist. Optisch spricht mich der Stil nicht unbedingt an, aber das ist bekanntlich Geschmackssache. Aber allein schon wegen der Story kann ich das Buch empfehlen.

achtung explizite gewaltdarstellung

⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.

sentient

Titel: Sentient: Kinder der K.I.
Autor: Lemire, Jeff
Illustrator: Walta, Gabriel
Genre: Graphic Novel / Science Fiction / Horror
Seitenzahl: 172
Verlag: Panini Verlag
Band: 1 von 1

4/5

Originaltitel: Sentient #1-6
Übersetzer: Kronsbein, Bernd
Herkunft: USA
Jahr: 2019 / 2021 (org./dt.)

Dieses Buch wurde mir als Top-Leser von izneo als E-Comic zur Verfügung gestellt. Mehr Infos dazu auf der Seite “Über diesen Blog“. Mehr Infos zum E-Comic finden sich auf der Seite von izneo. Mehr Infos zum Print auf den Seiten von Panini. (Alle Links sind rein informativ.)

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

2 Kommentare

  1. Hallo Frank!
    Klingt erst einmal ziemlich interessant, auch wenn ich zugeben muss, dass mich der hinkende Herr der Fliegen Vergleich mit am meisten neugierig macht. 😀 Merke ich mir auf jeden Fall mal vor!

    Liebe Grüße!
    Gabriela

    PS: Ich habe die Muschel!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.