[Horror] Sleeping Beauties

Es gibt Bücher, die durch die Graphic-Novel-Adaption deutlich zugänglicher und aufgewertet werden. Und es gibt Bücher, die sehr nah am Buch adaptiert werden und dadurch seine Schwächen gleich mit. Genau das ist der Fall bei der Sleeping Beauties. Ein Gemeinschaftswerk in der Vorlage von Vater und Sohn (Stephen & Owen King), adaptiert von Rio Youers und Alison Sampson. Ich könnte jetzt sagen, dass zu viele Köche den Brei verderben, aber schon die Romanvorlage krankte an diversen Stellen.

Mein Hauptkritikpunkt an der Romanvorlage war die mangelnde Ausarbeitung der Figuren, die schon fast lieblos in der Geschichte platziert wurden. Und genau in diesem Stil wurden sie auch in der Adaption umgesetzt. Ich finde es zwar grundsätzlich schön, wenn Bücher relativ originalgetreu adaptiert werden und die Stimmung des Romans auch in der Graphic Novel wiederzufinden ist. Nur ist das in diesem Fall kontraproduktiv, denn auch in der Graphic Novel gibt es keinerlei Figur, die positiv hervorstechen kann.

Dabei hätte die Grundidee so viel hergeben können. Aus unerklärlichen Gründen werden alle Frauen der Erde von einer Schlafkrankheit befallen, die sich nicht nur darin äußert, dass sie sich während des Schlaf in einen Kokon einspinnen, sondern auch sehr ungehalten darauf reagieren, wenn dieser entfernt wird. Eine durchaus gruselige Vorstellung. Wo King draufsteht, muss auch ein bisschen Übernatürliches enthalten sein.

Damit die Geschichte in sich einigermaßen logisch bleibt, konzentriert sie sich auf die Ereignisse in einer amerikanischen Kleinstadt. Dort gibt es plötzlich eine weibliche Entität, die in diesem ersten Teil mehr Fragen aufwirft als beantwortet. Auch die dargestellten Tierszenen tragen eher zur Verwirrung als zur Aufklärung bei. Beides dürfte sich im zweiten Teil auflösen (solange die Adaption nah an der Buchvorlage bleibt, wovon ich jetzt mal ausgehe).

Zeichnerisch ist die Graphic Novel leider eine Enttäuschung. Vielleicht sollte jemand Alison Sampson mal einen Kokon oder eine Raupenpuppe zeigen, damit sie eine Idee davon hat, wie die Natur es umsetzt. Auf jeden Fall nicht als Bindfaden, der sich locker um seinen Inhalt wickelt. Dabei sind diese Darstellung nur die auffälligsten, denn auch andere Zeichnungselemente treffen nicht meinen Geschmack.

Fazit

Da wo ein King draufsteht, ist ein Bestseller garantiert. Das heißt aber nicht automatisch, dass auch eine gut Geschichte geglückt ist (was sich nebenbei bemerkt auch in den Bewertungen zur Romanvorlage widerspiegelt). Sleeping Beauties gehört leider zu den Büchern, die den Kings nicht so gut gelungen ist. Und leider gilt dies auch für die Graphic-Novel-Umsetzung, die auch zeichnerisch nicht punkten kann. Somit kann ich diese Graphic Novel nur eingefleischten King-Fans empfehlen.

achtung explizite gewaltdarstellung
⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Sex und Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.
buchcover

Titel: Sleeping Beauties (Graphic Novel) Band 1
Autor: King, Stephen; King, Owen; Youers, Rio
Illustrator: Sampson, Alison
Genre: Horror/Graphic Novel
Seitenzahl: 128
Verlag: Splitter Verlag
Band: 1 von 2

2/5

Originaltitel: Sleeping Beauties, Volume 1
Übersetzer: Aust, Katrin
Herkunft: USA
Jahr: 2021 (org./dt.)

Dieses Buch wurde mir als Top-Leser von izneo als E-Comic zur Verfügung gestellt. Mehr Infos dazu auf der Seite “Über diesen Blog“.

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.