Jahresrückblick 2021

logo

Ich wünsche allen Lesern und Leserinnen ein frohes neues Jahr. Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und freut euch wie ich auf viele neue Bücher. Das neue Jahr beginne ich mit meinem Jahresrückblick. Ich versuche meinen Blog so weit es geht Corona frei zu halten und ich glaube, dass mir das auch ganz gut gelungen ist. Natürlich beschäftigt auch unsere Familie die Pandemie, aber mein Buchblog soll dabei eine kleine Oase sein, um sich in anderen Welten zu verlieren.

Ja, auch dieser Jahresrückblick ist sehr umfangreich. Ich liebe es einfach nochmals das Jahr Revue passieren zu lassen und ich hoffe, ihr werte Leser und Leserinnen werdet den ein oder anderen interessanten Beitrag finden.

Ich habe stumpf in den Übersichten alle Buchvorstellungen gelistet, die ich mit 5 Sternen bewertet habe. Wer mag, kann durch die Cover-Galerien stöbern, denn jedes dieser Bücher ist auf seine Art eine Empfehlung wert.

Im Text gehe ich dann allerdings auf die jeweiligen Highlights ein. Es lohnt sich also, sich diesem ruhig auch zu widmen. Los geht’s!

Bücher

Wenn ich im Bereich der Belletristik mir mein Jahr anschaue, dann ist es sehr schwierig, ein Highlight zu benennen. Wie eingangs schon erwähnt, ist jedes dieser Bücher eine Empfehlung wert, aber die Bücher sprechen vollkommen unterschiedliche Leser an.

Piranesi z.B. ist ein sehr außergewöhnlicher Roman, für den der Leser einfach bereit sein muss. Ebenfalls als Highlight betrachte ich Tinte&Siegel von Kevin Hearne. Der Autor der Chroniken des Eisernen Druiden hat eine neue und interessante Welt geschaffen, von der ich froh bin, dort demnächst wieder Gast zu sein, denn der zweite Band ist schon erschienen und wartet darauf, von mir gelesen zu werden.

Wer lieber Science Fiction liest, sollte sich “Der Astronaut” von Andy Weir näher anschauen. Ich habe zwar viele SF-Bücher gelesen, aber keines war so gut wie dieses.

Ach, wenn ich mir so die anderen Bücher so sehe, dann könnte ich sie doch alle als Highlight bezeichnen. Stöbert einfach selbst ein bisschen.

Debüts

Den Debüt-Romanen gebe ich weiterhin eine eigene Plattform auf meinem Blog und hebe diese besonders hervor. Besonders viele Debüts haben mich 2021 allerdings nicht erreicht und noch weniger waren Highlights. Als Highlight des Jahres 2021 ist hier sicherlich der Serienauftakt “Der Uhrmacher in der Filigree Street” zu nennen.

Selfpublisher

Bei meinen gelesenen Büchern, die von Autoren selbst verlegt werden, sah es 2021 ein wenig mau aus. Dafür ist das einzige Buch, das ich hier nennen kann, eine wahre Empfehlung wert. Für mich stelle “Die Botschafter” das Highlight unter den Selfpublishern dar.

Hörbücher

Jetzt muss ich doch noch mal die Pandemie erwähnen, denn durch sie bin ich deutlich öfters im Home Office gewesen und dadurch weniger lange auf der Straße. Dies ist aber der Ort, wo ich für gewöhnlich die Haupthörzeit habe. Dadurch sind ein paar weniger Hörbücher zusammengekommen. Aber dennoch sind ein paar Highlights zusammengekommen.

Eine Besonderheit im negativen Sinne stellt die Reihe “Die Trolle” von Christoph Hardebusch dar. Das Hörbuch ist zwar gut und empfehlenswert und auf seine Art auch ein Highlight, aber der Verlag hat die Bücher sehr kleinteilig als Hörbuch gestückelt, weshalb das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach nicht mehr stimmt und ich die Reihe deshalb nicht weiterhöre.

Folgende acht Hörbücher kann ich sehr empfehlen, auch wenn sie einmal quer durch alle Genres streifen.

Comics & Graphic Novels

Meine Zahlenspiele kommen zwar erst zum Schluss, aber ich kann schon mal hier vermelden, dass im Jahr 2021 85 Graphic Novels und Comics hier auf meinem Blog vorgestellt habe. Das hängt damit zusammen, dass ich mittlerweile nicht nur bei den Pressevertretern von Panini und dem Splitter-Verlag ausreichend bekannt bin, sondern auch weil ich ein izneo-Topleser geworden bin. Dort kann ich mich quasi einmal quer durch das Sortiment des Anbieters lesen.

Zusätzlich kaufe ich mir noch zahlreiche Graphic Novels, so dass die erstaunlich hohe Zahl zustande gekommen ist. Auch hier sind die Werke quer durch alle Genres vertreten und ich denke, dass hier jeder Leser ein Buch entdecken kann, das ihn anspricht. Selbst Graphic-Novel-Muffel dürfte das ein oder andere Werk ansprechen.

Sei es die Adaption diverser Romane (wie z.B. “Dune der Wüstenplanet” oder “The Stand”), Lebensgeschichten (wie z.B. Der Traum von Olympia), die Adaptionen der Lovecraft-Bücher von Tannabe, die Fortsetzung der Amulett-Reihe oder aber die Adaptionen von Orwells 1984. Alle diese Bücher kann ich nur wärmstens empfehlen.

Der Reihe “American Gods” habe ich eine eigene Seiten spendiert und führe unten in der Übersicht lediglich ein Buch an. Danach habe ich angefangen, mich der Sandman-Reihe zu widmen, wovon ich aber im neuen Jahr ausführlich berichten werde.

Die Monstress-Reihe ist optisch wie erzählerisch im positiven Sinne eine Herausforderung und überaus empfehlenswert. Der Einstieg in die Welt wird dem Leser zwar etwas erschwert, aber die Reihe konnte sich mit jedem einzelnen Band steigern. Mittlerweile bin ich schwer begeistert von der Reihe und freue mich auf Monstress 6: Der Schwur, das am 24.01.2022 erscheinen wird.

Kinder- und Jugendbücher

Meine Kinder werden älter und lesen entsprechend andere Bücher. Kein Wunder, dass ich den Bereich mittlerweile um Jugendbücher erweitert habe, denn klassische Kinderbücher finden immer seltener den Weg zu uns.

Die Jugendbücher hingegen werden i.d.R. nur von mir gelesen und die Bewertungen basieren auf meinem persönlichen Eindruck. Eine Ausnahme ist “Sakia und das Reich jenseits des Meeres“, das ich an dieser Stelle zugleich als Highlight hervorheben möchte.

Bei den Kinder- und Jugendbüchern gibt es wieder zahlreiche Wissensbücher aus dem Hause Dorling Kindersley. Hier sind natürlich nur die Bücher gelistet, die ich zusammen mit meinen Kindern mit fünf Sternen bewertet habe. Und tatsächlich gefallen uns die Bücher aus dem DK-Verlag außerordentlich gut und vermitteln einen guten Wissensschatz. Ein Highlight unter diesen Büchern ist auf jeden Fall die “Wundervolle Welt der Sterne“. Mit diesem Buch unternimmt der Leser eine sehr beeindruckende Reise durch unser Sonnensystem und darüber hinaus in die Tiefen des Alls.

Kunst- und Sachbücher

Es gibt wohl keinen anderen Bereich auf meinem Blog, der so bunt gemischt ist wie die Vorstellung der Kunst- und Sachbücher. Das liegt einfach daran, dass allein die Sachbuchsparte so viele unterschiedliche Themen hervorbringt. Kunstbücher bzw. Fotobände finden immer weniger den Weg zu mir, was u.a. daran liegt, dass der Kunstbuchverlage Hatje Cantz keine Rezensionsexemplare mehr zur Verfügung stellt.

Man merkt dieser Auswahl wohl mein Interessengebiet an. Neben Nachhaltigkeit und Klimawandel sind es immer wieder auch Biografien und schwierigere Themen wie unser Umgang mit dem Tod. Aber auch Bücher über die Fotografie lese ebenso gerne wie über das große Gebiet der Mythologien.

Rückblicke

Für meine Monatsrückblicke habe ich nun ein Format gefunden, das mir zumindest vorerst zusagt. Wer mag, kann von dieser Stelle aus nachverfolgen, welche Bücher mich Monat für Monat beschäftigten. Hier im Jahresrückblick sammel ich hingegen nur die Highlights der jeweiligen Kategorien.

monatsrueckblick-beim-buechernarr

Meinungssache

Neben den klassischen Buchvorstellungen gibt es immer wieder vereinzelte Beiträge, in denen ich meine Meinung zu bestimmten Themen kundtue. Hier eine Übersicht, was sich im Jahre 2021 alles angesammelt hat.

audible bookbeat
Bookbeat vs. Audible
72643 FBM Logo 2021 Ehrengast DE CMYK EPS
Die FBM und die unerwünschten Verlage
buchhandel
Kein LB Leserpreis 2021
until the end
Fragen - Antworten

Ich vergleiche das Angebot der beiden Hörbuch- und Hörspiel-Anbieter Bookbeat und Audible. 

Und wieder gab es eine hitzige Diskussion darüber, ob die Messeveranstalter einzelnen Verlagen ihren Auftritt untersagen sollten.

Der Leserpreis von Lovelybooks entfernt sich meiner Meinung nach immer weiter von den Lesern und hat immer weniger mit einem wahren Leserpreis zu tun.

Es ist eine erweiterte Fassung von dem “Was nimmst Du auf eine einsame Insel mit” Szenario, das beim Weltenwanderer auf mein Interesse gestoßen ist.

computer 1844996 640
Ein paar Hinweise für Selfpublisher

Regelmäßig erreichen mich Anfragen von Selfpublishern, weshalb ich ein paar Hinweise zusammengestellt habe.

library 1147815 640
Ich schreibe (k)ein Fazit

Warum findet sich am Ende meiner Rezensionen immer ein Fazit? Und warum befürworte ich das?

laender
Wo kommst Du denn her?

Ein Blick auf die Herkunftsländer meiner Besucher. Ich finde solche Auswertungen immer wieder interessant.

fair lesen
Fair Lesen - Schreiben ist nicht umsonst

Es ist ein Streit darüber entbrannt, ab wann die Bibliotheken eBooks zum Ausleihen anbieten dürfen.

In meiner kleinen Reihe Sprachkapriolen habe ich über das Jahr verteilt einige Beiträge zum Thema “Gendern” verfasst. Hin und wieder nehmen in meinen Augen die Forderungen nach einer gendergerechten Sprache sehr befremdliche Züge an. Ich zeige einfach nur Skurrilitäten wie z.B. das tierfreundliche Gendern, aber auch, wie das Gendern als Politikum eingesetzt wird oder wie sinnvolles Gendern tatsächlich funktionieren kann. Insgesamt habe ich bisher neun Beiträge zu diesem Thema auf meinem Blog veröffentlicht.

boy 2026064 640
Jesus war divers!?
buchhandel
ÜberzeuGENDERe Sprache: Wirklich?!
tiere tierfreundlich
tierfreundliche Sprache
logo sprachkapriolen
sinnvolles Gendern
menschen gender
Gendern als Politikum
logo sprachkapriolen
Lösungen zum Gendern
buchcover Anglizismen-Index
Der Anglizismen-Index 2021
logo sprachkapriolen
Wahn oder Wissenschaft?

Specials

Im Laufe der Zeit haben sich einige Specials auf meinem Blog angesammelt. Neben Lese-Empfehlungen für die Genres Fantasy, Horror, Science Fiction, Graphic Novels und Comics auch vereinzelte Beiträge zu Büchern vereinzelter Autoren oder Tipps zum Bloggen. Ich versuche natürlich alle Seiten so aktuell wie möglich zu halten, hinke hier und da aber ein wenig hinterher. Man möge mir dies nachsehen.

king logo
Rezensionen zu Werken von Stephen King
Bibliografie King und der Buechernarr
Die Bibliographie von Stephen King
IMG 3862
Der dunkle Turm von Stephen King
erwischt 1
Die Chronik des Eisernen Druiden
schiff drache
Aus dem Reich der Uralten - Die Welt von Robin Hobb
americangodspecial
American Gods als Buch und Graphic Novel

Comic vs.
Graphic Novel

Mein Beitrag zum Unterschied zwischen einem Comic und einer Graphic Novel ist erst seit einem Jahr online und erfreut sich ungeheurer Beliebtheit. Das liegt vor allem daran, dass dieser Beitrag bei Google relativ hoch gelistet ist und immer wieder auf der ersten oder zweiten Seite erscheint. Und ich bleibe dabei, dass es den Unterschied und sehr viele Graphic Novels sich vom “einfachen Comic” sehr massiv abheben können.

Challenges

Mein selbst gestecktes Ziel, 100 Bücher zu lesen, habe ich nicht erreicht. Der Hauptgrund dafür liegt daran, dass ich mehr Sach- und Kunstbücher gelesen habe. Wenn ich beide zusammenzähle, dann komme ich auf insgesamt 111 Bücher. Mehr Zahlen gibt es weiter unten bei den Zahlenspielen.

Dafür habe ich mehr Hörbücher gehört als von mir angenommen. Anstelle der 20 wurden es 35. Ob das auch bedeutet, dass ich mehr Zeit mit Hörbüchern verbracht habe, verrate ich in meinen Zahlenspielen.

16 von 30 Zielen erreicht
53%

Immerhin bin ich bei der Wortmagie’s makabre High Fantasy Challenge noch auf 16 von 30 Zielen gekommen. Der Dezember bescherte mir noch drei Fantasy-Bücher, von denen leider nur eines mich begeistern konnte. Nun, so ist das manchmal. Ich bin gespannt, ob ich im neuen Jahr auf mehr Bücher komme.

ABC Challenge 2021 (24/26)
91%

Ausnahmsweise läuft die ABC-Challenge noch bis Ende Januar 2022, aber ich habe so meine Zweifel, ob ich die beiden fehlenden Buchstaben noch finden werde. Erstaunlicherweise habe ich das ganze Jahr über kein Buch gelesen, das mit dem Buchstaben “N” beginnt. Damit hätte ich nicht gerechnet. Ich bin gespannt, welche Bücher mich im neuen Jahr erwarten.

Und nächstes Jahr? Auch da werde ich wieder bei einigen Challenges mitmachen. Schaut einfach auf meiner Challenge-Seite nach, welche es dieses Jahr werden.

Zahlenspiele

Die Zahlenspiele dürfen bei einem Jahresrückblick nicht fehlen. Fange ich mal mit den üblichen Zahlenspielen an. Ich habe insgesamt 82 Belletristik-Bücher und 29 Kunst- und Sachbücher gelesen. In Summe sind dies 111 Bücher.

Die Belletristikbücher kommen in Summe auf 31.740 Seiten, die Sachbücher auf 9.066 Seiten. Die Belletristik kommt im Schnitt auf 387 Seiten pro Buch, was auch mein Gefühl widerspiegelt, dass Bücher größtenteils bei ca. 400 Seiten liegen, was dafür spricht, dass Verlage versuchen, Bücher auf diese Seitenzahl zu trimmen.

Über das Jahr verteilt sieht das als Grafik so aus:

buchcover

Der November ist ein wenig auffällig, weil ich gleich viele Bücher wie in den anderen Monaten gelesen habe, diese aber auf sehr wenig Seiten kommen.

Ich merke bei solchen Rückblicken, wie sehr sich mein Leseverhalten im Laufe der Zeit ändert. Wenn ich nämlich die Sachbücher hinzuzähle, dann komme ich wieder annähernd auf die Zahlen, wie ich sie auch in den Vorjahren gesehen habe. Dann komme ich nämlich auf 111 Bücher und 40.806 Seiten. Allerdings sind das auch gut 5-8.000 Seiten weniger als in den Jahren zuvor.

Der Grund liegt mit Sicherheit zum einen daran, dass ich mehr Jugendbücher gelesen habe, die mittlerweile teils auch sehr umfangreich werden können, zum anderen aber auch daran, dass ich deutlich mehr Hörbücher gehört habe. Das hat mich selbst sehr überrascht, denn es ist mir gar nicht so vorgekommen, vor allem, weil ich wieder oft im Home Office war. Aber ich bin im Jahr 2021 auf insgesamt 35 Hörbücher gekommen, die mir ein Hörvergnügen von 19.088 Hörminuten beschert haben. Das sind 25% mehr als in den Vorjahren, wo ich auf etwas 14.000 Hörminuten gekommen bin. Für mich selbst eine Überraschung.

Genres

Ich wollte in diesem Jahr mal schauen, in welchen Genres ich so unterwegs bin. Ich untertitle meinen Blog mit “Thriller Horror Fantasy“, wobei ich das Gefühl hatte, dass dies gar nicht mehr meine Hauptgenres sind, in denen ich unterwegs bin. Beim Horror ist das klar, weil dies eh ein “Nischengenre” ist und ich die Splatter- und Zombiefraktion auslasse. Da gibt es dann nicht mehr viele Horrorbücher.

Aber auch Thriller und Krimis sind in letzter Zeit sehr kurz gekommen und machen nur noch einen kleinen Anteil meiner gelesenen Bücher aus. Dafür nehmen Science Fiction Bücher einen immer größeren Stellenwert ein. Und nein, Fantasy und Science Fiction gehören nicht zusammen und sollten strikt getrennt werden. Auch wenn es immer wieder Bücher gibt, die in mehreren Genres unterwegs sind, finde ich eine Trennung mehr als angebracht!

Fantasy nimmt hingegen weiterhin einen sehr großen Part in meinem Leseverhalten ein und das wird sich sicherlich 2022 nicht ändern. Dafür wachsen die Sachbücher und die Biografien Jahr für Jahr. Ebenso wie die Graphic Novels und Comics. Mit 85 Büchern aus diesem Genre übertreffe ich bei weitem die gelesenen Werke aus den Vorjahren. Ich bin gespannt, wie sich das im nächsten Jahr weiterentwickelt.

genres21

Noch mehr Zahlen

Im vorigen Jahr lag die Quote der Rezensionsexemplaren noch bei 61%. Diese ist in diesem Jahr sprunghaft auf 76% gestiegen. Mit einer der Gründe ist sicherlich mein vermehrter Konsum von Graphic Novels und Comics, die ich hauptsächlich über izneo und den beiden großen Verlagen Panini und Splitter Verlag beziehe. Ich kaufe mir zwar auch einige Werke, aber dadurch, dass die recht hochpreisig sind, kann ich es mir schlichtweg einfach nicht leisten, diese Anzahl der Bücher selbst zu kaufen.

Hinzukommt, dass ich über Netgalley immer mehr Bücher auf einem einfachen Weg beziehe. Vermutlich werde ich darüber im nächsten Jahr mal einen eigenen Beitrag schreiben, wie das ausschaut.

Mein Wertungsdurchschnitt ist in diesem Jahr leicht auf 4,2 von 5 Punkten gesunken.

Insgesamt finden sich 1148 Rezensionen auf diesem Blog. Zzgl. ein paar, weil ich nicht mehr haarklein alle Beiträge erfasse. Die Besucherzahlen sind weitestgehend konstant geblieben und belaufen sich weiterhin auf ca. 6.000 Besucher (nicht Aufrufe) pro Monat. Meine Blogbeiträge werden gelesen, wobei ich weiterhin in erster Linie blogge, weil es mir Spaß macht, der dadurch verstärkt wird, dass auch andere Leser sich an meinen Beiträgen erfreuen.

Die Karte der Länder, die anzeigt wo die Bücher herkommen, die ich so gelesen habe, werde ich nicht weiter verfolgen, da ich einfach nicht in so vielen fremden Kulturkreisen unterwegs bin, als dass eine solche Darstellung Sinn macht.

Schattenseiten

Auch die gab es wieder 2021. Gleich mehrmals wurde mein Blog an verschiedenen Stellen übernommen und meine URL umgeleitet. Schuld waren ein paar Plug-Ins, die ich genutzt habe und die es den Angreifern über eine Schwachstelle ermöglicht haben, auf meine Datenbank zuzugreifen. Teils waren die Angriffe sehr geschickt und ich hatte ein wenig gebraucht, um die Ursache zu finden.

In einem Fall gelang mir dies nicht und ich musste den Blog neu aufsetzen. Mittlerweile lasse ich täglich ein Backup von dem Blog erstellen und behalten mindestens fünf Versionen, damit ich im Fall der Fälle den größten Teil des Blog wiederherstellen kann.

Ebenfalls sehr nervig sind die Spam-Kommentare. Gut 99% der Kommentare werden herausgefiltert, aber es sind mittlerweile ca. 100 Spamkommentare pro Woche, die auf meinem Blog platziert werden sollen. Ich hoffe natürlich immer, dass keine Kommentare von Lesern oder Autoren dabei sind. Das würde ich nämlich angesichts der Masse an Spamkommentaren nicht immer mitbekommen.

Nun, nicht nur böswillige Hacker zerschießen mir den Blog, sondern manchmal spielt auch die Technik verrückt. So wollte ich einfach den Blog auf PHP8 umstellen, was kläglich schief ging. Ich weiß nicht genau warum, aber ein downgrading funktionierte auch nicht mehr. Also hieß es im September erneut: Neuinstallation des Blogs und Aufspielen des letzten funktionierenden Backups.

Goodreads

Goodreads sieht mein Bücherjahr wie gewohnt etwas anders, was mehrere Gründe hat. Zum einen lade ich nicht alle Rezensionen hoch. Für manche Bücher erstelle ich die Seiten in Goodreads, aber bei manchen Büchern habe ich einfach keine Lust, diese bei Goodreads hinzuzufügen. Goodreads unterscheidet nicht zwischen den Genres, d.h. es werden Graphic Novels und Kunstbücher ebenso mitgezählt wie die Belletristik-Bücher.

Dadurch komme ich bei Goodreads auf insgesamt 216 gelesenen Bücher und eine Anzahl der gelesenen Seiten von 56.009. Mein Wertungsschnitt liegt bei 4,3 von 5 Punkten.

Mehr Details zum Rückblick von Goodreads gibt es mit einem Klick auf folgende Grafik.

Das war er nun

Es freut mich, dass ihr es bis hierher geschafft habt und ich hoffe, ihr hattet beim Lesen ebenso viel Spaß wie ich beim Schreiben. Ich mag die Rückblicke und lasse sehr gern meine Lesejahre Revue passieren. Ich schaue mir dann nämlich gern auch die Jahresrückblicke an, die ich bisher veröffentlicht habe.

Ich freue mich auf das Lesejahr 2022 und auf die vielen Welten, die es auch in diesem Jahr zu erkunden gilt.

Alle Bücher, die ich 2021 auf diesem Blog vorgestellt habe, finden sich in der Leseliste 2021.

6 Kommentare

  1. Hey Frank,

    ich arbeite mich gerade durch ein paar Jahresrückblicke durch und bin nun auch bei Deinem gelandet. Wow, das ist WIRKLICH mal ein umfangreicher Jahresrückblick, haha. Ich will gar nicht wissen, wie lange du da dran saßt. Aber ich finde die Aufteilung wirklich schlüssig und bin gespannt bis zum Ende dabei geblieben. Von deinen Highlights habe ich nur das ein oder andere gelesen, mir gefallen die Diagramme total gut, die du mit einbezogen hast.
    Gerade zum Ende des Jahres habe ich auch ein wachsendes Problem mit Spam-Kommentaren bekommen… Das ist echt nervig, das hatte ich davor nie… 🙄 Ich drücke uns mal die Daumen, dass sich das wieder legt.

    Für 2022 wünsche ich Dir eine vielseitige Buchauswahl, viele bereichernde Highlights, ausreichend Zeit zum Lesen, weiterhin viel Spaß beim Bloggen und natürlich Glück und Gesundheit für die gesamte Familie!

    Liebe Grüße
    Sophia

    PS: Zu meinem Jahresrückblick

    1. Hallo Sophia,
      noch ruht mein Blog, aber ich werde mich nächste Woche aufraffen, um ihn aus dem Winterschlaf zu holen. Vermutlich mit der Montagsfrage bzw. Montagsantwort.
      Ich lese mich gerade ebenfalls durch die Jahresrückblicke, schaffe es aber leider nicht, immer näher darauf einzugehen. Vielleicht hole ich das nächste noch nach …

      Viele herzliche Grüße
      Frank

  2. Hi Frank!

    Auch ich drehe grade meine Runde durch die Jahresrückblicke – und deiner ist wirklich sehr umfangreich geworden 😀
    Über viele der Bücher haben wir uns ja schon während des Jahres ausgetauscht. Besonders freut es mich, Krampus mit auf deiner Liste zu sehen – ein sehr abgefahrenes, geniales Buch!

    “Der Astronaut” und “Die Seele eines Spukhauses” haben es auf meine Wunschliste geschafft.
    Mit Belgariad von David Eddings hab ich angefangen und Band 2 ist grade gestern bei mir eingezogen xD Band 1 war ja noch etwas ruhig, aber ich erwarte jetzt viel von den Fortsetzungen und freu mich schon drauf!
    Ebenso neugierig geworden bin ich auf “Die Botschafter”, aber da steht Band 1 drauf *lach* Das muss also warten, denn meine Reihenvorhaben für dieses Jahr sind schon mehr als ausgelastet.

    Sasja und das Reich jenseits des Meeres liegt ja schon etwas länger auf dem SuB – darauf hast du mich gebracht und ich möchte es jetzt auch bald lesen.

    Im Science Fiction Genre möchte ich definitiv auch mehr lesen, aber so viel finde ich da nicht, was mich anspricht. Einige hab ich da aber auch auf meiner Wunschliste stehen.
    Außer Splatter und Zombies gibts aber doch eine Menge Auswahl im Bereich Horror O.O Grade letztens hab ich mich mit einer Freundin über Stephen King unterhalten – sie kennt von ihm nur Friedhof der Kuscheltiere xD Da hab ich ihr auseinandergesetzt welche unterschiedlichen Geschichten er geschrieben hat, die (fast) alle in den Bereich Horror zählen können und da ist doch eine Menge Vielfalt dabei 😉

    Vielen Dank für deinen ausführlichen Einblick in dein Lesejahr, das hat wieder sehr viel Spaß gemacht und ich wünsche dir ein wunderbares neues Jahr mit vielen schönen Momenten und spannenden Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    1. Hi Aleshanee,
      schön, dass Du den Weg (auch) zu meinem Jahresrückblick gefunden hast. Ich stöbere derzeit auch durch diverse Rückblicke, kann aber nicht immer einen Kommentar hinterlassen. Ich habe mich schon gewundert gehabt, dass Du keinen Rückblick veröffentlicht hast und sehe, dass Du das heut geändert hast 🙂 Da werd ich auch noch vorbeischauen … später.

      Ja, wir tauschen uns gern über Bücher aus und ich freu mich auch darauf, bei Dir wieder viele Bücher zu entdecken, die mir ansonsten nicht aufgefallen wären. Ich muss zugeben, dass ich bei Dir am ehesten fündig werde – auch wenn wir am Ende hier und da ein paar Nicht-Übereinstimmungen hatten 🙂 Bei Belgariad kann ich Dir aber versichern, dass es Band für Band spannender wird.

      Ich freue mich auf jeden Fall auch auf weiteren regen Buchaustausch.

      Viele herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
      Frank

      1. Ich poste den Jahresrückblick immer erst eine Woche nach Silvester – der Monatsrückblick zum Dezember kommt ja erst noch, da “muss” ich meine Runden drehen, der Top Ten Thursday zu den Highlights, auch da wird viel kommentiert. .. und bis ich dann auch alle Daten zusammengezählt hab, da mag ich mir ein paar Tage Zeit lassen. Es kann ja sein, dass in der letzten Dezemberwoche noch ein Buchhighlight auftaucht 😉
        Und kommentieren möchte ich natürlich auch, das wird mir sonst alles zu knapp ^^

        Ich fange heute übrigens mit dem zweiten Belgariad Band an 😀

        1. Hi Aleshanee,
          das mache ich für gewöhnlich auch, dass ich erst im neuen Jahr die Beiträge veröffentliche, aber im letzten Jahr wollte ich meinen Blog viel eher wieder reaktivieren, was eben nicht funktioniert hat. Und wenn ich zwischen den Jahren dann doch ein Highlight lese, dann stelle ich das einfach im neuen Jahr vor. Ich nehme das nicht so genau 😀

          Ja, Belgariad wird Dir sicher gefallen bzw. es würde mich sehr wundern, wenn nicht. Viel Spaß damit 🙂

          Viele Grüße
          Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.