[Kinderbuchklassiker] Das Dschungelbuch

Ich muss gestehen, dass ich mich noch nie mit dem Dschungelbuch in seiner Originalversion von Rudyard Kipling auseinandergesetzt habe. Ich habe zwar schon mehrfach und von vielen Seiten gehört, dass Disney die Geschichte für seine Zeichentrick-Adaption von 1967 weichgespült hat, aber mir war nicht bewusst, in welchem Maße dies passierte. Jetzt, wo ich das Buch als Hörbuch in der ungekürzten Fassung gehört habe, wird deutlich, dass vom Original nicht mehr viel übrig geblieben ist.

Zuerst wurde ich davon überrascht, dass die Geschichte um Mogli in mehreren Teilen erzählt wird und dass das Buch aus insgesamt sieben Geschichten und einigen Liedern besteht. Es ist eine Anthologie, die der Autor 1894 und 1895 in zwei Teilen herausgebracht hat. Davon erzählen lediglich drei Kurzgeschichten von Mogli, die anderen vier von Abenteuern anderer Tier-Mensch-Beziehungen.

Die Figuren, wie sie im Zeichentrickfilm vorkommen, gibt es zwar auch im Buch, aber sie übernehmen vollkommen andere Rollen ein. Zusätzlich wurde die Handlung quasi neugeschrieben und hat mit der Buchvorlage kaum etwas gemein. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht sonderlich vorgreifen, der Leser oder Hörer darf sich aber darauf gefasst machen, eine vollkommen andere Geschichte präsentiert zu bekommen.

Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Buch auch ohne die Zeichentrickadaption zu einem Klassiker avanciert worden wäre. Es hat nämlich durchaus den Grundton des überheblichen Menschen, der sich die Natur zum Untertan macht. Eine zur damaligen Zeit sicherlich gängige Einstellung der Gesellschaft.

Die anderen Erzählungen hingegen sind richtig gut gelungen und fanden auch heute noch mein Wohlgefallen. Diese Geschichten sind aber (fast?) in Vergessenheit geraten, denn ich kenne keine Familie, die ihren Kindern das Original näher bringt. Und da muss ich mich selbst an der Nase fassen und werde das demnächst mal nachholen.

Das Hörbuch wurde von Stefan Kaminski eingelesen, der mir bisher als recht guter Sprecher begegnet ist. In diesem Fall hingegen übertreibt er es zuweilen und gibt den einzelnen Figuren eine zu stark eingefärbte Betonung, die die Verständlichkeit des Textes zuweilen erschwert. Hier ist er eindeutig manchmal über das Ziel hinausgeschossen.

Fazit

Das Dschungelbuch in seinem Original ist für all jene interessant, die gerne wissen möchten, wie die von Disney extremst modifizierte Erzählung tatsächlich gemeint ist. Ja, das Buch ist sicherlich ein Klassiker, ist aber in meinen Augen nicht derart überragend, als dass ich es als unbedingtes Muss einordne. Die enthusiastischen Meinungen zu diesem Buch kann ich in dieser Form nicht nachvollziehen. Vor diesem Hintergrund, kann sich der geneigte Leser auf die Suche nach einer geeigneten Version machen, denn das Buch ist in vergleichsweise vielen Versionen verfügbar.

buchcover

Titel: Das Dschungelbuch
Autor: Kipling, Rudyard
Sprecher: Kaminski, Stefan
Genre: Hörbuch/Fantasy/Kinderbuch
Hörzeit: 5 Stunden und 22 Minuten
Verlag: Audible Studios
Print: Diverse

4/5

Originaltitel: The Jungle Book
Übersetzer: Für diese Hörbuchfassung mir unbekannt
Herkunft: England
Jahr: 1894 / 2010 (org./dt.)

Dieses Hörbuch habe ich im Rahmen meiner Audible-Mitgliedschaft gehört. Noch kein Mitglied? Dann teste Audible. Wer über den Link Audible testet, erhält nicht nur das erste Hörbuch kostenfrei, sondern unterstützt diesen Blog indirekt, da ich dafür eine kleine Provision erhalte.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.