[Kunst] Frank Kunert: Lifestyle

Titel: Frank Kunert: Lifestyle
Autor: Restorff, Jörg
Genre: Kunst / Fotografie
Seitenzahl: 72 (34 Abbildungen)
Verlag: Hatje Cantz Verlag
Wertung: ★★★★★
Bei Amazon kaufen *

Frank Kunert schafft Miniaturwelten, die den Betrachter schon auf dem ersten Blick packen, denn irgendetwas scheint auf den Bildern nicht stimmig zu sein. Und so lädt der Künstler den Leser nicht nur ein, genauer hinzuschauen, sondern auch, über bestimmte Lebenssituationen nachzudenken.

Kurze Einleitung

Der Autor Jörg Restorff gibt zu Beginn einen kleinen Einblick in die “Kleinen Welten”, wie der Künstler seine Ergebnisse selbst nennt. Der Leser bekommt so eine Vorstellung davon, wie die Miniaturen entstanden und wie sie (möglicherweise) zu verstehen sind. An dieser Stelle ist das Buch ist bilingual, d.h. die Texte sind sowohl in deutsch als auch in englisch verfasst.

Diese Zweisprachigkeit ist für den eigentlichen Hauptteil, der aus insgesamt 24 Fotografien besteht, nicht vonnöten. Diese Bilder sprechen für sich selbst. Und das Schöne an der Kunst liegt bekanntlich darin, dass das Gezeigte in der Betrachtung des Leser jeweils anders ausfallen wird.

Was man auch immer in den Bildern zu erkennen glaubt: Man muss ganz genau hinschauen, um den Clou, den Witz und/oder die Pointe zu entdecken. Wer das Buch nur schnell durchblättert, wird mit Sicherheit das verpassen, worauf der Künstler wert gelegt hat. Und dies zeichnet das Buch und die Kunstwerke aus. Dass man sich als Leser Zeit nimmt.

Fazit

Oftmals ist zu lesen, dass mit den Miniaturwelten nicht nur der Alltag ad absurdum geführt wird, sondern dass die Arbeiten sich zwischen Groteske und Metaphysik bewegen. Ob man dies als Leser ebenso wahrnimmt, sei mal dahingestellt, den Witz und die Situationskomik des eingefangenen Moments lässt sich nicht leugnen. Und so hat es mir sehr viel Spaß gemacht, in die “Kleinen Welten” einzutauchen, in der die Zeit stillzustehen scheint.

Dieser Bildband wurde bei den “International Photography Awards 2018” mit dem 2. Preis in der Kategorie “Book / Fine Art” ausgezeichnet. Dort finden sich auch ein paar Abbildungen aus dem Buch.

Wer möchte, kann dieses Buch auch direkt beim Fotografen Frank Kunert (auf Wunsch signiert) bestellen. Informationen dazu finden sich ebenso auf der Homepage des Künstlers wie einige Einblicke in sein Schaffen.

Noch mehr Informationen gibt es auf den Seiten des Hatje Cantz Verlags.

Alle im letzten Abschnitt genannten Links sind rein informativer Natur und nicht an irgendeine Bedingung geknüpft.


Werbung


Dieses Buch wurde mir über die Plattform Netgalley zur Verfügung gestellt. Diese Rezension wurde im Rahmen der NetGalleyDE Challenge veröffentlicht, die vom 09.05. bis 06.06. läuft.
Alle Informationen zu dieser Challenge finden sich in einem Beitrag des NetGalley-Blogs.
Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.
* Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.