[Kunst] Max Kersting. Einseitige Geschichten

Der erste Satz des Vorworts von Fritz Habekuß beschreibt sehr treffend dieses Buch: „Das Schönste an den Einseitigen Geschichten: dass sie unfertig sind.“ Es ist in jegliche Hinsicht ein skurriles Buch, denn es besteht hauptsächlich aus sehr kurzen handschriftlich verfassten Texten.

Handschriftlich?

Aus dem Klappentext entnimmt der Leser die Worte Grafik, Schriftbild, doppelter Sinn oder ungelenke Handschrift. Und genau das findet auch der Leser. Unlektorierte oder korrigierte Texte, die Max Kersting handschriftlich verfasst hat. Und diese Kurznotizen finden sich dann eingescannt (oder abfotografiert) in diesem Buch. Damit wird die „herrlich ungelenke Handschrift“ zur Kunst erhoben.

In seinem Vorwort gibt Max Kersting an, dass er in seinem Schreiben mittelmäßig sein möchte. Okay, so explizit hat er es nicht formuliert, sondern eher so, dass er sich zwischen literarischem „Müll“ und „eigentlich ziemlich gut“ geschrieben Texten bewegen möchte.

Tja, und nun fragt sich der Leser wie beides zusammenpasst. Eine Frage, die ich so nicht beantworten kann. Diese „einseitigen Geschichten“ bewegen sich in meinen Augen zwischen humorvoll witzig, interessanter Ansatz und überflüssig oder belanglos. Auf jeden Fall sind sie durchweg sehr kurz und bisweilen reduziert auf wenige Sätze oder Worte. Und manchmal untermalt mit kurzweiligen Skizzen.

Fazit

Ist es Kunst? Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Idee, die in diesem Buch verwirklicht wurde, hat sicherlich seinen Reiz, konnte mich jetzt aber nur phasenweise mitnehmen und begeistern. Ich empfehle auf jeden Fall einen Blick ins Buch, ob der gewählte Stil für den Leser ansprechend ist.

Leseproben finden sich nicht nur bei den Verkaufsportalen (siehe z.B. den Amazon-Link weiter unten), sondern auch auf den Seiten des Hatje Cantz Verlags.

max kersting. einseitige-geschichten

Titel: Max Kersting. Einseitige Geschichten (Zeitgenössische Kunst)
Autor: Kersting, Max
Genre: Kunst
Seitenzahl: 192
Verlag: Hatje Cantz

3.5/5

Herkunft: Deutschland
Jahr: 2020

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.