Montagsfrage #110: Hast du dich schon mal ehrenamtlich im Bereich Literatur engagiert?

montagsfrage-lauter-leise

Die heutige Montagsfrage geht auf Ellis Konto vom wortmagieblog. Es betrifft die Frage, ob ich schon mal auf irgendeiner Art und Weise ehrenamtlich irgendwo aktiv geworden bin, was in irgendeiner Art und Weise mit Literatur zu tun hat. Ich habe zwar mal in einer Schulbücherei die Orga übernommen (das macht heute meine Frau) und habe auch schon mal in der ein oder anderen Kita-Gruppe vorgelesen, aber das waren meist einmalige Aktionen. Ein langfristiges Engagement kann ich bisher nicht vorweisen.

Ich wüsste derzeit auch gar nicht, in welchem Zeitfenster ich ein Ehrenamt unterbringen könnte. Vorstellen kann ich es mir durchaus, wenn die hektische Phase des Lebens (in der die Kinder noch viel Aufmerksamkeit benötigen) ausklingt.

Schon gesehen?

Mein Rückblick auf den Januar, der ganz schön mittelmäßig war. Allerdings habe ich diesen Rückblick dazu genutzt, um ein paar Neuerungen meines Blogs vorzustellen.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

4 Kommentare

  1. Sei gegrüßt Frank!

    Ich habe ein paar Jahre wohl was gemacht, was sich als ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich Lesen einordnen lässt: Ich war Lektorin in der Kirche.
    Das mache ich aber schon lange nicht mehr – da ich auch nichts mehr mit der Kirche zu tun habe. Ich könnte mir aber durchaus auch vorstellen etwas anderes zu machen.
    Wie dir fehlt mir aber dazu aktuell die Zeit.

    Hier meine Antwort: Montagsfrage: Ehrenamt? || Mein Senf für die Welt

    Viele Grüße
    Marina

    1. Hallo Marina,
      ja, die liebe Zeit. Bei vielen habe ich das Argument jetzt schon gesehen. So ist das im Leben. Mal wird man mehr gefordert und mal etwas weniger.
      Viele Grüße
      Frank

    1. Hi Elli,
      in einer Schulbücherei schaust Du eher darauf, dass die Bücher rechtzeitig wieder zurückkommen und die Kinder nicht zu viele Bücher mitnehmen. Leider Gottes gibt es sowas wie “Bestellungen” nicht. Nur ganz selten werden mal neue Bücher angeschafft. Sehr oft sind es Spenden der Eltern, die den Bestand aufstocken.
      Bildung steht in Deutschland bekanntlich nicht an erster Stelle … 🙁
      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.