Montagsfrage #110: Kommt der Osterhase mit buchigen Geschenken?

logo montagsfrage

Oje, der erste April fällt auf den Ostermontag. Ich bin gespannt, ob es bei den Antworten zur heutigen Frage auch einen Aprilscherz gibt. Bei mir auf jeden Fall nicht. Dafür geht’s ganz entspannt in diesen Montag mit folgender Frage:

Kommt der Osterhase mit buchigen Geschenken in Euren Garten oder werden bei Euch keine Körbchen versteckt?

Werden die lieben Kinderlein größer, ändert sich auch das Eiersuchen. Als Mieter in einer Mietwohnung mussten wir immer auf Parks ausweichen oder wir waren im Urlaub und konnten dort Osterhase spielen. Nun sind die Jungs in einem Alter, in dem sie keine Eier mehr suchen möchten.

Ebenfalls früher haben wir den Jungs immer Kleinigkeiten ins Körbchen gelegt, aber auch dies haben wir in diesem Jahr seingelassen. Ich persönlich war sowieso immer strikt gegen die Kommerzialisierung des Osterfests hin zu einem zweiten Weihnachten.

Ich sehe es sowieso so, dass die christlichen Feste nicht mehr als Feiertage in Deutschland gelten. Wenn die Christen aus den Kirchen strömen und ein Massenaustritt aus den Kirchen nur über den umständlichen Weg der Amtsgerichte vereitelt wird, so sollten auch die christlichen Feiertage abgeschafft werden. Traurigerweise ist nämlich selbst die Osterbotschaft in unserer Gesellschaft kaum noch geläufig – geschweige denn, dass jemand etwas mit Himmelfahrt oder Fronleichnam anzufangen weiß. Das nur als kleines “Zwischenstatement” zur eigentlich einfachen Montagsfrage 🙂

Ihr merkt also, dass bei uns keine Bücher in den Osterkörbchen lagen und bei uns der Osterhase nicht mehr durch die Gegend hoppelt, um Eier zu verstecken.

Schon gesehen?

Nix da April, April, mein Rückblick auf den März ist tatsächlich online.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

2 Kommentare

  1. Hey Frank,

    ich bin genau wie du auch gegen eine Kommerzialisierung des Osterfests und auch wenn ich ein Verlust der freien Tage sehr schade fände, stimme ich dir zu, dass eine stärkere Sekularisierung und die Aufhebung der christlichen Feiertage bzw alternatlich die Einführung nicht-christlicher Feiertage nur gerecht wäre. Aber das nur am Rande, während ich in Ruhe meinen geschenkten Feiertag genieße…

    Liebe Grüße
    Sophia

    1. Hi Sophia,
      ja, das war nur eine Randnotiz, die ich einfach mal loswerden wollte, weil mir es jetzt schon mehrfach passiert ist, dass meine Mitmenschen nicht wussten, weshalb Ostern gefeiert wird und wie Karfreitag und Ostern zusammenhängen und warum Ostern und nicht Weihnachten das höchste kirchliche Fest ist.

      Und wie es scheint, sind die Montagsantwortler aus dem Alter des Osterkörbchensuchens herausgewachsen 😀

      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert