Montagsfrage #111: Liest du auch Bücher, die in einem anderen Kulturkreis spielen?

montagsfrage lauter leise

Die heutige Montagsfrage lautet in ihrer gesamten Länge: Liest du auch Bücher, die in einem anderen Kulturkreis spielen als deinem eigenen (Fantasy & SciFi nicht mitgezählt)? und geht auf das Konto von Aequitas et Veritas.

Ich dümple, wie wohl die meisten Leser, im Dunstkreis des deutschen, englischen und us-amerikanischen Kulturkreises, was die Wahl meiner Bücher anbelangt. Comics und Graphic Novels kommen hingegen meist ursprünglich aus Frankreich.

Hin und wieder verlasse ich aber unseren Kulturkreis (was ich in meinem Jahresrückblick zu 2020 in einer Travel Map veranschaulicht habe). Es gibt ein paar Besuche in anderen Kulturkreisen, wenn ich schwedische Thriller lese, in denen die Menschen etwas distanzierter und die Gewalt oftmals etwas exzessiver dargestellt wird. Auch spanische oder italienische Autoren schreiben anders als deutschsprachige. Im Großen und Ganzen ähneln allerdings diese Kulturkreise noch immer grundsätzlich dem “westlichen Kulturkreis”.

Übrigens veröffentlichen viele deutschsprachige Autoren ihre Bücher zuerst in Deutschland bei deutschen Verlagen (zumindest bei den Büchern, die ich so gelesen habe). Stammen Autoren aus Österreich oder der Schweiz, so merke ich das an den eingestreuten Worten oder Satzstellungen, die es im “deutschen Deutsch” nicht gibt. Für gewöhnlich stolpere ich über diese Worte und suche dann nach der Herkunft des Autors und entdecke dann die “Ursache” dieser anderen Sprache.

Aber hin und wieder lese ich auch Bücher, die aus einem Kulturkreis stammen, der mir in Gänze fremd ist und von dem ich so gut wie gar nichts weiß (bestenfalls ein paar Schubladen-Klischees). Dazu zählen z.B. Bücher aus China oder Ägypten oder Süd-Amerika oder Südkorea (hier werde ich z.B. in Kürze das Buch “Kim Jiyoung” von Nam-Joo Cho vorstellen).

Ich suche aber nicht gezielt nach Büchern aus anderen Kulturkreisen (bzw. die in bestimmten Kulturkreisen spielen) und ich denke, dass so oder so nur eine Auswahl ins Deutsche übersetzt wird, von der die Verlage ausgehen, dass sie zumindest einen kleinen Erfolg im deutschsprachigen Raum haben werden.

Ich lese also immer wieder Bücher aus anderen Kulturkreisen, wobei es über meine gesamten gelesenen Bücher betrachtet dann doch eher die Ausnahme ist.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.