Montagsfrage #17: Was sind die Highlights des ersten Quartals?

montagsfrage-w0rdw0rld

Ich habe vor geraumer Zeit aufgehört, Quartalsberichte zu schreiben und bin dazu übergegangen, monatlich auf meine Lesehistorie zurückzublicken. Nun kommt diese Montagsfrage (-: Naja, schaue ich mal nur auf die Belletristik und Sachbücher und lasse die Graphic Novels und Comics weg. 

Die Familie von Sam Bloom wurde erst in den sozialen Medien berühmt, als sie dort zeigten, wie ein kleiner Vogel das Leben der Mutter rettete, die nach einem Sturz in einem Urlaub querschnittsgelähmt war (und natürlich noch ist). Es gab vor Jahren ein Buch vom Ehemann und Vater der Familie, nun hat sie selbst nachgelegt. Die Verfilmung ist leider nicht so gelungen, da diese gar nicht darauf eingeht, welchen Einfluss der Vogel gehabt hat.

Das Buch von Kurt Krömer, in dem er sich als Ex-Depressiver “outet”, geht glaube ich derzeit “viral”. Ich sehe es auf vielen unterschiedlichen Kanälen. Es ist ein Erfahrungsbericht, der sich (auch) an andere Menschen in ähnlichen Lebenssituationen richtet und vermitteln möchte, dass einem Depressiven geholfen werden kann.

Robert Jackson Bennett hat mit dem zweiten Teil seiner Trilogie “Schlüssel der Magie” einen sehr guten zweiten Teil geschrieben. Ja, ich habe gelesen, dass das Buch nicht bei jedem gut ankam, ist mir egal, denn ich mag den Stil von Bennett und seine ungewöhnliche Welt, in der die Skriben-Magie wirkt.

Ein weiteres Highlight ist der neuste Roman von Theresa Hannig. Pantopia ist eine Utopie, die eine positive Grundstimmung vermittelt, wie ich es zuletzt selten gesehen habe.

Der März bescherte mir dann mehr Highlights, wenn ich meinem Monatsrückblick vorgreifen darf. “Der König der Murgos” ist der zweite Band der Malloreon-Saga von David Eddings. Eine ruhig aber großartig erzählte Fantasy-Geschichte. Mit vollkommen falschen Erwartungshaltung geht an das Rotkäppchen von Christina Henry heran, der ihre Chroniken nicht kennt, die keine Chroniken sind. Die Dystopie ist nämlich keine Märchenadaption. Im zweiten Teil der Chroniken der Siegelmagier verdrängt der eiserne Druide den Siegelmagier, was ein wenig schade ist. Dennoch ist das Fantasy-Buch mit dem typischen Humor von Kevin Hearne empfehlenswert.

Soweit die kurze und knappe Präsentation meine Highlights des ersten Quartals des Jahres. Mehr Infos und Hintergründe finden sich auf den jeweiligen Buchpräsentationen bzw. -rezensionen, die mit den jeweiligen Covern verlinkt sind.

Schon gesehen?

Kennt ihr das Entgendern nach Phettberg? Keine neue Methode, aber eine, die wieder (ein wenig) auflebt. Vorgestellt im zehnten Beitrag meiner Sprachkapriolen.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

4 Kommentare

  1. Hey Frank,

    ach, das freut mich aber, dass Robert Jackson Bennett zu deinen bisherigen Highlights zählt! Ich liebe ihn und ich freue mich schon drauf, diesen Mehrteiler zu lesen! Ich warte nur noch darauf, dass sie vollständig erschienen ist, damit ich nicht ewig in der Wartehölle gefangen bin. 😀

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

    1. Hi Elli,
      die Bücher von Bennett haben mir bisher auch sehr gut gefallen. Er hat so viele ungewöhnliche Ideen und schreibt dazu einfach sehr spannend. Ein wenig Geduld wirst Du dann aber noch aufbringen müssen, weil Teil 3 “erst” im Juni erscheinen wird.
      Viele Grüße
      Frank

  2. Hey Frank,

    ich schreibe eigentlich auch keine Quartalsberichte und bin da auch eher bei den monatlichen Rückblicken. Ich dachte, es wäre aber trotzdem eine ganz gute Gelegenheit im Rahmen der Montagsfrage auf die Highlights und Lowlights der letzten 3 Monate zurückzublicken. 😉

    Liebe Grüße
    Sophia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.