Montagsfrage #22: Was ist Dein häufigster ReRead?

montagsfrage-w0rdw0rld

Sophias Schwierigkeiten der vergangenen Woche mit der Deutschen Bundesbahn haben in mir die Frage (allerdings nicht zum ersten Mal) gestellt: Wenn schon Fußgänger derartige Probleme haben, wie sieht es dann mit Behinderten aus, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind? Dazu ein Kurzfilm von 37 Grad (Infolink zum ZDF, Video verfügbar bis 06.05.2027). Aber das nur am Rande. In der heutigen Montagsfrage geht es um ReReads:

Welches Buch habe ich am häufigsten gelesen?

Das hängt davon ab, welcher Zeitraum betrachtet wird. Ich glaube, es ist am einfachsten, wenn ich es getreu dem Motto “ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte” mal zeige:

rereads buechernarr

Das sind Bücher, von denen ich noch nicht mal sagen kann, wie oft sie meine Lesezeit füllten, weil ich sie früher rauf und runter gelesen habe. Ich habe damals mein Taschengeld in Süßigkeiten und Bücher gesteckt. Es gab damals auch schon Comics, die ich ebenfalls gelesen habe, wie z.B. Garfield oder Hägar, die heute meine Kinder vollends zerlesen, so dass nur noch einzelne Seiten übrig sind, die ich wohl irgendwann dem Papierrecycling zuführen muss.

Gerade die Fünf Freunde und die drei ??? habe ich sehr oft gelesen, was man diesen Büchern denk ich ansieht. Aber auch die Winnetous sind darunter, die ich zu dem damals auch als Hörbuch und als Hörspiel besessen habe (das Hörspiel als Single-Platte (also die kleinen Schallspielplatten) und das Hörbuch als Kassette).

Dass ich diese Bücher so häufig gelesen habe, lag zum einen natürlich daran, dass ich gar nicht das Geld hatte, mir viele neue Bücher zu kaufen und ich damals sehr häufig im Büchereibus anzutreffen war, der aber zu selten in unseren Veedel kam, so dass ich immer wieder auf diese Bücher ausgewichen bin, bis der Bus gar nicht mehr kam. Und zum anderen habe ich das Gefühl, dass heutzutage sehr viel mehr Bücher veröffentlicht werden. Ich hatte dazu kürzlich irgendwo dazu gelesen, dass die Bücher heutzutage viel schnell als “veraltet” gelten, weshalb sie von Verlagen nicht mehr herausgebracht werden und von der Bildfläche verschwinden, solange nicht irgendein Buchblogger dieses Buch auf seinem Blog verewigt. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass die jüngere Generation gar nicht mehr in den Genuss kommt, ein Buch mehr als 10 oder 20 Mal zu lesen.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

5 Kommentare

  1. Hey Frank,

    danke für den zusätzlichen Input, ich bin ein großer Fan der 37 Grad Sendungen!
    Die “5 Freunde” und die “Drei ???” Bücher habe ich als Kind auch alle mehrmals gelesen. Da das ja aber riesig lange Reihen sind, besitze ich da auch nur einzelne Lieblingsbücher und habe mir die restlichen immer fleißig in der Bücherei ausgeliehen. Auch wenn mich meine Eltern in meinem Lesehobby sehr unterstützt haben, war es natürlich nicht möglich (und auch nicht sinnvoll), alle Bücher, die ich schon als Kind oder Jugendliche gelesen habe, immer gleich anzuschaffen. So habe ich dann auch gerne in der Stadt- oder der Schulbibliothek geschmökert 😉 Hach, da kommen gerade schöne Erinnerungen hoch…

    Liebe Grüße
    Sophia

    1. Hi Sophia,
      ja, die 37-Grad-Reportagen sehe ich auch sehr gerne. Die sind meist sehr gut gemacht.

      Stimmt, dass bei diesem Thema alte Erinnerungen hochkommen. Allein die Vorstellung, wie ich damals auf den Bibliotheksbus gewartet habe, weil ich nicht bis in die Innenstadt fahren wollte, um zur Zentralbibliothek zu gehen.

      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.