Montagsfrage #39: Welches Buch liegt schon ewig auf dem SuB und wird einfach nicht gelesen?

Logo MontagsfrageDie heutige Montagsfrage kommt aufgrund des Feiertags und des schönen Wetters etwas verspätet. Aber besser spät als nie … Was die Montagsfrage ist und wie sie zum Fräulein Leise kam, findet sich auf Antonias Blog.

Heute geht es um folgende Frage:

Welches Buch liegt schon ewig auf dem SuB und wird einfach nicht gelesen?

Zuerst möchte ich kurz auf den SuB eingehen. Diese Abkürzung steht für “Stapel ungelesener Bücher”, also jene Bücher, die beim Leser (oder eher oftmals Buchblogger) daheim herumliegen und darauf warten, gelesen zu werden. Ob dieser Stapel aus Büchern besteht, die man geschenkt bekommen hat oder aus Büchern, die man selbst interessehalber gekauft hat, bleibt jedem Buchblogger selbst überlassen. Ich selbst habe natürlich auch das ein oder andere ungelesene Buch herumliegen, aber es ist kein klassischer SuB, denn diesen pflege ich nicht mehr.

Für gewöhnlich sind das Bücher, die ich geschenkt bekommen habe, die bei mir ungelesen liegen. Bei den Prints ist es tatsächlich ein Stapel, bei den E-Books handelt es sich selbstredend um einen digitalen Stapel. Bücher, die ich aus einem direkt Interesse heraus kaufe, lese ich für gewöhnlich relativ zeitnah. Da bin ich tatsächlich sehr diszipliniert geworden.

Deswegen möchte ich die Frage kurzerhand umschreiben in: Welches Buch lag ewig auf deinem SuB. Okay, es lag nicht auf einem SuB im klassischen Sinne, sondern es stand vergessen im Regal. Das aber immerhin über einen Zeitraum von 18 Jahren. Es handelt sich um “Das Mädchen” von Stephen King, das ich tatsächlich gekauft und dann aus den Augen verloren habe.

Darüber hinaus pflege ich keinerlei SuB, TuB, RuB, WuLi oder was es sonst noch für Listen unter Buchbloggern so gibt …

Zum Beitrag auf Lauter&Leise.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Schon gesehen?

Sind E-Reader umweltfreundlicher als gedruckte Bücher? Ein Vergleich zwischen beiden Medien ist letzte Woche online gegangen.

 

 

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.