Montagsfrage #80: Verschenkt ihr Bücher auch, wenn ihr sie selbst nicht gelesen habt?

montagsfrage-lauter-leise

Heute mit ein bisschen Verspätung die Montagsantwort, derweil ich das Buch der gelöschten Wörter vorgestellt habe – für den Fall, dass ein Fantasyleser unter den Lesern ist, der gern Romanfiguren in anderen Welten erleben möchte.

Für die Antwort auf Antonias Frage geht bei mir etwas weiter, denn ich muss sie grundsätzlich stellen. Verschenke ich überhaupt meine gelesenen Bücher? Denn das mache ich so gut wie gar nicht, was mehrere Gründe hat. Der simpelste ist, dass ich bevorzugt E-Books lese. Und bei E-Books kauft man für gewöhnlich das Recht, das Buch zu lesen, aber nicht, es zu verschenken oder weiterzugeben. Selbst wenn mir die Datei zur Verfügung gestellt wird, so gebe ich E-Books grundsätzlich nicht weiter.

Es gibt aber auch einen zweiten Grund: nämlich Übersättigung. Ich habe persönlich den Eindruck, dass früher Bücher auf andere Art und Weise wertgeschätzt wurden. Da wurde vielmehr Wert auf das Äußere gelegt und ein Buch erschien als Objekt wertvoller – unabhängig von der Geschichte. Undenkbar, dass die Bücher haufenweise im Altpapier landeten.

Heute liegt (zumindest von mir so empfunden) der Fokus eindeutig eher auf der Geschichte und nicht auf dem Buch. Es wird viel mehr gelesen und der Markt für gebrauchte Bücher quillt quasi über. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich in einer Großstadt in einer Wohnsiedlung lebe, in dessen Nachbarschaft regelmäßig haufenweise Bücher auf den Wegen stehen und nach Lesern suchen und auch zahlreiche Bücher in der blauen Tonne landen.

Von daher lautet die Antwort eindeutig nein.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

2 Kommentare

    1. Hi Elli,

      doch natürlich verschenke ich gezielt Bücher. Die kaufe ich dann aber immer neu, selbst wenn ich das vorher schon selbst gelesen habe. Ich habe das jetzt auf den SuB bezogen, ob ich von dem Stapel auch ein Buch verschenke, obwohl ich es noch nicht gelesen habe.
      Ich verschenke auch Bücher, die ich selbst nicht gelesen habe, die mir aber von anderer Seite für jemand anderes empfehlenswert erscheinen bzw. von anderer Seite empfohlen wurden.

      Von der Warte aus habe ich die Montagsfrage gar nicht betrachtet…

      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.