Montagsfrage #86: Wie sieht euer SuB aus?

montagsfrage-lauter-leise

Ich finde es schon sehr erstaunlich, wie aktuell um ein einzelnes Wort “herumdebatiert” wird. Passend zur letzten Montagsfrage steht das Wort “Rasse” auf dem Prüfstand zusammen mit der Frage, ob es denn tatsächlich im Grundgesetz stehen darf. So schwierig finde ich das Thema ehrlich gesagt nicht und ich habe einige interessante Leseempfehlungen von anderen Bloggern mitnehmen können. Und das führt direkt zur heutigen Frage, in der es um den SuB geht, den ich nicht habe.

Ja, wie soll das gehen, ein Buchblogger ohne SuB? Nun, ich bin ehrlich, denn auch bei mir gibt es einige ungelesene Bücher. Als Print hält sich das allerdings in Grenzen, denn ich gehöre tatsächlich zu den disziplinierten Lesern, die in einen Buchladen gehen und ohne einen Kauf den Laden auch verlassen können. Die Bücher, die sich bei mir stapeln sind durchweg geschenkte Bücher.

Anders sieht es bei den E-Books aus, wo ich durchaus das ein oder andere Schnäppchen abgreife, habe dort aber den Überblick verloren, weil ich keine Listen führe. Ich kann also gar nicht sagen, wieviele ungelesene E-Books ich auf meinem Reader habe.

Ich führe auch grundsätzlich keine Listen, sondern merke mir bestenfalls das ein oder andere Buch vor. Grundsätzlich versuche ich nämlich schon, nur die Bücher zu kaufen, die ich demnächst auch lesen werde. Dadurch sind mir sicherlich viele gute Bücher durch die Lappen gegangen, aber wenn die jahrelang ungelesen bei mir im Regal liegen, hat das den gleichen Effekt.

Aus diesem Grund kann ich auch keinen SuB “abarbeiten”, sondern greife gern einfach so zu älteren Werken, die mir irgendwie im Gedächtnis geblieben sind. Gerade bei Fantasy-Trilogien hat das den Vorteil, dass ich nicht auf die Fortsetzungen warten muss. Auf der anderen Seite lese ich (vor allem im Vorfeld der Buchmessen) vergleichsweise viele Rezensionsexemplare (bis zu 80%) und hier verbietet es sich in meinen Augen einfach, die lange liegen zu lassen oder übermäßig viele anzufragen.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

3 Kommentare

  1. Hallöchen,

    ich hatte lange auch keinen Überblick über meine Kindle eBooks. Doch mit der #SuBventur hat sich das geändert. Ich hatte mir wirklich, Anfang des Jahres, einen Tag Zeit genommen und mir mal aufgeschrieben, was da alles so schlummert.
    Die Frage ist jetzt, werde ich die wirklich alle lesen? Keine Ahnung. Da ich auch einige kostenlose Kindle Editionen habe, die mittlerweile frei von Tantiemen sind. Aber interessiert bin ich noch immer an den Büchern. Ich denke, das ist ein guter Anfang. Oder? 😉

    Montagsfrage № 2 | Das Monster namens SuB!

    Liebe Grüße,
    RoXXie

    1. Das hatte ich auch mal gemacht, aber es war mir zu viel Arbeit, die Listen uptodate zu halten. Glücklicherweise kann in der Kindle-Bibliothek mittlerweile über das “Gelesen”-Attribut sortiert werden. Das hilft auch schon ein bisschen. Zudem kann man dort ja auch Regale anlegen und dort hinlegen, was noch nicht gelesen ist.

  2. Moin Frank,

    bzgl. der Rezensionsexemplare bin ich ganz Deiner Meinung: Es werden nur die Bücher angefordert, die mich wirklich interessieren und die ich in einem angemessenen Zeitraum auch lesen und rezensieren kann. Ich habe es nie verstanden, warum jemand Rezensionsexemplare hortet und somit den Umfang seines SuBs aufbläht. Schließlich stellt für mich auch ein Rezensionsexemplar einen Wert dar, der mir vom Verlag freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

    So befinden sich auch auf meinen beiden SuBs nur gekaufte oder geschenkte Bücher.

    Gruß
    Andreas

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.