Montagsfrage #92: Leseabos und Bücherboxen?

montagsfrage-lauter-leise

Ich bin tatsächlich nicht sehr oft in den sozialen Netzwerken wie Instagramm oder Facebook unterwegs, sondern stöbere lieber auf Verlagsseiten und direkt in den Buchblogs. Und ehrlich gesagt werde ich auf diesen Stöbertouren sehr selten mit Bücherboxen oder Leseabos konfrontiert.

Ich bin mir auch sehr sicher, dass dieses Prinzip so überhaupt nichts für mich ist, nutze ich vergleichsweise viel Zeit, um das passende Buch zu finden. Oder das Buch findet mich, je nachdem.

Bei Buchboxen oder Abos bekomme ich aber ein Überraschungspaket mit Büchern, die mir vielleicht, eventuell und möglicherweise gefallen könnten. Und das nur auf Basis, dass ich mal angegeben habe, dass ich Fantasy oder Thriller mag. Wenn ich aber sehe, wie gerne ich mal ein hochgelobtes Buch links liegen lasse, so bin ich mir sicher, dass solche Bücher mit Sicherheit mit so einem Abo kommen würden.

Ebenso bin ich mir sicher, dass Buchboxen gern verwendet werden, um Bücher zu hypen und/oder aggressiv in den Markt zu drücken. Auch eine Methodik, die mich eher abschreckt als anspricht.

Schon gesehen?

Ich schaue auf die Monate Juli und August. Zwei Monate? Ja, auch mein Blog befand sich in der Sommerpause.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

5 Kommentare

    1. Hallo Elli,
      ja, definitiv, wobei der finanzielle Aspekt und der ganze Tinnef natürlich auch eine Rolle spielt, wie Du in Deiner Antwort so schön schreibst 🙂
      Viele Grüße
      Frank

  1. Hallo Frank,

    ich kann diesen Bücherboxen auch nichts abgewinnen. Wie du schon sagtest, es kommen vielleicht Bücher, die ich überhaupt nicht brauche bzw. die mich nicht interessieren. Auch wenn ich viel Fantasy lese, heißt das ja noch lange nicht, dass ich jedes Buch aus dem Genre auch lesen würde. Wer kennt schon genau meine Vorlieben. Ich nehme mir lieber Zeit in der Buchhandlung gezielt auszusuchen, was mich anspricht. Das ist mir wesentlich lieber.

    Viele Grüße
    Jay

    1. Hallo Jay,
      ja eben, wer kennt schon Deine Vorlieben. Und selbst wenn, so gab es bisher viele Bücher, die ich bewusst gemieden habe, obwohl sie auf den ersten Blick in mein “Beuteschema” gepasst haben.
      Viele Grüße
      Frank

  2. Hey Frank,

    zum Teil ist es gutes Marketing für die großen Verlage, aber ich muss sagen, dass einige Anbieter auch Selfpublisher und Künstler mit ihren Boxen unterstützen.

    Abonniert habe ich keine Box, aber ich schaue öfter mal was der ein oder andere Anbieter für Boxen raus bringt. Ich überlege dann trotzdem lange, ob ich mir eine Box gönne.
    Die Bücher bekommt übrigens schnell raus, wenn man google mit Anteilen des Klappentextes füttert, der so gut wie immer angegeben ist.

    Liebe Grüße
    Tina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.