[Thriller] Der Mädchenwald

Auf den ersten Blick scheint der Autor Sam Lloyd in seinem Thriller-Debüt gängige Zutaten für einen spannenden Plot benutzt zu haben. Ein entführtes Mädchen, ein verstörter Junge und eine Ermittlerin, bei der (natürlich) auch nicht alles im Lot ist. Je mehr der Leser in dieser Geschichte vordringt, umso eher wird deutlich, dass mehr hinter dieser Geschichte steckt. Nur was? Der Autor lässt den Leser vergleichsweise lange im Dunkeln.

Erst bei ca. 70% des Buchs gibt es einen großen Wendepunkt und ab dann geht es Schlag auf Schlag. Bis dahin ist die Geschichte aber alles andere als eintönig oder langweilig. Vielmehr wird in diesem Teil die Grundlage entwickelt, die der Leser braucht, um die Wendepunkte auch als große Überraschung zu erleben.

Es ist sogar notwendig, um zu wissen, in welcher Welt eine der Hauptfiguren steckt. Dafür nutzt der Autor zusätzlich den ebenfalls geläufigen, aber sehr passenden Trick, die Sichtweisen zu wechseln. Wird der Großteil des Thrillers aus der dritten Person geschildert, so wechselt die Erzählperspektive zur Ich-Form. Dadurch wird die Bindung zur Figur deutlich erhöht, obgleich sie wenig sympathisch, dafür aber sehr verstört wirkt.

Zwischendrinnen wird sich der Leser fragen, wie das alles zusammenpasst oder ob es gar ein offenes Ende gibt. Da kann ich alle potentiellen Leser beruhigen. Es wird alles aufgelöst und es gibt auch rundes Ende.

Fazit

Sam Lloyd ist ein sehr rasantes Thriller-Debüt gelungen, das mich zu fesseln vermochte. Beginnt er recht mysteriös und verschleiernd, so erwartet den Leser ein rasantes Ende, in dem es Schlag auf Schlag zahlreiche Wendungen und Überraschungen gibt. Für Thriller-Fans ist dieser Roman unbedingt eine Empfehlung.

cover der maedchenwald

Titel: Der Mädchenwald
Autor: Lloyd, Sam
Genre: Thriller
Seitenzahl: 448
Verlag: Rowohlt Verlag

5/5

Originaltitel: The Memory Wood
Übersetzer: Naumann, Katharina
Herkunft: England
Jahr: 2020 / 2021 (org./dt.)

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.