Von der Durchseuchung der Genres

genre durchseuchung

Heute mag ich mich mal ein bisschen auskotzen. Über ein Thema, das immer allgegenwärtiger wird. Es geht um die Romance-Durchseuchung aller Genres. Ich finde es ja okay, dass es Liebesromane gibt, dass es romantische Romane gibt und dass es erotische Romane gibt. Wo auch immer hier die Grenzen verlaufen zwischen seichter Lektüre und Hardcore-SM-Schilderungen. In diesen Genres bin ich definitiv nicht zu Hause und auch wenn ich über den Tellerrand schaue, scheue ich diese Genres wie der Teufel das Weihwasser.

Ich bin ja auch durchaus ein Freund davon, wenn Genres sich mischen und es Genremix-Bücher gibt, in denen sich Elemente zahlreicher Stilrichtungen wiederfinden. Aber egal wo ich hinschaue, finde ich irgendwas mit Romantik. Zuerst dezent wie die ganzen Romantasy-Bücher, aber mittlerweile sprießen Romatik-Irgendwas-Bücher wie Pilze aus dem Boden. Es hat den Anschein, als müsste heutzutage immer irgendwas Schnulziges dabei sein. Und da finde ich den romantischen Fantasythriller oder eine Dark Romance oder eine Millionärsromanze oder Paranormal Romance oder weil es gerade gut passt eine Black Diverse Romance.

Und weil es so schön ist, werden diese Bücher nicht in den Liebesroman-Genres gelistet, sondern natürlich in den Hauptgenres wie Thriller, Fantasy und Science Fiction. Da fehlt irgendwie nur noch die Grusel- oder Horror-Romance. Aber wer weiß, vielleicht gibt es die ja sogar.

Ich finde es aktuell etwas anstrengend, dass beinah alle Genres von diesen Romanzen durchseucht werden und hege die Hoffnung, dass es mit der Corona-Krise zu tun hat und dass sich die Verlage deshalb mehr auf solche Titel konzentrieren und dass wieder in den Genres Normalität einkehrt, wenn diese Krise gemeistert wurde. Ja, ich weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt …

3 Kommentare

  1. Schönen guten Morgen Frank!

    Ich musste echt ein bisschen grinsen xD Ja, die Romance streut sich durch sämtliche Genres, aber auch wenn ich es nicht gerne lese, ist es doch andersrum auch ganz gut, wenn die Romantik-Leser dafür neue Genres präsentiert bekommen und sich da auch mal ein bisschen reinlesen 😉

    Bei Neuerscheinungen gibt es ja trotzdem noch genug ohne Romantik, bzw. hab ich das gar nicht so im Auge, da ich grade genug mit älteren Reihen zu tun habe, die ich lesen möchte und gar nicht so viel drauf schauen möchte, was schon wieder neues auf uns zukommt 😀

    Hab einen schönen 2. Advent!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hi Aleshanee,

      ja, wenn Du gerade in älteren Veröffentlichung unterwegs bist, fällt das weniger auf. Bei den Neuerscheinungen (aber auch bei den Tipps vieler anderer) empfinde ich es derzeit als echt massiv.

      Ich glaub die interessanten Neuerscheinung erwarten den Leser dann auch erst wieder zur LBM, in welcher Form auch immer diese stattfinden wird.

      Aber jetzt ist ja erst mal die Adventszeit 😉 Dir auch einen schönen Nikolaus-Adventssontag.

      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.