[Wissen] Fabulöse Fakten

Ich stimme mit Lars Fischer überein, dass Comics bzw. Graphic Novels sehr geeignet sind, um Wissenschaft zu vermitteln und dass dieses Medium viel zu selten dafür genutzt wird. Er ist Online-Redakteur von Spektrum der Wissenschaft und hat der Künstlerin Daniela Schreiter dabei unterstützt, dieses Buch zu verfassen. Sie wiederum hat sich mit ihren Schattenspringer-Büchern einen Namen gemacht.

„Fabulöse Fakten“ ist eine lose Sammlung diverser wissenschaftlicher Fakten, die der Autorin offenbar durch den Kopf gegangen sind und die niedergeschrieben werden wollten. Einen roten Faden oder eine übergeordnete Thematik gibt es nicht. Und so erzählt sie ein wenig über die erstaunlichen Nacktmulle, über Falter, ein wenig aus dem Kosmos und die Meere. Ein Kapitel widmet sie sogar dem mRNA-Impfstoff, bei dem nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, dass das Buch in Zusammenarbeit mit dem Online-Redakteur Lars Fischer entstanden ist. Eine Botschaft an die Impfskeptiker (die sich allerdings eh nicht ein solches Buch kaufen werden).

Was mich persönlich ein wenig stört, sind die fehlenden Nachweise. Klar, dies ist keine wissenschaftliche Abhandlung, aber dennoch finde ich es immer besser, wenn am Ende eine Zusammenstellung der Quellen vorhanden ist. Auch fehlt ein Glossar, in dem kurz knapp die Fremdworte und Fachbegriffe erklärt werden, die in dem Buch auftauchen. Das Buch endet leider sehr abrupt. Und auch wenn ein zweiter Teil angedacht ist, so finde ich, dass das Ende zu plötzlich kommt.

Was die Verständlichkeit angeht, so finde ich das sprachliche und wissenschaftliche Niveau nicht durchgängig. Manche Beiträge sind für Kinder sehr leicht und verständlich geschrieben, bei anderen werden 10-Jährige ein wenig Unterstützung brauchen. Vom Aufbau her finde ich die Anordnung indes gelungen, denn es befinden sich oftmals zwei Erzählwege. Einmal der wissenschaftliche und zum anderen ein paar auflockernde Kommentare.

Fazit

Unsere Erde bringt immer wieder Erstaunliches zustande. Ein paar Dinge unserer erstaunlichen Natur hat Daniela Schreiter in ihrem Buch „Fabulöse Fakten“ locker gemischt zusammengetragen. Angesprochen werden Kinder ab ca. 10 Jahren, aber vielleicht findet auch der ein oder andere Erwachsene eine erstaunliche Eigenart, die er noch nicht kannte. Das Duo (Schreiter&Fischer) beweist in jedem Fall, dass ein Comic ein ausgezeichnetes Medium ist, um Wissen zu vermitteln und es wäre schön, wenn es öfters genutzt werden würde.

Im Buch selbst findet sich kein Hinweis darauf, dass dies der erste Teil eine Reihe sein soll. Erst in den Onlineshops ist ein Band 1 angegeben. Mehr Infos zu den Büchern von Daniela Schreiter finde sich auf ihrer Webseite und den Seiten des Panini-Verlags.

buchcover

Titel: Fabulöse Fakten
Autor&Illustrator: Schreiter, Daniela
Genre: Comic
Seitenzahl: 96
Verlag: Panini Verlag
Band: 1 von ?

4/5

Herkunft: Deutschland
Jahr: 2021

Daniela Schreiter hat sich in der Comicwelt einen Namen gemacht, als sie beschrieb, wie es ist, anders zu sein. Es blieb aber nicht bei einem Band, sondern es folgten gleich zwei weitere. Alle drei Bücher habe ich auf diesem Blog vorgestellt, obgleich die Rezensionen schon etwas betagt sind und eigentlich überarbeitet werden müssten. Eigentlich. Zu den Reviews von Schattenspringer Band 1Band 2 und Band 3.

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren finden sich im Bereich “Über diesen Blog“.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.