[Fantasy] Mortal Engines – Der grüne Sturm

Ein Zeitsprung. Noch immer begleitet der Leser Hester und Tom, nur dieses Mal 15 Jahre nach den Ereignissen den zweiten Bandes »Jagd durchs Eis«. Und dieses Mal mit Wren, die Tochter der beiden Helden.

Bekanntes

Das, was mir im zweiten Band schon ein wenig aufgestoßen ist, trifft auch auf den dritten Teil der Mortal-Engines Tetralogie zu. Es fehlen neue Ideen. So erfrischend gut die Ideen im ersten Teil noch waren, so wenig setzt Philip Reeve darauf auf. In »Der grüne Sturm« ähnelt die Handlung sogar in seinen Grundzügen der des zweiten Teils »Jagd durchs Eis«. Hier wäre eindeutig mehr drinnen gewesen.

Natürlich handelt es bei den Büchern um Jugendbücher, so dass weniger Tiefgang bei der Darstellung der jeweiligen Figuren vorhanden ist. Aber dennoch hätte hier ein bisschen mehr Feinschliff der Geschichte sicherlich nicht geschadet. Die Idee, die Erzählung zeitlich später anzusetzen war in den Grundzügen gut gedacht, aber es kamen am Ende dann doch zu wenig neue Figuren ins Spiel, um davon richtig zu profitieren.

Fazit

Schlecht ist der dritte Teil zwar nicht, aber ich merke dem Vierteiler schon merklich an, wie sehr er erzählerisch mit jedem Band nachgelassen hat. Im Grunde genommen lesen sich die beiden Mittelteile komplett anders als noch der erste Teil und nun hoffe ich, dass im Abschlussband Reeve wieder an die Qualitäten des ersten Teils anzuknüpfen versteht.

cover mortal-engines-der-gruene-sturm

Titel: Mortal Engines – Der grüne Sturm
Autor: Reeve, Philip
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 384
Verlag: Fischer Verlag

3.5/5

Originaltitel: Infernal Devices
Übersetzer: Nadine Püschel und Gesine Schröder
Herkunft: England
Jahr: 2005 / 2019 (org./dt.)

Auf diesem Blog habe ich alle vier Teile von Mortal Engines vorgestellt. War ich vom ersten Teil noch begeistert, so haben mich die beiden mittleren Teile eher enttäuscht. Der vierte Band war zwar wieder gut, konnte aber in meinen Augen nicht mit dem ersten Teil mithalten, weshalb ich die Bücher aus meiner Übersicht der empfehlenswerten Fantasy-Bücher der letzten Jahre entfernt habe. Diesem Anspruch wird der Vierteiler mittlerweile nicht mehr gerecht.

Die obigen Buchcover sind mit den jeweiligen Buchvorstellungen hier auf dem Blog verlinkt.

Werbung

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.