Über diesen Blog

Der Büchernarr” ist ein Bücherblog, auf dem ich Buchrezensionen zu Büchern hauptsächlich aus den Genres Fantasy, Horror und Thriller veröffentliche. Manchmal schleichen sich Bücher anderer Genres in diesen Buchblog ein, so dass hier auch Biografien, historische Romane oder Kinderbücher zu finden sind.

Diesen Blog besuchen ca. 6000 User pro Monat, wobei die Leser entweder von Community-Seiten hierher geleitet werden oder über Google die Bücher suchen und finden. Mittlerweile finden sich auf diesem Blog über 1150 Reviews (Stand 27.05.21) zu Büchern jeglicher Art und Stilrichtung

Aktivitäten in den sozialen Medien

Die Beiträge dieses Blogs werden nicht mehr in den sozialen Medien geteilt. Der Aufwand zur Pflege dieser Kanäle und dessen Nutzen steht in keinerlei Verhältnis. Zudem ist eine Nachhaltigkeit auf diesen Netzwerken nicht gegeben. D.h. ältere Beiträge verschwinden im digitalen Nirvana, während hier auf dem Blog auch ältere Beiträge deutlich sichtbar sind.
Allerdings hat die bevorzugte Verbreitung extremistischer Inhalte den Ausschlag dafür gegeben, dass ich die dortigen Aktivitäten eingestellt habe.

Selfpublisher

Anfragen von Selfpublishern werden von mir immer(!) gelesen. Beachtet bei Anfragen bitte meine Hinweise für Selfpublisher.

Ich bin offen für fast alles, muss aber manchmal allein aus Zeitgründen Anfragen ablehnen. Der Kontakt erfolgt über die Mailadresse @.

Bitte sendet mir nicht unverlangt Bücher zu, sondern nehmt vorher mit mir Kontakt auf. Ich lese sowieso bevorzugt E-Books und bin kein “Print-Sammler”. Ich mag die Geschichten, die Autoren schreiben und bin nicht scharf auf überfüllte Bücherregale.

Bitte keine Anfragen von Agenturen oder PR-Büros. Ich habe grundsätzlich kein Interesse an einer kommerziellen Zusammenarbeit.

Rezensionsexemplare

Ich lese sowohl gekaufte Bücher, als auch Bücher, die mir von Verlagen und Autoren zur Verfügung gestellt werden. Viele Rezensionsexemplare beziehe ich von der Randomhousegruppe und Bertelsmanngruppe, aber auch Bücher kleinerer Verlage finden den Weg zu mir.

Die ungelesene Bücher, die bei mir rumliegen, werden entweder irgendwann gelesen oder eben nicht. Vollkommen unabhängig von irgendwelchen Listen.

Wie ich an Rezensionsexemplare komme, findet sich in meinem Guide “Ich werde Buchblogger“. Viele elektronischen Leseexemplare beziehe ich über das Bloggerportal und über Netgalley. Bei Netgalley macht sich meine Aktivität mit diesen Badgets sichtbar:

NetGalleyDE Challenge 2019Professioneller LeserRezensionen veröffentlicht80%100 Rezensionen

 

izneo-logoZusätzlich bin ich “Top-Leser” bei izneo, einem Anbieter von E-Comics. Als Top-Leser erhalte ich auf Anfrage das Comic oder die Graphic Novel als elektronisches Exemplar, das dauerhaft an meinem Account gebunden ist. Daran geknüpft ist eine Bewertung im izneo-Shop. Diese Bewertung kann ich nach eigenem Ermessen ohne weitere Vorgaben gestalten. Darüber hinaus gibt es keine weiteren Vorgaben von Seiten des Anbieters.

Ich habe keinen SuB (Stapel ungelesener Bücher), keinen TuB (Turm ungelesener Bücher und auch kein RuB (Regal ungelesener Bücher). Ich habe natürlich einige privat gekaufte ungelesene Bücher, aber diese pflege ich nicht in irgendwelchen Listen, die ich online stelle. Kurzum:

Ich pflege keinen SuB mehr!

Die ungelesene Bücher, die bei mir rumliegen, werden entweder irgendwann gelesen oder eben nicht. Vollkommen unabhängig von irgendwelchen Listen.