[Graphic Nocel] Stephen Kings N.

“N.” ist im Grunde genommen “nur” eine Kurzgeschichte, die sich in der Sammlung “Sunset” wiederfindet. Bevor Sunset anno 2008 in den Regalen zu finden war, wurde ein Jahr zuvor eine Comic-Fernsehserie ausgestrahlt, mit der das Buch beworben wurde. Es handelte sich dabei um Standbilder (die bestenfalls leicht animiert waren), denen gesprochener Text hinterlegt waren (sozusagen ein Hörbuch mit Bildern). Und genau die Macher dieser Fernsehproduktion (Marc Guggenheim als Autor und Alex Maleev als Illustrator) zeichnen sich dafür verantwortlich, als die Idee entstand, diese Kurzgeschichte als Graphic Novel zu veröffentlichen.

Die Hauptgeschichte bleibt auch in der Graphic Novel erhalten, wird allerdings vor allem zu Beginn und (noch wichtiger) am Ende weitererzählt. Denn während die Kurzgeschichte mit einer E-Mail endet, erzählt die Graphic Novel, was wirklich passierte. Und worum geht es überhaupt? Die Geschichte ist sehr King-typisch. Die Wahnvorstellung eines Patienten springt auf seinen behandelten Psychiater über. Natürlich nicht einfach nur so, sondern über einen mystischen Ort, der stark an (ein vereinfachtes) Stonehenge erinnert.

Die Zeichnungen sind sehr genial ausgefallen. Während die Vorgabe auf der einen Seite war, die Illustrationen fotorealistisch zu gestalten, so sehen sie auf der anderen so aus, als würde ein Foto-Filter verwendet worden sein. Eine Optik, die sehr ansprechend ist und so tatsächlich recht realistisch anmutet. Wobei die Zeichnung nicht derart künstlerisch ausgefallen sind, wie bei der Novel-Umsetzung von “Der dunkle Turm“, bei der die Macher dieses Comics ebenfalls mitgewirkt haben. Dort fanden sich viele Zeichnungen, die auch als alleiniges Kunstwerk durchgehen würden, was vor allem für die ersten Bände gilt.

Fazit

Eine wirklich geniale Umsetzung einer so kleinen Kurzgeschichte. Ich finde es schade, dass nicht mehr Werke von Stephen King in dieser Art und Weise umgesetzt wurden, denn es wirft einen ganz eigenen Blick auf Kings Werke. Eine absolute Empfehlung für Horror-Graphic-Novel-Fans.

achtung explizite gewaltdarstellung

⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.

stephen kings n

Titel: Stephen Kings N.
Autor: King, Stephen; Guggenheim, Marc
Illustrator: Maleev, Alex
Genre: Horror
Seitenzahl: 112
Verlag: Panini Verlag

5/5

Originaltitel: Stephen King’s N.
Übersetzer: Christina Seuffer
Herkunft: USA
Jahr: 2010 / 2011 (org./dt.)

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

Ist dies eine Graphic Novel oder ein Comic. Die Grenzen zwischen den beiden Formaten ist nicht immer eindeutig. Wer mehr über die Unterschiede zwischen einer Graphic Novel und einem Comic wissen möchte, dem lege ich meinen Beitrag zum Unterschied der beiden Medien ans Herz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.