[Belletristik] Gesang der Fledermäuse

Für gewöhnlich meide ich Werke von Literaturnobelpreisträgern. Die sind mir meist zu abgedreht, zu anstrengend, zu verworren oder einfach zu “besonders”. Das vorliegende Buch der Preisträgerin von 2017 hätte ich mir vermutlich selbst eher nicht gekauft und bin schlussendlich froh, dass ich als Buchblogger mich über dieses Geschenk freuen dürfte (das in diesem Fall kein Rezensionsexemplar war, sondern einfach nur ein Geschenk).

Kritik

Ich finde es erstaunlich, dass ein solcher Roman aus der Feder einer polnischen Autorin entsprungen ist, denn er beinhaltet einige recht heftige Kritiken. An der Gesellschaft, an den Tierschutz, an der Kirche, gegenüber einem Literaturgenre.

Als eines der markantesten Merkmale des Romans ist sicherlich die übertriebene Darstellung der in der Astrologie manifestierten Protagonisten, die ihre Ansichten sehr vehement vertritt. Dabei versprüht das Buch eine gehörige Portion schwarzen Humors, der den Inhalt teilweise in Richtung Parodie tendieren lässt.

Natürlich habe ich mich immer wieder gefragt, wohin die Autorin den Leser lenken möchte und wohin sich die Erzählung entwickelt, was das Buch (unter anderem) so lesenswert (bzw. hörenswert) gemacht hat. Zum Ende hin löst sich übrigens alles auf und der Leser wird nicht im Regen stehen gelassen.

Sprecher

Bei diesem Hörbuch ist die Stimme der Sprecherin Angelika Thomas besonders passend. Für gewöhnlich bevorzuge ich männliche Stimmen, aber im Falle einer Geschichte, die aus der Ich-Perspektive einer Frau im gesetzten Alter erzählt wird, passt eine entsprechende Frau einfach besser. Und Thomas legt derart viel Emotion in ihre Stimme, dass der Hörer denkt, es wäre es tatsächlich ihre eigene Geschichte, die sie hier erzählt. Eine ganz große Leistung.

Fazit

Egal, als was man diesen Roman betrachtet, er ist in jedem Fall einen Blick wert. Ob er nun in die Krimi-Schublade passt oder den Krimi eher auf die Schippe nimmt, sei der Einschätzung eines jeden Lesers bzw. Hörers überlassen. Er ist auf jeden Fall sehr unterhaltsam, tiefgründig und über Genregrenzen hinweg empfehlenswert.

gesang-der-fledermaeuse

Titel: Gesang der Fledermäuse
Autor: Tokarczuks, Olga
Sprecher: Angelika Thomas
Genre: Hörbuch / Belletristik
Hörzeit: 8 Stunden und 41 Minuten
Verlag: Der Audio Verlag
Print: Kampa Verlag

5/5

Originaltitel: Prowadź swój pług przez kości umarłych
Übersetzer: Doreen Daume
Herkunft: Polen
Jahr: 2009 / 2019 (org./dt.)

Das Buch wurde mittlerweile verfilmt. Im Jahre 2017 erschien “Die Spur” und ist derzeit nur als DVD oder Blue-Ray erhältlich. Ob sich der Film lohnt, ist schwer zu sagen. Erwartungsgemäß sind die Bewertungen bei einer solchen Vorlage durchwachsen.

Werbung

Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.