[Biografie] Von Sternen und Seegurken: Fahrtensegeln mit Kindern

Viele Menschen hegen den Traum, die Zelte abzubrechen, heimische Gefilde und die eigene Komfortzone zu verlassen, um die Welt zu erkunden und zu entdecken. Eine Weltreise mit Kindern zu unternehmen, wagen dann aber doch die wenigsten. Umso mehr ziehe ich vor den Menschen den Hut, die ihren Traum realisieren, so wie die Familie von Michael und Corina, die der Schweiz den Rücken kehrten und mit ihren fünf Kindern mehrere Jahre auf einem Segelboot die Welt erkundeten.

In diesem Buch beschreibt Corina Lendfers von ihren Erlebnissen des ersten Jahrs, wobei die Erzählung direkt am Boot beginnt. Die Überlegungen, die dazu führten, dieses Boot zu erwerben, sind schnell abgehandelt und auch die ganzen Vorbereitungen finden an dieser Stelle keinen Platz. Das macht klar, dass dies kein Handbuch für Aussteiger ist, sondern eine Reisereportage über eine Reise, auf der natürlich nicht alles so lief, wie sich die Familie es ausgemalt hatte. Wenn ich nur auf das schaue, was und wie die Familie ihr Abenteuer erlebt hat, so finde ich es spannend, wie auf so kleinem Raum es alle irgendwie miteinander aushalten und wie die Familie die einzelnen Stationen der Reise erlebt haben.

Wenn ich auf die Sprachgewandtheit und den Spannungsbogen schaue, so konnte mich das Buch weniger packen. Klar, es ist keine Spannungslektüre, aber die ein oder andere Passage hätte durchaus mit mehr Pfiff und Elan erzählt werden können. Und so lebt das Buch nicht von einem Sprachstil, der den Leser gleich mitreißt, sondern vielmehr von dem, was die Familie erlebt hat. Dabei ist allerdings Schade, dass die anderen Familienmitglieder so wenig zu Wort kommen, damit auch andere Sichtweisen dem Leser offenbart werden. Aber vielleicht denke ich derzeit nur viel an die ZDF-Reportage 37 Grad, in der die Familie vorgestellt wurde und tue dem Buch und der Autorin hier unrecht.

Fazit

Diese Reisereportage liefert Einblicke in eine Familie, die es gewagt hat, ihrem Heim den Rücken zu kehren und sich auf eine waghalsige Abenteuer-Reise auf einem Schiff zu begeben. In diesem Buch werden die Anfänge der Reise geschildert (es ist Band 1 von zweien) mit dem Schwerpunkt auf das Erlebte und weniger auf das Organisatorische. Der Leser muss solche Reiseberichte mögen, um Gefallen an dem Buch zu finden.

Wie es weitergegangen ist, findet sich nicht nur auf dem Blog “segel-vision.com“, sondern auch in dem zweiten Buch: “Vierzehn Füsse segeln weiter: Über den Atlantik nach Südamerika”. Sicher sehr spannend, dass das sechste Kind auf der Tour geboren wurde.

cover von sternen und seegurken

Titel: Von Sternen und Seegurken: Fahrtensegeln mit Kindern
Autor: Lendfers, Corina
Genre: Biografie / Reisereportage
Seitenzahl: 278
Verlag: Selbstverlag

4/5

Herkunft: Schweiz
Jahr: 2020

Folgend die Reportage von 37 Grad, die sich in der ZDF-Mediathek befindet. Das Video ist bis zum 06.01.2026 verfügbar. (Das Video sieht nur in der Vorschau so verzerrt aus, beim Abspielen wird das korrekte Seitenverhältnis eingehalten, ein Vollbildmodus ist natürlich auch möglich)

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.