[Fantasy] Battle Mage – Kampf der Magier

Warum nicht den Leser direkt in einen jahrtausend währenden Krieg werfen und ihn gleich mit der Hoffnungslosigkeit der Unterlegenen konfrontieren? Anschließend geht es mit den Kriegwirren weiter, nur um in einem Endkampf zu landen.

Anders erzählt

Nur ist der Endkampf nicht das Ende und ich war beim Lesen durchaus ordentlich irritiert, wie Peter Flannery seine Geschichte aufgezogen hat. Allerdings war ich sehr angenehm irritiert, denn die Art und Weise, wie die Charaktere in die Erzählung eingeführt werden, wie die Geschichte anschließend vorangetrieben wird, hat mich voll und ganz erreicht.

Auch wenn wieder mal ein schwächlicher Junge im Zentrum der Erzählung steht und auch wenn wieder Drachen eine zentrale Rolle in dem Buch spielen, so wirkt das Szenario überhaupt nicht verbraucht, auch wenn diese Elemente im High-Fantasy immer wieder auftauchen. Es ist der Erzählkunst des Autors zuzuschreiben, dass ich als Leser dennoch gefesselt und gebannt das Geschehen verfolgt habe und mich an keiner Stelle des Buch gelangweilt habe.

Entgegen der im High-Fantasy üblichen Trilogien ist dieses Buch ein Einzelband, das für den deutschen Markt geteilt wurde. Dieses Buch beinhaltet die ersten beiden von insgesamt vier Buchteilen des Originals. Mit dem Buch “Battle Mage – Rückkehr der Drachen” ist das Buch also abgeschlossen und der Autor hat nach eigenen Angaben nicht vor, eine Fortsetzung zu schreiben.

Fazit

Es sind Bücher wie dieses, die mich für das Genre begeistern lassen. Eine tolle Erzählung mit einem großartig inszenierten Plott lassen das Herz eines jeden High-Fantasy-Freund höher schlagen, so dass ich nicht umhin komme, um diesem ersten Teil eine uneingeschränkte Leseempfehlung auszusprechen.

Übrigens: “Battle Mage” heißt wörtlich übersetzt “Kampfmagier“, was ein sehr passender Titel für das Buch ist. Der zweite Teil ist unter dem Titel »Battle Mage – Die Rückkehr des Drachen« im Mai 2020 erschienen. Mittlerweile habe ich auch diesen hier auf dem Blog vorstellen dürfen.

Nach einigen Verwirrung ist mir nun klar, dass es sich um einen Einzelband handelt, der für den deutschen Markt in zwei Bände geteilt wurde.

achtung explizite gewaltdarstellung

⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Krieg und Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.

Buchcover Battle Mage Kampf der Magier

Titel: Battle Mage – Kampf der Magier
Autor: Flannery, Peter A.
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 576
Verlag: Heyne Verlag

5/5

Originaltitel: Battle Mage
Übersetzer: Bernhard Stäber
Herkunft: England
Jahr: 2017 / 2019 (org./dt.)

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

6 Kommentare

  1. Hallo, es handelt sich hier um einen abgeschlossenen Einzelband. Auf Englisch ist das Buch in einem Band erschienen.
    Leider hat der Heyne Verlag das Buch in 2 Teile gesplittet! Für mich ist das wieder mal eine Abzocke!
    Wurde von Heyne schon beim letzten Band von Peter V. Brett`s Demon Zyklus praktiziert!
    Deine Rezension ist aber so gut dass ich wieder mal am überlegen bin mir das Buch doch zu holen.
    Hört das Buch wenigstens an einem einigermaßen abgeschlossenen Kapitel auf? Oder einfach nur mittendrin? Danke im Voraus für die Antwort!

    1. Hallo Ralf,

      danke für den Hinweis. Ich war wohl etwas irritiert, weil ich zum einen keine Infos zur Mehrteiligkeit des Buchs gefundne habe und zum anderen, weil im Impressum steht, dass das Buch zuerst unter dem Titel »Battle Mage (Part one)« erschienen ist.

      Heyne gibt leider nicht immer an, ob es sich um eine Trilogie o.ä. handelt oder nicht. Tatsächlich habe ich bei Goodreads nun einen Kommentar vom Autor entdeckt, bei dem er sagt, dass es sich um einen Einzelband handelt, von dem es vermutlich keine Fortsetzung geben wird (O-Ton “probably not”).

      Dieser erste Band endet schon vergleichsweise offen, so dass es vielleicht besser ist, bis zum Mai zu warten, wenn der zweite Band veröffentlicht wird, um beide Bücher dann “am Stück” zu lesen.

      Ungeachtet dessen, dass deutsche Verlage gerne Bücher teilen, die mehr als 1000 Seiten haben (Heyne ist ja nicht der einzige Verlag, der das macht), bin ich von Battle Mage begeistert.

      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.