[Fantasy] Die dunklen Pfade der Magie

Dieser Fantasy-Debütroman entführt den Leser in eine sehr absonderliche Welt, die sich als Mischung aus High-Fantasy, Science Fiction und Seifenoper präsentiert. Eine Mischung, die sicherlich nicht jedem gefallen wird.

Schwerpunktverschiebung

Fantasyromane leben von teils ausufernden Beschreibungen, die dem Leser die fremde Welt vor Augen führt. Ein Aspekt, den ich leider in diesem Buch vermisst habe. Die Welt ist einfach zu ungewohnt und ungewöhnlich, um mit so wenig Worten beschrieben zu werden. Ich mag es zwar, als Leser direkt in eine fremde Welt geworfen zu werden, erwarte dann allerdings im Laufe der Erzählung mit mehr Details versorgt zu werden.

Der Einstieg in das Buch gestaltete sich als angenehm unkompliziert, was hauptsächlich daran liegt, dass die Erzählung vergleichsweise einfach bleibt und den Leser nicht mit unzähligen Handlungsfäden fordert. Ist die Darstellung der Figuren in der ersten Hälfte des Buchs noch gut gelungen, verschiebt sie sich in der zweiten Hälfte in Richtung Jugendbuch mit impulsiv handelnden Hauptfiguren.

Gleichzeitig nimmt die Liebesgeschichte einen sehr großen Raum ein und die fantastischen Momente rücken für mein Gefühl zu weit in den Hintergrund. Zudem wirkt es ein wenig zwanghaft, dass jede geschilderte Liebesbeziehung gleichgeschlechtlicher Natur sein muss.

Fazit

Dieses Fantasydebüt punktet sicherlich mit der ungewohnten Welt und der vergleichsweise linearen Handlung. Für mein Gefühl fehlte allerdings eine detailliertere Darstellung der unterschiedlichen Welten und der Beziehungspart nahm zu viel Raum ein. Ein Fantasyroman, der sicherlich ein jüngeres Publikum ansprechen möchte.

Trilogie, Serie oder Einzelband? Wie so oft, wenn Fantasy-Bücher nach Deutschland kommen, gibt es keinerlei Infos darüber, ob es sich bei dem Buch um einen Einzelband oder Auftakt zu einer Serie handelt. Ich persönlich finde das sehr bedauerlich, denn diese Info finde ich extrem wichtig.

“Die dunklen Pfade der Magie” ist der Auftakt zu einer Fantasy-Serie, die im englischen Original den Namen “The Serpent Gates” (dt.: “Das Schlangentor”) trägt. Dieses Buch ist zwar in sich abgeschlossen, bietet aber Potential fortgeführt zu werden. Im englischen Original wird die Fortsetzung mit dem Titel “The Thousand Eyes” (dt.: “Die Tausendäugige”) im Juni 2021 erwartet.

Dieses Buch ist als E-Book schon im Handel erhältlich. Die Printversion folgt zum 23. September diesen Jahres.

cover dunkle pfade der magie

Titel: Die dunklen Pfade der Magie
Autor: Larkwood, A. K.
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 544
Verlag: Fischer Verlag

3.5/5

Originaltitel: The Unspoken Name
Übersetzer: Sara Riffel
Herkunft: USA
Jahr: 2020 (org./dt.)

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.
Werbung

2 Kommentare

  1. Hi Frank!

    Vielen Dank für deine Einschätzung – ich denke, das Buch ist dann wohl eher nichts für mich …
    Da warten dann doch noch zu viele andere aus dem Genre, die mich mehr ansprechen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.