[Kunst] Der Swimmingpool in der Fotografie

Titel: Der Swimmingpool in der Fotografie
Autor: Hodgson, Francis
Genre: Kunst / Fotografie
Seitenzahl: 320
Verlag: Hatje Cantz Verlag
Wertung: ★★★★★
Bei Amazon kaufen *

Es ist doch nur ein mit Wasser gefülltes Becken, oder? Was mit einem Swimmingpool alles ausgedrückt werden kann, lässt sich auf den ersten Blick gar nicht vermuten. Aber es deutlich mehr als ein einfaches Becken, wie die vorliegende Sammlung unterschiedlichster Fotografien zeigt.

Vielfalt

Ein Pool kann Luxus und Prunk ebenso vermitteln, wie Zerfall und Leid. Kann Spaß und Freude ebenso zeigen wie Gelassenheit und lais­sez faire. Diese breite Palette zeigt die Zusammenstellung unterschiedlichster Fotografien, die grob thematisch sortiert dem Betrachter präsentiert werden. Dabei umspannt die Vielfalt der Auswahl zeitliche Aufnahmen von den Anfängen der Fotografie bis zur Neuzeit, Farb- wie Schwarzweißfotografien.

Mal wird sich auf die Architektur, mal auf Aktionen innerhalb des Pools, mal auf dessen Verfall konzentriert. Das ergibt zuweilen einen recht starken Kontrast zwischen verschiedenen Kulturen und Zeitepochen, denn die Aufnahmen entstanden nicht nur zu unterschiedlichen Zeiten, sondern auch auf jedem Kontinent der Erde.

Dadurch sind viele Aufnahmen gleichzeitig wertvolle Zeitzeugen, denn viele gezeigte Schauplätze sind heutzutage nicht mehr existent. Ebenso wie die gezeigte Bademode oder einfach nur das Lebensgefühl, das von so manchem Bild ausgeht. Untermalt werden die gezeigten Werke durch kleine Texte, die ein wenig tiefer auf verschiedene Aspekte eingehen und das Buch grob thematisch einteilen. Im Gegensatz zu anderen Büchern des Verlags wird zwischen einer deutschen und englischen Ausgabe unterschieden.

Fazit

Mir persönlich hat der bunte Mix an gezeigten Fotografien sehr gefallen. Mal haben mich die Aufnahmen nachdenklich gestimmt, mal erheitert und manchmal einfach nur beeindruckt. Manche Fotos sind gut arrangiert, manche echte Schnappschüsse, manche echte Raritäten. Ein Bildband der auf vielfältige Weise zeigt, wie ein einzelnes Objekt im Zentrum eines Mediums stehen kann.

Werbung (Verlagsangaben)
Mehr Informationen zu diesem Buch finden sich auf den Seiten des Hatje Cantz Verlags. In dem Buch sind mehr als 200 Abbildungen enthalten mit Werken von: Henri Cartier-Bresson, Gigi Cifali, Stuart Franklin, Harry Gruyaert, Emma Hartvig, Jacques Henri Lartigue, Joel Meyerowitz, Martin Parr, Paolo Pellegrin, Mack Sennett, Alec Soth, Larry Sultan, Alex Webb, u.a.


Werbung


Dieses Buch wurde mir über die Plattform Netgalley zur Verfügung gestellt. Diese Rezension wurde im Rahmen der NetGalleyDE Challenge veröffentlicht, die vom 09.05. bis 06.06. läuft.
Alle Informationen zu dieser Challenge finden sich in einem Beitrag des NetGalley-Blogs.
Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.
* Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.