Montagsfrage #128: Wie gehst du damit um, wenn sich herausstellt, dass ein Autor, dessen Bücher du sehr schätzt, Auffassungen äußert, mit denen du nicht übereinstimmst?

montagsfrage lauter leise

Wer meinen Blog ein wenig verfolgt, wird wissen, dass ich mir nur sehr selten die Autoren merken kann, deren Bücher ich lese. Ich merke mir die Geschichten der Autoren und habe wenig Interesse an deren Leben. Deshalb lese ich auch keine Biografien von Autoren. Wenn sie wie z.B. Stephen King vieles aus ihrem Privatleben in ihre Romane einbauen und sie im Vorwort darauf eingehen, dann ist es natürlich was anderes. Dann bekomme ich auch ein bisschen von deren Privatleben mit.

Selbst bei Diskussionen, die sehr ausufernd geführt werden, bekomme ich nur am Rand mit, was wirklich passiert ist. So wie im Beispiel von J.K. Rowling, die auch Antonia ins Feld führt. Aber auch Philip Pullman steht in der Kritik, weil er irgendwann irgendwas gesagt haben soll. Ich kann in beiden Fällen gar nicht sagen, worum es geht. Ehrlich gesagt: Es interessiert mich auch nicht. Ich finde das so interessant wie das Leben des britischen Königshauses. Ein Interesse, das ich ebenso wenig nachvollziehen kann.

Mir ist da eher wichtig, dass nicht irgendwelche Ideologien in die Bücher einfließen. Aber bei den Büchern, die ich so lese, ist das so oder so kaum möglich. Oder irgendwer möchte etwas irgendwo hereininterpretieren. Also, um auf die Frage zurückzukommen, nein, bisher hatte das auf mich keinen Einfluss, wenn Autoren mit ihrem Gerede öffentlich in der Kritik stehen.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.