[Mysterythriller ] Ancora

Das Buch Ancora beginnt ein wenig wie eine absonderliche Selbstfindungsgeschichte einer kleinen Gruppe Jugendlicher in einer abgeschiedenen Kommune. Im Mittelpunkt Romy, die nicht nur merkwürdige Zeitaussetzer erlebt, sondern auch die Treiberin innerhalb der Gruppe ist, diese Art der Selbstfindung zu erleben. Aber nach und nach bröckelt die Idee der Selbstfindung und auch das Wort Kommune scheint nicht mehr zu passen. Der Autor Colin Hadler streut immer wieder kleine Häppchen in die Geschichte ein, damit diese spannend bleibt und den (jungen) Leser bei Laune hält.

Dabei nutzt er immer wieder kleinere Cliffhanger am Ende der Kapitel, um den Leser zu motivieren, das nächste Kapitel doch noch mitzunehmen. Tatsächlich ist das Buch sehr unkompliziert geschrieben, so dass gestandene Leser dieses auch gut an einem Samstagnachmittag oder binnen eines Wochenendes lesen können. Hin und wieder bin ich über kleinere Formulierungen gestolpert, die irgendwie wenig Sinn ergaben, wie z.B.: „Obwohl es nun ziemlich steil bergab geht, bin ich außer Atem.“ (bei 9% des eBooks) oder „Als der Schrei aus dem Wald kam, haben die Zeiger aufgehört zu schlagen.“ (bei 25% des eBooks). Glücklicherweise waren diese Momente überschaubar.

Die Gruselmomente sind in dem Buch einigermaßen überschaubar und haben mich als älteren Leser, der auch gern Horrorbücher liest, nicht unbedingt fesseln können. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass jüngere Leser und Leserinnen eher von diesen Momenten erfasst werden. Immerhin wird dieses Buch für Leser ab 13 Jahren empfohlen. Die Erzählung ist wendungsreich geschrieben, so dass für ausreichend Spannung gesorgt ist bis hin zu der Auflösung am Ende des Buchs, die nochmals einiges über den Haufen wirft, aber größtenteils alle Fragen beantwortet, die sich im Laufe des Romans angesammelt haben.

Fazit

Dieser Mysterythriller ist schnörkellos und leicht verständlich geschrieben und kann mit diversen Überraschungsmomenten punkten. Jüngere Leser und Leserinnen werden von diesem Roman mit Sicherheit gepackt aber auch ältere Leser könnten Gefallen an diesem Roman finden, so sie denn gerne Mysterythriller mit einer guten Portion Liebesgeschichte mögen.

buchcover

Titel: Ancora
Autor: Hadler, Colin
Genre: Mysterythriller / Jugendbuch
Seitenzahl: 339
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Lesealter: ab 13 Jahren

4/5

Herkunft: Schweiz
Jahr: 2022

Dieses Buch wurde mir über die Plattform Netgalley als E-Book zur Verfügung gestellt. NetGalley gibt keinerlei Vorgaben über die Art und Weise, wie Bücher bewertet oder vorgestellt werden. Mehr Infos dazu auf der Seite “Über diesen Blog“.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

2 Kommentare

  1. Hi Frank!

    Das Cover hat mich ja hier sehr angesprochen, aber als ich die ersten Rezensionen dazu gesehen habe war mir klar, dass es wohl eher nichts für mich ist. Auch deine Beschreibung reizt mich jetzt nicht unbedingt, vor allem “eine gute Portion Liebesgeschichte” schreckt mich direkt ab 😀

    Liebste Grüße, Aleshanee

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.