[Ratgeber] Männer auf der Suche

Das Buch „Männer auf der Suche“ erschien im Original anno 1996. Ich denke immer, dass das gar nicht so lange her ist, bis mir bewusst wird, dass es schon 26 Jahre her ist. Da hat es dann nicht gewundert, dass viele Aspekte in diesem nicht mehr zeitgemäß sind. Grundsätzlich sind die Ansichten auch heute noch gültig, aber eben keine „revolutionäre Neuheit“ mehr, wie sie es noch zur Erstveröffentlichung waren.

Die sieben Schritte zur Befreiung sind heute (zumindest in meinem Umfeld) entweder zu einer Selbstverständlichkeit geworden – oder noch immer akut. Ich glaube ich darf so viel verraten, dass die sieben Schritte folgende sind (zumal diese auch auf dem Klappentext zu finden sind):

  1. Kommen Sie mit Ihrem Vater ins Reine
  2. Entdecken Sie Ihre Sexualität
  3. Nehmen Sie Ihre Partnerin als ebenbürtig an
  4. Beteiligen Sie sich aktiv an der Erziehung Ihrer Kinder
  5. Lernen Sie, echte Männerfreundschaften zu begründen
  6. Suchen Sie eine Arbeit, an der Ihr Herz wirklich hängt
  7. Befreien Sie Ihren ungezähmten Geist.

Interessanterweise braucht der Autor dann neun Kapitel, um die sieben Schritte näher zu beleuchten und dann noch ein paar weitere, um auf allgemeine Aspekte einzugehen.

In einer Gesellschaft, in der die Elternzeit sich zumindest phasenweise durchgesetzt hat, wird deutlich, dass viele Ausführungen des Autors zumindest für deutsche Väter etwas überholt sind. Ich denke, dass Männer heutzutage in der Gesellschaft anders verankert sind und zumeist mit anderen Problemen zu kämpfen haben. Anders sieht es aus, wenn die feministischen Bewegungen und Anstrengungen betrachtet werden. Es ist in der Tat auch heute noch so, dass die Bedürfnisse der Männer oftmals unberücksichtigt bleiben.

Bezüglich der Vater-Sohn-Beziehung und der Männerfreundschaften sind die Ausführungen ebenfalls auch heute noch aktuell. Männer reden anders miteinander und auch die Vater-Sohn-Beziehungen sind oftmals angespannt. In allen Kapiteln gibt der Autor Hinweise und Tipps, wo es knirschen könnte und wie vorhandene Spannungen behoben werden können. Am Ende eines jeden Kapitels finden sich „Weitere Stimmen“, in denen aus unterschiedlichen Veröffentlichungen zitiert wird.

Dieses Buch wird und wurde nicht nur von Männern gelesen, sondern auch von Frauen, die einen Einblick in die Männerwelt erhaschen können. Viele Frauen haben wohl einige Ah-ha-Erlebnisse, wenn sie dieses Buch gelesen haben. Beurteilen kann ich das nicht, da ich akut keine Frau kenne, die dieses Buch gelesen hat.

Fazit

Es ist schwer zu beurteilen, ob heutige Männer noch immer von diesem Ratgeber profitieren. Viele Aspekte sind 25 Jahre nach der Erstveröffentlichung überholt, andere sind noch immer aktuell. Grundsätzlich kann ich dem Buch eine Empfehlung aussprechen, denn jeder Mann dürfte in der Lage sein, die Tipps und Hinweise im rechten Licht zu beurteilen.

Ich habe das Buch in der Ausgabe aus dem Beust Verlag in der 5. Auflage aus dem Jahre 2000 gelesen. Seit 2003 wird das Buch im Heyne Verlag veröffentlicht und ist noch immer erhältlich.

buchcover

Titel: Männer auf der Suche: Sieben Schritte zur Befreiung
Autor: Biddulph, Steve
Genre: Ratgeber
Seitenzahl: 336
Verlag: Beust Verlag / Neuauflage: Heyne Verlag

3/5

Originaltitel: Manhood
Übersetzer: Christian Quatmann und Eva Dempewolf
Herkunft: USA
Jahr: 1996 / 2000 / 2003 (org./dt. gelesen/dt. aktuell)

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.