[Thriller] A Head Full of Ghosts – Ein Exorzismus

Es ist schon ein kleines Extrem, das in diesem Buch dargestellt wird. Die 14-jährige Marjorie wird zunehmend verhaltensauffällig bis die Eltern sich nicht mehr zu helfen wissen und einen Exorzismus bei ihr durchführen lassen – und das Ganze als Fernsehshow vermarkten.

Die Wahl des Erzählformats ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Es ist nämlich die jüngere Schwester Merry, die als Erwachsene ein Interview gibt und sich daran erinnert, wie sie die Ereignisse als Achtjährige erlebt hat. Das ist deshalb sehr gut gewählt, weil natürlich die Fantasie eines achtjährigen Mädchens schon mal durchgehen kann, was sie auch immer wieder (in dem Interview) anspricht. Denn die zentrale Frage in dem Roman lautet, ob wirklich ein Familienmitglied besessen ist oder ob nicht doch eine psychische Krankheit vorliegt.

Dadurch, dass die unheimlichen Ereignissen als Fernsehshow aufgenommen wurden, können im Nachhinein betrachtet auch Special Effects für vermeintlich übersinnliche Ereignisse als Erklärung herangezogen werden. Dieser Umstand wird durch diverse „Blogeinträge“ der Erzählerin untermauert, die in die Erzählung eingestreut wurden.

Dieser Psychothriller bleibt bei seinen Darstellungen immer recht zurückhaltend. Er ist spannend geschrieben, keine Frage, aber gegruselt habe ich mich nicht. Für ein Buch, das als Printversion im Festa-Verlag verlegt wird, sicherlich ungewöhnlich.
Eingesprochen wurde das Buch von Verena Wolfien. Obwohl ich persönlich lieber männliche Sprecher höre, passt die Sprecherin sehr gut zu dieser Geschichte. Vor allem natürlich, weil eine Frau als Hauptfigur des Romans im Rückblick die Ereignisse erzählt.

Fazit

Dieser Psychothriller ist sehr gut aufgebaut und ebenso gut erzählt. Die Erzählstruktur wurde mit viel Bedacht gewählt und lässt den Leser am Ende immer wieder mit der Frage zurück, ob nicht doch einfach nur eine psychische Krankheit Ursache für die ungewöhnlichen Ereignisse ist. Dadurch, dass Tremblay mit der Darstellung der Horror-Elemente zurückhaltend ist, können meines Erachtens auch Thriller-Freunde bedenkenlos zugreifen.

Cover a-head-full-of-ghosts-exorzismus

Titel: A Head Full of Ghosts: Ein Exorzismus
Autor: Tremblay, Paul
Sprecher: Wolfien, Verena
Genre: Hörbuch/Psychothriller
Hörzeit: 9 Stunden und 18 Minuten
Verlag: Audible Studios
Print: Festa Verlag

5/5

Originaltitel: A Head Full of Ghosts
Übersetzer: Manfred Sanders
Herkunft: USA
Jahr: 2015 / 2018 (org./dt.)

Dieses Hörbuch habe ich im Rahmen meiner Audible-Mitgliedschaft gehört. Noch kein Mitglied? Dann teste Audible. Wer über den Link Audible testet, erhält nicht nur das erste Hörbuch kostenfrei, sondern unterstützt diesen Blog indirekt, da ich dafür eine kleine Provision erhalte.

Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

2 Kommentare

  1. Hallo Frank,

    stimmt, den Erzählstil mochte ich ebenfalls gern. Es war abwechslungsreich durch das Interview, die Reality-TV-Show und die Blogbeiträge. Mir hat es es ebenfalls sehr gut gefallen. Zwar ist es eher trocken und nüchtern geschrieben, aber ich mag das. Schön, dass es dir auch gefallen hat. Bei der Gelegenheit lasse ich auch meine Meinung hier.

    Liebe Grüße & schönes Wochenende,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,
      vielen Dank für Deinen Besuch und den Link zu Deiner Seite. Ich mag gern Reviews von anderen Bloggern zum gleichen Buch lesen, nur fehlt mir oftmals die Zeit zur Recherche 😉
      Viele Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.