Der Sandman von Neil Gaiman – Eine Übersicht

Die Sandman-Reihe ist eine Geschichte über Geschichten. Und gar nicht mal so einfach zu lesen. Vor allem der Einstieg gestaltet sich als schwierig und es braucht ein wenig bis der Leser die Ewigen kennenlernt. Die Ewigen sind jene mystischen Figuren, die keine Götter sind und schon vor den Menschen mit ihren Gottheiten lebten und auch noch leben werden, wenn die Menschen mit ihren Göttern vom Antlitz der Erde verschwunden sind.

In der Graphic Novel werden die Wesenheiten mit ihrem englischen Namen bezeichnet: Destiny (Schicksal), Death (Tod), Dream (Traum), Destruction (Zerstörung), Desire (Begehren), Despair (Verzweiflung) und Delirium (Verwirrung).

Die Hauptfigur der Sandman-Reihe ist außer Frage Dream, der in (fast) allen Geschichten vorkommt und die quasi der rote Faden ist, der sich durch alle Bände zieht.

Die Sandman-Reihe von Neil Gaiman umfasst insgesamt 11 Bände. Dabei sind die ersten zehn fortlaufend und der elfte nachgeschobene erzählt eine Vorgeschichte. Es gibt mehrere Besonderheiten in dieser Reihe. Zum einen sind mehrere Künstler an der graphischen Umsetzung beteiligt, d.h., dass sich die Optik in den Geschichten teils massiv unterscheidet. Manche Geschichten sind comic-bunt, andere düster-depressiv wieder andere krakelig-abstrakt umgesetzt worden. Das bietet Abwechslung, trifft aber nicht immer den Geschmack des Lesers.

Die zweite Besonderheit ist die Zusammenstellung der Geschichten. Das erste Buch würde ich jedem Leser ans Herz legen, auch wenn es nicht der beste Auftakt ist. Aber hier lernt der Leser alle wichtigen Figuren kennen. Alle Folgebände erzählen mehr oder minder eigenständige Geschichten, die nicht aufeinander aufbauen. Das merkt man auch an der Zusammenstellung, denn die Geschichten sind im Original als Einzelbände veröffentlicht und in diesen Reihenbänden nicht einfach chronologisch sondern thematisch zusammengestellt worden. Ich bin mir nicht ganz sicher nach welchen Gesichtspunkten die Zusammenstellung erfolgte, vielleicht einfach nur danach, wieviel Platz sie beanspruchen. Das ist nämlich die nächste Besonderheit, dass es mal sehr kurze Geschichten gibt und mal umspannen sie mehrere Kapitel.

Nicht alle Bücher sind gleich umfangreich und gleich gut. Manche Geschichten sind einfach nur genial, andere hingegen sind nicht so der große Wurf. Manche Bände umfassen knapp 150 Seiten, andere hingegen sind über 350 Seiten stark. So abwechslungsreich die jeweiligen Geschichten sind, so abwechslungsreich wurden sie auch veröffentlicht.

Auch sind die Bücher und Geschichten nicht durchgängig auf hohem Niveau. So manche Erzählung ist einfach nur schwach. In meinen Augen stellen die Bände 7: Kurze Leben und 8: Worlds End die erzählerischen Tiefpunkte dar. Glücklicherweise gibt es gleich mehrere Highlights. Folgend alle Bände mit den Bewertungen:

Das Hörspiel

Sandman audible

Eine sehr ungewöhnliche Adaption gibt es (exklusiv) bei Audible. Es passiert mit Sicherheit nicht sehr oft, dass eine Graphic Novel als Hörspiel umgesetzt wird. Und dann auch noch eine solche Graphic Novel Reihe, die gar keine in sich geschlossene Geschichte erzählt. Denn das war ja ein Merkzeichen der Reihe, dass die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden konnten.

Aus diesem Grund an dieser Stelle der Warnhinweis, dass dieses Hörspiel nur für jene geeignet ist, die sich in der Welt der Hörspiele auskennen und gleichzeitig die Graphic Novels kennen.

Diesen Warnhinweis muss ich einfach geben, denn es ist etwas schwierig dem Hörspiel zu folgen, denn aufgrund dessen, dass der rote Faden nicht vorhanden ist und nicht alle optischen Elemente der Graphic Novel umgesetzt werden können, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sich Hörer verloren fühlen, die die Grundvoraussetzung nicht erfüllen. Zumindest spiegeln die Negativ-Rezensionen bei Audible genau diesen Umstand wider.

sandman audible teil2

Ja, ein wenig wird dieses Hörspiel “gehypt” und ist zumindest in den USA schon ein voller Erfolg. Das heißt aber nicht automatisch, dass es ein schlechtes Hörspiel ist oder dass der Hörer aus Protest sich gegen das Hören eines solchen Hörspiels stemmen muss. Ich persönlich finde die Adaption nämlich als sehr gelungen und kann es nur allen empfehlen, die einen Blick in die Graphic Novels geworfen haben.

Die Umsetzung ist in der Tat grandios und vor allem auf Deutsch sehr gelungen, auch wenn nicht Neil Gaiman der Erzähler ist, sondern David Nathan, den viele Hörbuch-Hörer kennen dürften. Auch die anderen Rollen sind sehr prominent und darüber hinaus auch sehr passend besetzt.

Bisher sind zwei Teile veröffentlicht worden, wobei der erste Teil des Hörspiels die ersten drei Bände der Graphic Novel umfasst (also Präludien und Notturni, Das Puppenhaus und Traumland.) und der zweite Teil die Bände 4 Die Zeit des Nebels, 5 Über die See zum Himmel sowie Teile von Band 6 Fabeln und Reflexionen.

Bisher hat mir die Hörspiel-Umsetzung sehr gut gefallen und es hatte seinen ganz besonderen Reiz, die Traumwelt von Neil Gaiman auf diese Art und Weise zu betreten.

Nach dem Erfolg des Hörspiels ist davon auszugehen, dass auch die anderen Bände als Graphic Novel umgesetzt werden. Wann der dritte Teil erscheint, ist mir derzeit unbekannt.

Audible und DC fahren schwere Geschütze auf, um das Sandman-Hörspiel zu vermarkten. Ich finde es ganz gut gemacht und mag bekanntlich auch die Graphic-Novel-Reihe. Folgend die Trailer zu den jeweiligen Teilen des Hörspiels, eingebettet als Youtube-Video im privaten Modus, d.h., es werden erst Daten an Youtube übermittelt, wenn auf das Video geklickt wird.

Dadurch, dass das Hörspiel nur schwer zu verstehen ist, wenn man die Graphic Novels nicht kennt, sollte man auf die Negativ-Bewertungen nichts geben, die bei Audible und Amazon auftauchen, da diese für gewöhnlich genau diesen Umstand bemängeln: Der Hörer versteht zu wenig von der Handlung.

Diese Hörspiele habe ich im Rahmen meiner Audible-Mitgliedschaft gehört. Noch kein Mitglied? Dann teste Audible. Wer über den Link Audible testet, erhält nicht nur das erste Hörbuch bzw. Hörspiel kostenfrei, sondern unterstützt diesen Blog indirekt, da ich dafür eine kleine Provision erhalte.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Übrigens: Als Audible Abonnent erhält man jedes weitere Hörbuch bzw. Hörspiel für 9,99 Euro und muss nicht den vollen Preis zahlen.

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.