[Belletristik] Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit

Die Autorin Charlotte Roth betont mehrfach, dass sie einen Roman und keine Biografie geschrieben hat und dennoch liest man allenthalben von einer Biografie Michael Endes. Wie passt das zusammen?

Keine Biografie

In einer Biografie ist der Autor angehalten, sich an die Fakten zu halten, die er ggf. mühsam recherchiert hat. Innerhalb eines biografischen Romans ist das beschriebene Leben lediglich Stützgerüst für eine Erzählung, in der sich (in diesem Fall) die Autorin einige Freiheiten herausnehmen darf. Sowohl im Vor- als auch im Nachwort gibt die Autorin bekannt, dass sie sich einiges in diesem ausgedacht hat, um der Beschreibung mehr Leben einzuhauchen. Was Fiktion ist und was nicht, gibt sie jedoch nicht preis. Das darf der Leser selbst herausfinden.

Wenn er denn möchte, denn notwendig ist dieses Rätselraten nicht. Als Leser kann ich in diese Geschichte auch ohne Hintergrundwissen eintauchen und es ist unerheblich, was historisch begründet sein mag und was nicht. Wir lesen von einem Michael Ende, wie er aufwuchs, die Kriegsjahre und Schule erlebte und wie er zum Schreiben kam. Natürlich auch seine Hoch- und Tiefpunkte im Leben sowieso sein (verfrühtes) Ausscheiden aus selbigem.

Fazit

Ich habe Michael Ende persönlich nicht gekannt und kann nicht beurteilen, ob ihm diese Art der Biografie tatsächlich gefallen hätte und ich frage mich, wie andere Leser dies beurteilen können. Dieser biografische Roman ist auch nicht so phantastisch wie die Bücher Endes und in mir sträubt sich etwas, wenn seine Bücher mit diesem Roman verglichen werden.

Was dieser Roman aber sehr wohl ist (und auch sein möchte), ist eine Hommage an Michael Ende und dessen Werke, die so viele Menschen verzaubert haben (und noch werden). Nicht mehr und nicht weniger. Und in diesem Sinne sollte sich der Leser diesem Buch nähern und wird dann sicherlich nicht enttäuscht werden.

 

Buchcover Die ganze Welt ist eine große Geschichte

Titel: Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit: Michael Ende – Roman eines Lebens
Autor: Roth, Charlotte
Genre: biografischer Roman
Seitenzahl: 432
Verlag: Eisele Verlag

4/5

Herkunft: Deutschland
Jahr: 2019

Werbung

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.

Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.