[Horror] The Stand – Das letzte Gefecht: Band 1

buchrücken the stand

Es gibt sehr viele Leser von Stephen King, die The Stand als sein Hauptwerk betrachten. Es ist ein sehr komplexes und umfangreiches Werk, in dem das Szenario Gut gegen Böse voll ausgereizt wird. Natürlich ist heutzutage vielen das Thema Pandemie ein wenig über, aber es lohnt sich, seine Abneigung beiseitezuschieben. Die Pandemie in The Stand ist deutlich extremer und auf einen modifizierten Grippevirus zurückzuführen, das aus einem amerikanischen Forschungslabor getragen wird. Dieser Virus ist extrem ansteckend und führt zu einer Mortalität von 99,4% und löscht mal eben weltweit beinah die Menschheit aus.

Stephen King hat diesen Roman schon 1978 geschrieben und das Szenario später in das Jahr 1990 transferiert. Die im Buch vorhandenen Anachronismen habe ich in der Graphic Novel zwar nicht entdeckt, aber es ist hilfreich dies vor Augen zu haben.

Ein derart umfangreiches Buch kann natürlich nicht in einem kleinen Heftchen erzählt werden. So wundert es nicht, dass in Summe 31 Bücher notwendig waren, um die Erzählung als Graphic Novel zu adaptieren. In diesem Sammelband sind die ersten zehn Bücher enthalten, die mit dem Untertitel „The Stand: Captain Trips“ und „The Stand: Ein amerikanischer Alptraum“ in den Jahren 2008 und 2009 veröffentlicht wurden. In Summe kommt diese Adaption auf sage und schreibe 300 Seiten. Für eine Graphic Novel ist das schon eine Hausnummer.

Die Adaption hält sich sehr dicht an der Vorlage und erzählt im vorliegenden ersten Band vom Ausbruch der Pandemie und deren Folgen. Ein sehr erschütterndes Bild, das durch die sehr realitätsnahen Zeichnungen extrem verstärkt wird. Der Leser muss ein wenig hartgesotten sein, um die teils sehr heftigen Darstellungen zu ertragen.

Der Leser, der die Buchvorlage nicht kennt, muss sich auf eine vielfältige und komplexe Erzählung wappnen, denn auch in der Graphic Novel wird das Geschehen anhand vieler Erzählstränge erzählt. Allerdings gibt es ein kleines Manko. Denn trotz des Umfangs des Buchs kommen nicht immer alle Motivationen der einzelnen Figuren zum Vorschein. Klar, dadurch dass mir die Buchvorlage bekannt ist, habe ich einen anderen Blick auf die Erzählungen, so dass es schwer einschätzbar ist, ob es dem Leser Probleme bereiten mag, wenn ihm einige wichtige Informationen fehlen.

Vor allem das Zusammenziehen der jeweiligen Fraktionen wird (noch) nicht sehr deutlich. Denn wenn Stephen King ein solches Buch schreibt, sollte klar sein, dass auch eine gehörige Priese Übernatürliches dazugehört. Dies scheint derzeit aber nur sehr sporadisch durch und war im Buch deutlich präsenter. Angesichts dessen, dass hier lediglich die ersten zehn Bücher in einem Sammelband vereint werden, sollte klar sein, dass das Buch offen endet.

Fazit

Die Adaption von The Stand als Graphic-Novel hat mir sehr gut gefallen, was allein schon daran liegt, dass mir die Buchvorlage sehr gut gefällt und die Macher dieser Adaption sich sehr nah an der Vorlage bewegt haben. Die Illustrationen sind sehr gut gelungen und greifen den Horror einer solchen Pandemie sehr gut auf. Diese Darstellung von Leid und Tod führt allerdings dazu, dass dieses Buch nur in die Hände von erwachsenen Lesern gehört.

Vermutlich wird es noch zwei weitere Bände geben. Der nächste Band wird am 23.03.2021 erscheinen und die nächsten 10 Bände enthalten. Wann Band 3 erscheint, ist derzeit noch unklar.

achtung explizite gewaltdarstellung
⚠️Achtung⚠️Dieses Buch enthält explizite Beschreibungen von Sex und Gewalt und ist somit nicht für minderjährige oder zart besaitete Leser geeignet.

Ich habe anno 2017 das Buch als Hörbuch mir nochmals vorgenommen. Auch den Film von 1994 habe ich mehrfach gesehen und ebenfalls (ausnahmsweise) hier auf dem Blog vorgestellt. Mittlerweile ist klar, dass aus dem neuen Kinofilm nichts geworden ist und stattdessen eine zehnteilige Fernsehserie entstanden ist, die gegen Gebühr (auch bei Amazon) gestreamt werden kann. Allerdings erntet diese relativ schlechte Kritiken, weil die Macher den schon vergleichsweise schweren Stoff nochmals verkompliziert haben. Ich habe die Serie allerdings bisher noch nicht gesehen und werde mir vermutlich später einen Eindruck von ihr machen.

cover the stand

Titel: The Stand – Das letzte Gefecht: Band 1
Autor: King, Stephen; Aguirre-Sacasa, Roberto
Genre: Horror
Seitenzahl: 300
Verlag: Panini

5/5

Originaltitel: The Stand
Übersetzer: Joachim Körber
Herkunft: USA
Jahr: 2008/2009 / 2019 (org./dt.)

Mehr Infos zu den Büchern finden sich auch auf den Verlagsseiten. Leider sind aufgrund der zahlreichen immer noch erhältlichen Einzelbände diese Sammelbände nur schwer zu finden, weshalb ich hier beide direkt zum Panini-Shop verlinke: Band 1 und Band 2. Dort finden sich als Leseprobe ein paar Seiten aus dem Buch.

Die auf diesem Blog veröffentlichten Buchbesprechungen zu Büchern von Stephen King sind mittlerweile auf einer eigenen Seite zu finden.

Empfehlenswerte Horrorbücher (Romane wie Graphic Novels), die auf diesem Blog vorgestellt wurden, finden sich unter Rubrik “Der blanke Horror“.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.