Montagsfrage #27: Wie oft lese ich Neuzugänge?

montagsfrage-w0rdw0rld

Entgegen meiner Ankündigung von letzter Woche kommt heute doch eine Antwort auf die heutige Montagsfrage. In NRW startet die letzte Schulwoche und wieder neigt sich ein turbulentes Schuljahr dem Ende zu. Dadurch, dass die Ferien in diesem Jahr so früh starten, kamen mir die letzten Wochen wieder so chaotisch vor, denn der Juni ist traditionell der “gestückelte” Monat, weil mit Pfingsten, Christi Himmelfahrt und Fronleichnam immer drei lange Wochenenden anstehen. Wie auch immer ihr diese Wochen verbracht habt (wenn euer letztes Wochenende überhaupt verlängert war), ich hoffe, dass es nicht ganz so turbulent war. Ich bin auf jeden Fall froh, dass die Hitzewelle vorübergezogen ist. Temperaturen von teils 38°C sind mir eindeutig zu hoch.

Die heutige Montagsfrage widmet sich den Neuzugängen und die Frage, ob ich generell Neuzugänge lese, kann ich eindeutig mit Ja beantworten. Da ich relativ viele Bücher über das Bloggerportal und Netgalley beziehe, lese ich auch sehr viele Neuzugänge, da ich über diese Plattformen für gewöhnlich nur aktuelle Bücher beziehe. Es ist eher so, dass ich relativ wenig ältere Bücher lesen. Bei mir liegen zwar hier und da ein paar ältere Bücher herum, aber die Neuzugänge verdrängen die älteren Bücher für gewöhnlich.

Ich werde jetzt die Sommerferien nutzen, um ein paar der liegengebliebenen Bücher zu lesen. Das habe ich in den letzten Monaten immer wieder gemacht, dass ich das Sommerloch genutzt habe, um ältere Bücher zu lesen. Teils lese ich Bücher sogar vorab, so dass ich aktuell zum Beispiel zwei Bücher in der Warteschlange habe, die ich erst im Juli bzw. September vorstellen darf. Die Beiträge sind natürlich schon geschrieben und warten nur darauf, dass ich sie veröffentliche.

Wenn ihr einfach die Bücher-Kategorie auf meinem Blog anschaut, dann werdet ihr in etwa zu 80% nur Neuzugänge sehen. Tatsächlich in jüngster Vergangenheit hauptsächlich Fantasy-Bücher. Ich habe noch ein Rezensionsexemplar, das ich derzeit lese (Die Schattensammlerin vom Brüderpaar Orgel) und werde mich danach älteren Büchern widmen. Welche das sein werden, weiß ich noch nicht so recht. Da werde ich meine Laune befragen, welches Buch es sein werden wird.

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

Ich antworte nicht immer hier an dieser Stelle auf Kommentare, sondern direkt bei den Antworten der jeweiligen Blogs.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und alle Fragen zusammengefasst, die hier auf dem Blog von mir beantwortet wurden. Neben der Montagsfrage sind auch andere Aktionen dabei, bei denen ich mitgemacht habe.

4 Kommentare

  1. Hey Frank,

    ich habe beobachtet, das vor allem bei BloggerInnen, die Rezensionsexemplare annehmen die Neuzugänge die älteren Bücher etwas in den Hintergrund drängen. Bei mir ist das auch erst so extrem geworden, als ich begonnen habe, Reziexemplare zu beziehen. Davor habe ich noch deutlich bunter und viel mehr ältere Bücher gelesen.
    Ich werde die Ferien übrigens auch dazu nutzen, einige liegengebliebene SuB Bücher zu lesen und freue mich schon sehr (auch wenn ich dafür noch bis Anfang August warten muss)

    Liebe Grüße
    Sophia

    1. Hi Sophia,

      wenn ich mir das Angebot an Rezensionsexemplaren anschaue, dann ist es in der Tat ein Überangebot. So viel kann keiner lesen, wie neue Titel erscheinen. Da ist es vollkommen normal, dass keine Zeit mehr für ältere Titel ist. Hin und wieder versuche ich mich regelrecht dazu zu zwingen, mal nicht dem Ruf der Verlage zu folgen 🙂
      Dafür genieße ich dann auch immer die Auszeiten, die ich mir regelmäßig nehme und zu denen ich keine Rezensionsexemplare anfrage, annehme oder lese.

      Viele Grüße
      Frank

  2. Hey Frank,

    was heißt denn “ältere” Bücher? Wie lange liegen sie bei dir rum, damit sie diesen Titel verdienen?
    Ich lese tatsächlich sehr selten Neuzugänge. Der normale Lebenszyklus eines Buches in meinem Regal sieht so aus, dass ich es Jahre, nachdem ich es auf die WuLi gesetzt habe, kaufe und es dann noch mal Jahre auf meinem SuB liegt, bevor ich es lese. 😅 Davon weiche ich eigentlich nur ab, wenn ich sehr ungeduldig auf eine Fortsetzung warte.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

    1. Hi Elli,

      Bücher sind dann älter, wenn ich sie im Regal entdecke und sie mich daran erinnern, dass sie gelesen werden wollen 🙂 So eine richtige feste Zeit habe ich für das Kriterium nicht.
      Ich habe zwar auch hier und da Listen, die ich aber nicht so konsequent pflege … oder beachte 😀

      Viele Grüße
      Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.