[Ratgeber] Männer-TÜV

Der Männer TÜV als Buch

Titel: Männer-TÜV: Das Praxis-Handbuch zur Männergesundheit
Autor: Pies, Christoph
Genre: Ratgeber
Seitenzahl: 256
Verlag: Herbig Verlag
Wertung: ★★★☆☆
Bei Amazon kaufen *

Die Idee war naheliegend, einen Ratgeber für den Mann zu schreiben, in dem das Auto als Vorbild genommen wird, um die Mechanismen im männlichen Körper zu beschreiben. Dr. Pies, seines Zeichens Urologe, durchfährt den kompletten Körper und konzentriert sich dabei auf die Probleme und Problemchen des Manns im Alter zwischen 40 und 60 Jahren.

Alles Auto?

So witzig die Idee anfangs ist, die Systeme des Mannes mit denen eines Autos zu vergleichen, so nutzt sich diese im Laufe des Buchs etwas ab und wird an mancher Stelle etwas zu viel des Guten. Was hingegen bleibt, ist der Witz bei den Formulierungen und Vergleichen, die der Autor heranzieht, um Sachverhalte zu verdeutlichen.

Dabei konzentriert er sich in seinen Ausführungen sehr auf die Theorie (und den Vergleich zum Auto) und vernachlässigt dabei ein wenig die Praxis und die handfesten Tipps für den Mann. Immerhin wird das Buch damit beworben, dass Mann fundierten Rat und Anleitungen im selbigen findet.
Dabei sind einzig die Checklisten am Ende eines jeden Kapitel tatsächlich konkret. Wobei es auch hier Einschränkungen gibt. Dadurch, dass der Autor mit seinem Fachgebiet sich Hilfe von anderen (Fach)Ärtzen geholt hat, sind die Checklisten in sich nicht konsistent. Vor allem, die Empfehlungen, die aus den Ergebnissen gezogen werden, sind arg unterschiedlich. Von einem “gehen sie sofort zum Arzt” bis hin zu keiner Empfehlung ist alles dabei.

In meinen Augen etwas bedenklich, die Auswertung zu den Depressionen, in dem nach suizidalen Tendenzen gefragt wird, aber keine Hilfe angeboten wird, wenn diese bejaht werden.

Auch sind manche Aussagen in der Medizinerwelt arg umstritten, die in diesem Buch geschrieben werden. Vermutlich kann man allein über den Satz, dass es schon “zu spät” ist, wenn man Durst hat (im Sinne seiner Trinkgewohnheiten), einen eigenen Ratgeber schreiben. Aber schon quasi zu empfehlen (wenn auch indirekt), sich täglich eine Dosis ASS zuzuführen, ist meines Erachtens wenig angebracht.

Fazit

Das Buch ist phasenweise sehr unterhaltsam geschrieben, was ich ihm zugute halte. Dass es sehr theorielastig ist, sich konservativ auf die Schulmedzin beschränkt und nur wenig konkrete Tipps enthält, nicht.

Am Ende bleiben nur wenige Handlungsempfehlungen, die zudem kaum einen wirklich überraschen werden. Gewichtsabnahme, mehr Bewegung und Vermeidung von Tabak und Alkohol werden jedem Mann schon als Tipp über den Weg gelaufen sein. Wie Mann dahinkommt und dahingehend motiviert werden kann, kommt nach meinem persönlichen Empfinden in diesem Ratgeber zu kurz.


Werbung

Warum das Buch als E-Book erst am 31.10. erscheint, erschließt sich mir nicht.


Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite.
* Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.