Sandman Band 1: Präludien & Notturni

Mit Neil Gaiman verbinde ich mittlerweile Mythen und Sagen bzw. allerlei mythische Figuren. Die Fantasy-Graphic-Novel-Serie, mit der er berühmt geworden ist, hatte ich bisher immer links liegen gelassen. Die Erwartungshaltung an ein solches hochgelobtes und vielfach dekoriertes Werk ist natürlich enorm hoch und ich kann jetzt schon sagen, dass diese hohen Erwartungen (eigentlich auch schon fast erwartungsgemäß) nicht erfüllt wurden.

Die Story ist relativ simpel, aber dennoch verworren. Typisch Gaiman eben. Im ersten der elf Bände geht es um den Schlaf. Aber nur indirekt um den Schlaf von Dir und mir, sondern um die Figur, die zu den sieben Ewigen gehört, die existieren, auch ohne von Menschen angebetet zu werden. Er wird quasi aus Versehen gefangen genommen und gleichzeitig einiger seiner Utensilien beraubt. Folgend geht es zwar darum, wie er seinem Gefängnis entkommt und sich auf die Suche nach seinen geraubten Utensilien begibt (so weit, so simpel), aber dann auch wieder nicht (so weit, so kompliziert).

Denn Gaiman baut immer wieder andere Gestalten und Figuren aus anderen Religionen oder Mythen oder Sagen ein. Aber natürlich nicht eins zu eins, sondern stark abgewandelt. So bekommt z.B. die Geschichte von Kain und Abel ein ganz anderes Flair. Diese leicht bis stark abgedrehten Erzählungen werden teils sehr passend ebenso überdreht und überzeichnet dargestellt. Für die Zeichnungen sind unterschiedliche Künstler (Malcolm Jones III, Mike Dringenberg und Sam Kieth) verantwortlich, was sich auch im Look&Feel der jeweiligen Bände (bzw. Kapitel) widerspiegelt.

Fazit

Ehrlich gesagt bin ich jetzt nicht Feuer und Flamme von diesem Auftakt. Ja, die Erzählung hat seinen Reiz, aber so manche Episode fand ich dann doch zu schräg. Dafür waren andere Kapitel wirklich hervorragend und überaus überzeugend. So oder so merkt man diesem Werk nicht an, dass es schon fast 15 Jahre auf dem Buckel hat. Ich denke, wer in diesen Comic-Welten unterwegs ist, sollte Gaimans Sandman kennen.

buchcover

Titel: Sandman, Band 1: Präludien & Notturni
Autor: Gaiman, Neil
Illustrator: Jones, Malcolm; Dringenberg, Mike; Kieth, Sam
Genre: Graphic Novel / Fantasy
Seitenzahl: 240
Verlag: Panini Verlag
Band: 1 von 11

4/5

Originaltitel: The Sandman #1-8
Übersetzer: Althoff, Gerlinde
Herkunft: USA
Jahr: 1989 / 2007 (org./dt.)

Dieses Buch wurde mir als Top-Leser von izneo als E-Comic zur Verfügung gestellt. Mehr Infos dazu auf der Seite “Über diesen Blog“.

graphic novels comics

In meiner persönlichen Übersicht der empfehlenswerten Comics und Graphic Novels finden sich viele lesenswerte und zum Teil sehr beeindruckende Werke, die alle auf ihre Art und Weise einen Blick wert sind.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.