[Fantasy] Narrenkrone

Die »Narrenkrone« knüpft direkt an die Ereignisse aus »Dornenthron« an. Es macht Sinn, beide Bücher als eine Einheit zu betrachten und entsprechend auch direkt hintereinander zu lesen. Das gilt vor allem deshalb, weil sich in diesem zweiten Band kaum bis gar nicht Einflechtungen vorhanden, die dem Leser als Gedankenstütze dienen können, um sich an die Ereignisse aus dem ersten Teil zu erinnern.

Das Märchen Dornröschen dient weiterhin nur grob als Vorlage für diese Geschichte, wobei die Erzählung im zweiten Teil dem Original nicht im entferntesten näher ist als im ersten. Bezüge zu anderen Märchen sind im zweiten Teil ebenfalls etwas seltener gestreut. Dennoch macht der zweite Teil annähernd so viel Spaß wie schon der erste. Es gibt lediglich einen kleinen Durchhänger im Mittelteil, als alle Fraktionen an der Hecke angekommen sind.

Es dürfte wenig überraschend sein, dass die Dornenhecke weiterhin die Ereignisse dominiert und dass hier die Fäden zusammenlaufen. Nur dann dümpelt die Geschichte kurz vor sich hin, nimmt dann zum Ende wieder spürbar mehr Fahrt auf. Das Ende ist meiner Meinung nach ganz gut gelungen und kann noch mit der ein oder anderen Überraschung aufwarten.

Was mir persönlich bei diesem Teil aufgefallen ist, dass ich beinah mehr Sympathie mit der Dornenhecke hatte, als mit den anderen Figuren der Geschichte. Obwohl mir der Schreibstil zusagt, bleiben die Figuren ähnlich distanziert wie in den Märchen selbst. Es geht weniger um die zwischenmenschlichen Beziehungen der einzelnen Parteien, sondern vielmehr um die Ereignisse selbst.

Fazit

Die »Narrenkrone« hat mir ähnlich gut gefallen wir der »Dornenthron«, was wenig verwunderlich ist, hätte man beide Bücher auch gut als Einzelband veröffentlichen können. Trotz des kleinen Durchhängers im Mittelteil ist es in Summe eine sehr unterhaltsame und zum teil humorvolle Erzählung, die aber so weit von Dornröschen entfernt erzählt, dass auch dieser Band eher keine Adaption ist. Trotz allem eine empfehlenswerte Geschichte für jene, die gerne ich Märchenwelten unterwegs sind.

Erst kürzlich habe ich das Review zum ersten Teil »Dornenthron« veröffentlicht.

buchcover

Titel: Narrenkrone
Autor: Koch, Boris
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 400
Verlag: Knaur Verlag
Band: 2 von 2

5/5

Herkunft: Deutschland
Jahr: 2021

Dieses Buch wurde mir über die Plattform Netgalley als E-Book zur Verfügung gestellt. NetGalley gibt keinerlei Vorgaben über die Art und Weise, wie Bücher bewertet oder vorgestellt werden. Mehr Infos dazu auf der Seite “Über diesen Blog“.

Die Verweise zu Amazon sind mit Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Werbung

3 Kommentare

  1. Hi Frank!

    Es freut mich wirklich sehr, dass dir der zweite Band so gut gefallen hat! Keine Ahnung warum ich hier so kritisch war, ich kanns echt nicht sagen … aber es bestärkt mich wieder in meinem Bestreben (haha, mir fällt kein anderes Wort ein), Reihen zeitnah zu lesen. Ich muss mich einfach mehr in Geduld üben!

    ABER warum ich eigentlich vorbei geschaut habe: Ich lese ja grade die Seelenschiffe von Robin Hobb und hab mal nach den nächsten Trilogien geschaut und hast du das schon gesehen?! Die Regenwildnis Trilogie wird neu übersetzt !!! Band 1 und 2 erscheinen noch in diesem Jahr bei Penhaligon! Ingesamt machen sie vier Bände draus! (Der dritte war ja bisher nicht ins deutsche übersetzt)
    Jetzt freu ich mich echt riesig! Muss halt die Seelenschiffe noch fertig kriegen und das Erbe der Weitseher noch vorher lesen 😀

    1. Hi Aleshanee,

      jetzt, wo ich das Buch gelesen habe, wundert es mich schon, dass Du derart damit gehadert hast. Klar, es gibt so gut wie keine Gedankenstützen für Leser, die ein Jahr Pause zwischen beiden Büchern gemacht haben, aber vom Stil her passten beide recht gut zusammen. Ich versuche ja auch wenn möglich, Trilogien am Stück zu lesen, was natürlich nur selten klappt – blöde Neugier 😀

      Nee, is nich war – dabei war ich erst kürzlich auf der Verlagsseite, um was zu suchen. Da halten die sich aber bis jetzt ganz schöne bedeckt. Das freut mich total und vielen dank für den Tipp. Muss ich mir gleich im Kalender vermerken, wann die erscheinen 🙂

      Viele herzliche Grüße
      Frank

      1. Ja, das ist schon mega cool oder?
        Was hab ich mich gefreut!!!
        Ich hatte vorher bei Amazon geschaut – da war der alte erste Band der Regenwildnis für 50 Euro drin ^^
        So toll dass der Verlag die jetzt doch nochmal wirklilch alle komplett rausbringt! Den ersten Band der Seelenschiffe hab ich grade durch, was für eine geniale Geschichte! Jetzt muss ich bis Ende August die beiden Fortsetzungen und die Erbe der Weitseher Trilogie noch lesen, damit ich dann pünktlich mit der Regenwildnis anfangen kann xD

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.